FANDOM


Er hat es verdient. Jason war schon immer ein Arschloch gewesen und er hat es mehr als oft herausgefordert. Nun stehe ich hier, zitternd und verängstigt. Wie konnte das alles nur passieren? Es war doch noch nie so heftig gewesen. Der beißende Geruch von Rauch steigt mir in die Nase und meine Haut wird jede Sekunde wärmer. Die Trümmer, welche vor wenigen Minuten noch eine der angesehendsten Schulen im ganzen Umfeld waren, werden vor meinen Augen von riesigen Flammen verzehrt.

Tränen laufen mir die Wange hinunter... und verdampfen noch bevor sie zu Boden fallen. Der Boden ist voller Schutt und Asche. Ich verdeckte instinktiv mein Gesicht und schließe die Augen. Der Geruch von Rauch wird immer intensiver und es mischt sich ein weiterer Geruch hinzu - Leichengeruch. Ich weiß woher er kommt und ich weiß warum er überhaupt da ist.

Vor wenigen Minuten war hier noch alles normal. Ich war wie immer auf dem Weg zum Biologieunterricht, als mich Jason zur Seite stieß und mir böse Beleidigungen an den Kopf warf. Er tat dies schon eine ganze Weile, doch diesmal war es anders. Ich weiß nicht warum, aber er hatte vom Ableben meiner Mutter erfahren, was ihm eine wunderbare Angriffsmethode auf mich zu sein schien.

Man sagt, dass du sie getötet hättest. Ist die kleine, dumme Amy eine Muttermörderin?

Ich hätte weitergehen, ihn vielleicht verpetzen oder ihm im schlimmsten Fall eine knallen sollen, doch was ich tat, das war nicht ich. Meine Reaktion, das was ich entfesselte, war von abgrundtief böser Natur. Meine Gabe tauchte das erste Mal im Kindesalter auf, als ich auf Daddy böse war, da er mich schon ins Bett schicken wollte, obwohl ich noch im Pool spielen wollte. Ich schrie und tobte und plötzlich hörte ich Daddy aufschreien. Er sprang mit einem Satz aus dem Pool heraus, welcher auf einmal zu blubbern begann. Dampf war aufgestiegen und kurz darauf war der Pool aufgeplatzt.

Ich hatte damals solche Angst vor mir selbst, dass ich Nachts nicht mehr schlafen konnte. Ich habe gelernt es zu kontrollieren... das dachte ich zumindest. Nun stehe ich hier und merke, dass alles umsonst war. Ich habe Jason nicht verpetzt und ihn auch weder geschlagen noch ignoriert. Stattdessen habe ich meinen Zorn über ihn richten lassen. Mit einem bösen Blick sah ich ihn an und während in der ersten Sekunde noch ein breites, widerliches Grinsen auf seinem Gesicht Platz fand, so wich es bereits in der nächsten einem verwunderten, beinahe schockierten Gesichtsausdruck.

Seine Haut wurde rot, seine Kleidung begann sich schwarz zu färben und plötzlich begann eine riesige Flamme seinen zappelnden und schreienden Körper zu zerfressen. Er stürzte zu Boden und kurz darauf rührte er sich nicht mehr. Vor Angst gelähmt starrte ich auf das entsetzliche Gräulnis, das ich hervorgerufen hatte. Jason war tot - und ich war Schuld. Ich dachte, dass es nicht schlimmer werden kann, doch plötzlich vernahm ich Schreie hinter mir. Sie kamen allerdings nicht von den Menschen, die meine Tat mit angesehen hatten, sondern von den Sportlern, die hinter uns in der Halle trainiert hatten. Ich wandte mich um und erblickte die Turnhalle - eingehüllt in ein glühendes Flammenmeer!

Ich schrie auf. Das wollte ich nicht! Wie konnte das passieren? Ich versuchte davon zu laufen, doch es war bereits zu spät. Es hörte mit einem Mal nicht mehr auf. Feuer, überall war Feuer. Die Flammen tobten um mich herum und veranstalteten einen grausamen Totentanz in der Schule. Ich sah Wände zusammenstürzen, Schüler, die schreiend versuchten aus dem Gebäude zu flüchten und ich vernahm die Laute von brechenden Gebeinen, die unter der gewaltigen Last des zusammenstürzenden Gebildes zerquetscht wurden.

Kaum fünf Minuten später war alles vorbei. Stille war eingekehrt, lediglich durchbrochen vom Knistern der Flammen. Ich sehe mich um - alle sind tot. Es tut mir leid, ich habe das nicht gewollt. Ich erkenne nun, dass diese Gabe keine Gabe, sondern ein Fluch ist. Pyrokinese, so haben sie es in dem Fillm genannt, den ich vor kurzem gesehen hatte. Ich weiß nun, dass ich es nicht aufhalten kann. Die Kraft wird stärker, die Flammen wilder - und alles wird brennen!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki