FANDOM


Foto 2.jpg

Startbildschirm Wolfenstein 3D

Hi, mein Name ist Daniel. Diese Geschichte ist Teil meiner Therapie: Es fing alles an, als ich letztes Jahr meinen Realschulabschluss machte. Murrat und Ich sind beste Freunde, seit wir uns vor 10 Jahren im Krankenhaus, wo unsere Väter starben, kennengelernt haben. Wir beide hatten jeder ein SNES, diese hatten wir von unseren Vätern bekommen, kurz bevor beide starben. Und wir hatten uns versprochen, dass wir uns gegenseitig das Lieblingsspiel des jeweils anderen schenken wollten, da er mit seiner Mutter in sein Heimatland zurückkehren wollte. Damit wir uns und unsere Freundschaft nie vergessen.

So tauschten wir am Tag vor seiner Abreise die Spiele. Er schenkte mir seine Version von Wolfenstein 3D (wobei ich noch nicht wusste, was noch passieren sollte). Und ich schenkte ihn mein Modul von Super Mario. Erst 2 Wochen später war ich über den Verlust meines Freundes hinweg.

Und fing an sein Spiel zu spielen. Das Spiel startete normal, doch als ich die erste Mission startete, war es anders als sonst, wenn ich es mit Murrat spielte. Auf einmal stand dort nicht mehr Master State sondern Nazi Deutschland, auch die komplette NS-Symbolik war enthalten, was sehr verwunderlich war, da es auf Snes nur stark geschnitten erschienen ist im Vergleich zu der Original PC Version. Ich spielte bis zu dem Punkt, wo man in Episode 3 gegen den Staatsmeister (Hitler) kämpft.

Doch ich wurde unterbrochen von unseren Telefonen. Es war die Mutter von Murrat, sie meinte er sei auf dem Weg zu uns, weil er mich so vermisse und mir was Wichtiges sagen musste, sie meinte, dass das Flugzeug in einer halben Stunde in Hannover landen würde. Also habe ich mir den Autoschlüssel meiner Mutter geschnappt und bin Richtung Hannover gefahren. Ich schaffte es in einer Rekordzeit von 35 Minuten die 50 Kilometer zum Flughafen. Und sah, dass eine Maschine aus Istanbul landete. Doch Murrat war nicht an Bord. Ich fragte an der Information, ob heute noch eine Maschine landete. Und tatsächlich landete in 30 Minuten noch eine, aber die letzte für heute. Ich beschloss zu warten, weil ich mich auch verhört haben könnte, vorhin am Telefon und sie meinte die in 30 Minuten. Doch auch da war er nicht an Bord, also fragte ich erneut an der Information, um zu erfahren ob er überhaupt nach Hannover gekommen ist. Und er war in der ersten Maschine, ich versuchte ihn auf seinem Handy zu erreichen doch er ging nicht dran.

Also beschloss ich nach Hause zu fahren. Und weiter zu versuchen ihn zu kontaktieren. Doch alles blieb ohne Erfolg. Als ich wieder zu Hause ankam, war es schon dunkel. Und da ich Hunger hatte, wollte ich mir was zu essen machen. Doch da kam ich nicht zu, denn mein Handy klingelte. Es war Murrat, doch ich hörte nur ein schweres Atmen und Schnaufen. Mir stellten sich sofort meine Nackenhaare auf, doch es kam noch schlimmer. Nach 10 Minuten hörte ich einen durch Mark und Bein gehenden Schrei eines Mannes. Ich erschrak so sehr, dass ich auch zu schreien anfing und mein Handy fallen ließ. Es fiel nicht tief, doch es fiel so, dass der Anruf beendet wurde, nach genau 11 Minuten und 6 Sekunden. Nach diesem Schrecken hatte ich keinen Hunger mehr und entschied mich vor dem schlafen gehen noch eine Runde Wolf3D zu spielen. Ich fing dort an zu spielen, wo ich aufgehört hatte, da ich mein Spiel nur pausiert hatte. Als ich Hitler besiegte, wurde mein Fernseher schwarz und aus den Lautsprechern ertönte erneut dieser Schrei wie am Handy und es erschien eine Cutscene wie ich Hitler tötete, nur dass darüber nicht Killcam stand sondern Ben Lost. Komischerweise erschien danach wieder der normale Abschluss der Mission.

Es gab plötzlich ein starkes Gewitter und einen Stromausfall. Ich hätte weitergespielt, nur dies war nun leider unmöglich. Also ging ich ins Bett, da es schon nach Mitternacht war. Ich schlief wie ein Stein, doch ich wachte um 3:33 Uhr wieder auf und hatte Hunger. Also holte ich mir was zu essen und wollte mich gerade wieder hinlegen, als ich Geräusche auf dem Flur hörte. Also ging ich zur Tür und machte sie ein wenig auf und guckte durch den kleinen Spalt. Da es immer noch gewitterte, dachte ich während eines Blitzes einen fliegenden Hitler mit einem lang

Foto 3.gif

Der Hitler aus dem Spiel so wie ich ihn während des Blitzes gesehen habe

en schwarzen Umhang zu sehen, so wie man gegen ihn kämpft, bevor man gegen Ihn als eigentlichen Endgegner kämpft. Doch im nächsten Moment war er schon wieder weg. Ich stempelte es als Einbildung ab und ging schlafen.

