FANDOM


Kleines Mädchen, süß und brav,

vor Neugier wird bald klagen,

und störend ihren tiefen Schlaf,

die Glocken zwölf mal schlagen.

Stumm, die Augen aufgerissen,

das Herz ihr pocht im Halse schon.

Drückt sie etwas sanft ins Kissen

und kalt erklingt der Stimme Ton:

"Angst erfüllet deine Glieder!

Vor Schauer stockt der Atem dir.

Erkennst du mich denn gar nicht wieder?

Nicht eine Nacht entkommst du mir!

Sei ganz leise, sei ganz still!

Niemand darf uns hören.

Kannst denken dir was ich nun will,

und keiner wird uns stören.

Also, schlaf nun tief und fest,

die Augen ich dir werd jetzt schließen.

Will dass du dich fallen lässt!

Die Tränen hör´n schon auf zu fließen.

Ergibst dich mir nun ohne Klage,

eisig Kälte ziert den Raum.

Hörst nur das was ich dir sage,

träumst nun deinen schlimmsten Traum."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki