FANDOM


Poor Rival


Wenn du in der Roten/Blauen Pokemon- Edition gegen deinen Rivalen in Lavandia kämpfst, fragt er dich, ob du weißt, wie es ist, wenn eines deiner Pokemon stirbt. An dieser Stelle kämpft er nicht mehr länger mit seinem Rattikarl, das er früher in jedem Kampf benutzte. Dein Rivale kämpfte mit dir, bevor er mit dem Schiff S.S. Anne wegfuhr. Doch sein Rattikarl erlitt durch den Kampf schwere Verletzungen. Bevor dein Rivale den Luxus-Liner erreichen konnte, um ihn in ein Pokemon-Center zu bringen, starb sein Pokemon. Der wirkliche Grund, warum er in Lavender- Town war, dass er seinem heißgeliebten Pokemon eine letzte Ehre erweisen wollte.

Er hat dir trotz alledem nie davon erzählt, dass du für den Tod seines Pokemon verantwortlich bist. Er versteckt seine Trauer, um sich auf sein richtiges  Ziel zu konzentrieren: Ligachampion zu werden. Der Tod seines Rattikarls zerstörte seine kindliche Unschuld. Er sagte zu sich selbst, dass du keine Schuld an dem Dahinscheiden seines Rattikarls hättest, doch er weiß genau, dass dem nicht so ist.

Tränen erfüllt hat er sich geschworen, sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, er trainiert hart, hofft, dass er besser wird als du, um dich besiegen zu können und der Liga-Champion zu werden. Doch er ist immer noch voller Trauer um sein Pokemon.

Am Ende fühlt er sich sogar von seinem eigenen Großvater verraten, der ihm Vorwürfe ins Gesicht schmeißt, während du von ihm gepriesen wirst. Du stiehlst ihm seine kindliche Unschuld, zerstörst seine Träume und schnappst ihm die Liebe seines Großvaters vor der Nase weg. Ach ja, dein Rivale hat keine Eltern. Er ist ein Waisenkind. Als ich dies herausfand, war ich geschockt, denn auch ich hatte dieses Spiel gespielt. Ich hatte das Pokemon eines Waisen getötet, seine Träume zerstört und die Liebe seines einzig verbliebenen Familienmitglieds geraubt. Dein Rivale ist nur ein einsames Kind, das sein Rattikarl verlor. Er wird es vermissen, bis er letztendlich selber stirbt.

Oder es ist alles bloß in deinem Kopf.