Ich schlief bis 10 Uhr morgens, als ich aufwachte ging der Strom wieder. Da es zu spät war, um zu frühstücken und zu früh, um Mittag zu kochen, entschied ich mich noch eine Runde Computer zu spielen, nur nicht Wolf3D da ich nach den Geschehnissen von gestern Abend Angst hatte. Ich wechselte das Modul, doch trotzdem startete Wolf3D. Ich wechselte es erneut und es passierte wieder. Also entschied ich mich es doch zu spielen, trotz meiner großen Angst. Nur zur Sicherheit hatte ich jetzt eine Kamera auf den Fernseher gerichtet. Ich spielte bis zum letzten Level 6 und hatte gerade den letzten Endgegner General Fettgesicht besiegt. Erneut wurde mein Fernseher schwarz und aus den Lautsprechern ertönte erneut dieser Schrei wie am Handy und gestern Abend. Auch erschien erneut eine Cutscene, nur diesmal tötete ich General Fettgesicht aber wo gestern Abend Ben Lost stand, steht jetzt Ben Drowned.

Foto 4.jpg

General Fettgesicht

Und nach dieser Botschaft dachte ich er trieb ein Spiel mit mir, da wir beide Creepypastas mochten und "Ben Drowned" unser beider Favorit war, also schrieb ich eine SMS, dass ich sein Spiel durchschaut hätte. Ich schaltete meinen Snes aus und ging meinem Tagewerk nach. Am Abend wollte ich mir seinen durchaus gelungenen Scherz nochmal ansehen. Doch es gab noch einen 7. Level mit dem Namen "die Wahrheit". Aus Neugier startete ich den Level. Ich spawnte in einem kleinen Raum. Ich ging durch die Tür und meine Spielfigur versank in einer blauen Textur und die Killcam startete obwohl dies nicht normal war und zeigt wie meine Figur in der Masse versank und als sich die Kamera drehte sah ich, dass meine Figur aussah wie Murrat. Die Kamera zoomte raus und zeigte die blaue Masse von oben, die aussah wie ein See in Hannover. Als ich das sah, dachte ich nicht mehr an einen Scherz. In diesem Moment bekam ich eine SMS von Murrat in der folgendes stand:

Der Vorbesitzer ist tot, er ist an einem dir gezeigten Ort ertrunken.

Sieg Heil!

hochachtungsvoll

General Fettgesicht

Mit diesem Wissen rannte ich zur Polizei. Diese fand wenig später seine Kleidung und ein Tagebuch am Ufer des Sees und meinen besten Freund Murrat, ertrunken auf dem Grund des Sees.

Tagebuch von Murrat

25.07.2012

Heute letzter Tag in Deutschland. Werde Daniel vermissen.

27.07.2012

Heute erster kompletter Tag in meiner neuen Heimat.

9.08.2012

Heute besuche ich Opa freu mich schon.

Nachtrag:

Verflucht, das Spiel was ich Daniel geschenkt habe ist verflucht. Mein Opa hat mir heute die Geschichte erzählt, dass wenn es durchgespielt wird der Vorbesitzer ertrinkt, ich hatte das Spiel von meinem Vater also hat der Fluch keine Wirkung gehabt weil er schon tot war. Mein Vater hatte das Spiel von einer Händlerin und die hat ihm die Geschichte erzählt. Kurze Zeit später fand man sie ertrunken. Wegen diesem Vorfall sind meine Eltern nach Deutschland gegangen.

10.08.2012

Habe mich entschieden, fliege heute noch nach Deutschland um Daniel zu warnen. Wobei mir geht es heute schon den ganzen Tag sehr komisch. Ich glaube er hat angefangen mein Spiel zu spielen. Außerdem habe ich Halluzinationen von Figuren aus dem Spiel.

Das waren seine letzten Einträge. Am 11.08.2012 hat die Polizei Murrat ertrunken an besagtem See gefunden. Außerdem fand ich heraus, dass Murrat mir im Spiel noch Hinweise gegeben hat, denn Ben heißt auf Türkisch ich.

Ich bin in die Psychiatrie gekommen, weil ich das alles nicht vergessen kann, dass ich meinen besten Freund ermordet habe. Falls ihr diesen Text lest, bin ich vermutlich tot, denn ich habe mein Psychiater gebeten falls ich Selbstmord begehe oder ertrinke soll er diese Geschichte veröffentlichten.

Und lasst euch einen letzten Rat von mir geben: Seid vorsichtig bei Spielen, die ihr von Verstorben oder Personen die kurz darauf gestorben sind habt. Denn sie könnten wie meins verflucht sein und euch den sicheren Tod bringen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki