FANDOM


Was erwartest du hier?

Ein Killer-Geschichte?

Eine „Schaut mich an, ich bring mich um“-Geschichte?

Süß.

Wahrscheinlich ist dir das Thema grundlegend auch egal, weil du nur nach Irgendetwas suchst, was dich gruseln könnte. Oder vielleicht auch eben nicht gruseln kann.

Soll ich dir mal was sagen? Du bist nicht hier, weil du den Horror suchst.

Du bist hier, weil du Ablenkung suchst.

Du suchst etwas, was dir Angst bereitet? Wie wäre es damit: Alles was du tust, ist sinnlos.

Es ist so einfach das zu sagen, nicht wahr? Dennoch so unbedeutend für dich. Dich erreicht diese Nachricht vielleicht gar nicht, von diesen hohen Sockel, auf den du dich gestellt hast.

Also nochmal:

Alles was du tust ist sinnlos.

Es gibt momentan um die 8 Milliarden Menschen auf der Welt. Alle sind genau, wie du geboren. Sie wurden zur Welt gebracht, leben ihr Leben und werden eines Tages sterben, genau wie du. Der einzige Weg zu „überleben“, ist in Erinnerungen. Und? Wer hat denn Erinnerungen an dich? Wer kennt dich alles? Deine Freunde? Deine Familie? Überraschung, sie werden auch sterben. Vielleicht werden sie vor dir sterben, was das Leben für dich schmerzlicher machen wird. Vielleicht auch nach dir, was das Leben für sie schmerzlicher machen wird. Aber du wirst vergessen werden, genau wie alles, was du jemals getan hast.

Es ist nicht von Bedeutung, ob das was du getan hast in irgendeiner Weise hilfreich für etwas Weiteres war. Denn selbst wenn es das war, wirst du es niemals erfahren. Du wirst tot sein. Dein Körper wird entweder in einem hölzernen Kasten vor sich hin verrotten oder im Feuer verbrannt sein. So oder so, wird alles, was bist, irgendwann nur noch Staub sein. Deine Rolle wird ausgespielt sein und du damit unnütz.

Vielleicht lachst du jetzt. Vielleicht bist du nervös. Ich meine, immerhin habe ich dich gerade damit konfrontiert, von dem du dich die ganze Zeit versuchst abzulenken.

Deine Unwichtigkeit.

Du bist Unwichtig, für das Leben.

Du bist Unwichtig für den Tod.

Und solltest du daran glauben, dass es einen gäbe, wärst du selbst für deinen Gott unwichtig.

Doch glaube mir an der Stelle eins: Das, was du da am Ende des Tunnels siehst, ist kein Gott, keine Hoffnung, keine Kraft.

Es ist nur mein Maul, dass dir das Letzte nimmt, was dich zu einem Wesen meines Interesses gemacht hat.

Deine Seele.

-Anima Comedentis-

Aylo (Diskussion) 17:44, 19. Jan. 2017 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki