FANDOM


Einst lebte ein Herrscher, der von seinem Volk wie ein Gott für seine Großzügigkeit und Gnade verehrt wurde. Seine Festivitäten waren im ganzen Land bekannt und alle Menschen sahen zu ihm auf. Sie vergötterten ihn. In jedem Menschen des Landes brannte der Wunsch, so zu sein wie ihr geliebter Herrscher. Die Einwohner im Reiche des Herrschers lebten in einer ungewöhnlich langen Zeit des Friedens und des Wohlstands. 

Allerdings war das Reich klein und umgeben von großen Kriegsnationen, die es jederzeit hätten niederwalzen können. Es wurde einzig der Weisheit und den Diplomatischen Fähigkeiten des Herrschers zugeschrieben, dass der Frieden so lange ungestört blieb. In Wirklichkeit aber war der Mann an der Spitze eine Schlange mit zwei Gesichtern.

Das gesamte Volk musste tagtäglich für den Frieden zahlen, doch keiner von ihnen kannte den Preis oder sollte je erfahren was der Herrscher für diesen Frieden eingetauscht hatte: Tief in den Gewölben seiner Burg hielt der Weise, geliebte Herrscher, junge Frauen die er aus den Dörfern am Rande des Landes hatte entführen lassen gefangen. Die Einwohner, in ihrer Unwissenheit, erklärten sich deren Verschwinden mit der Existenz von Monstern in den Bergen und Bestien in den Wäldern...

Die Frauen, wie auch immer, erfüllten ihren Zweck. Sie wurden ihr ganzes Leben lang nur für das gebären von Kindern benutzt. Der Herrscher vergewaltigte die Gefangen immer wieder um sie zu schwängern, denn er brauchte Kinder...

Er brauchte etwas zum tauschen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki