FANDOM


Nun hatte sie die Antwort. Doch das Mädchen wünschte sich, sie hätte es nie erfahren. Die Andere hatte recht gehabt. Es ist zu schrecklich. Die Frage des Mädchens war zwar nun beantwortet. Doch die Antwort hatte ein großes Loch in die Psyche geschlagen. Am liebsten würde das Mädchen alles vergessen. Tief in Ihrem Inneren, hatte sie es schon immer geahnt. Und doch hatte sie es bis jetzt, immer verdrängt.

Vom Schock überwältigt, fiel das Mädchen auf die Knie. Abscheu vor dem was sie getan hatte, stieg in ihr hoch. Die Andere hinter Ihrem Rücken. Das Mädchen konnte das schadenfrohe Grinsen der Anderen beinahe schon spüren. Das Mädchen und die Andere sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Beide sind ungefähr 17 Jahre alt. Haben langes dunkelblaues Haar, das ihnen, bis zum Rücken reicht. Große himmelblaue Augen. Ein blasses Gesicht das mit Sommersprossen übersät ist. Mitdazu haben beide desselben schlanken, sportlichen Körperbau. Die Unterhaltung die, die Beiden führen war natürlich nicht Realität, sondern nur in ihrem Inneren. Das Mädchen konnte und wollte nicht glauben was die Andere da behauptete. Doch diese grinste nur und murmelte etwas, was das Mädchen nicht verstand. Zuerst geschah nichts, doch nach einigen Sekunden, durchfuhren die Erinnerungen ihren Kopf. Bis zum letzten Atemzug haben ihre Opfer leiden müssen. Die Schreie ihrer Opfer und ihr Lachen, bildeten gemeinsam ein grausiges Lied. Zu sehen wie sie ihre Opfer zu Tode gequält hatte, war schockierend.

Die Gewissheit das die Andere recht hatte war wie ein Schlag ins Gesicht für das Mädchen. Die Andere lachte böse und sagte dann mit eiskalter Stimme: "Du hast sie alle schön langsam getötet. Mit deinem Messer "gekitzelt", bis Sie sich vor lauter Schreien die Stimmbänder zerrissen haben. Bei Bewusstsein aufgeschnitten und nach und nach die Organe entfernt, zwischendurch mal den Elektroschocker am Herzen angesetzt, aber darauf geachtet das sie nicht zu früh gestorben sind. Nachdem sie gestorben sind hast du die Leichen entsorgt und alle Beweise vernichtet. Am nächsten Morgen wusstest du schon gar nichts mehr davon."

Mittlerweile war das Mädchen leichenblass geworden, jeder Satz der Anderen war ein Schlag ins Gesicht für sie gewesen. Trotzdem spukte eine Frage in ihrem Kopf herum, nämlich: "Woher wusste die Andere so viel über Sie?". Wie als hätte die Andere ihre Gedanken gelesen, grinste diese das Mädchen seltsam an. Dann verschwand Sie aufeinmal und tauchte dann hinter dem Rücken des Mädchens auf. Mit dem einen Arm hielt die Andere das Mädchen fest, so das diese sich nicht mehr wehren konnte. Mit der anderen Hand holte die Andere ein Messer hervor. Das sie dem Mädchen an den Hals drückte. "Du fragst dich woher ich so viel weiß stimmt's?" rief die Andere gefolgt von einem irren Lachen. Hilflos nickte das Mädchen. Sie spürte den heißen Atem der Anderen an ihrem Ohr. Mit rauer Stimme rief die Andere: "Ich bin du, wir beide sind Eins. Ich bin der Teil in dir den du immer versucht hast zu unterdrücken. Ich bin Black Melodie und du bist White Melodie". Noch bevor Sie realisieren konnte was Black Melodie da sagte spürte sie den Schmerz und dann wurde die Welt um sie herum Dunkel.



 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.