FANDOM


Zufrieden speicherte ich meine erste Creepypasta mit dem Namen "Die Straße, die nirgends hinführt" ab und las mir die Pasta noch einige Male durch. Ich schaute müde auf die Uhr und stellte fest, dass es 10 Uhr abends ist, also habe ich eine gute Stunde an der Creepypasta gearbeitet. Ich streckte mich kurz und sagte zu mir: "Zeit für etwas Musik!" Ich setzte meine Kopfhörer auf und hörte mir einige Songs der Band "Nightwish" an, die Seite der Pasta aber immer noch geöffnet.

Nach einigen Songs wollte ich mir dann noch einige Pastas durchlesen, bevor ich mich Schlafen legte. Ich wechselte den Tab und sah dort meine erste Pasta, was jedoch komisch war, das ein ganzer Absatz fehlte und ganz schön viele Wörter verdreht oder einfach falsch geschrieben waren. Ich dachte mir, da erlaubt sich jemand ein Scherz mit mir und schaute auf den Letzten, der diese Seite bearbeitet hatte. "Hmm... Ein User namens "Black Widow"... also "Schwarze Witwe"..." Ich wollte nun die Seite in ihren ursprünglichen Zustand versetzen und schrieb erstmal in die Kommentare: "Der letzte Editor hat den Text jetzt recht verkrüppelt". Danach wollte ich mich mit der Rekonstruktion des Textes befassen.

Komischerweise konnte ich den Text nicht bearbeiten, da immer wieder ein Error auftrat. Das machte mich stutzig und ich probierte es immer wieder. Irgendwann schloss sich der überraschend der Internetbrowser. "Oh Mann". Ich versuchte den Browser wieder zu öffnen, doch plötzlich veränderte sich mein Desktop und dort stand ein Schriftzug, der anscheinend mit einer roten Farbe, die eine große Ähnlichkeit mit Blut hatte: I SEE YOU!!! Da bekam ich schon etwas Bammel und schaute durch mein kleines, überschaubares Zimmer und bemerkte, dass sich eine Person in der gläsernden Front meines Schrankes spiegelte. Ich schreckte sofort auf und blieb im Zimmer stehen. Die Spiegelung ist verschwunden, doch plötzlich kam aus den Lautsprechern meines Laptops eine angsteinflößende Klaviermusik.


One Late Night - Song02:21

One Late Night - Song

Ich bekam es langsam mit der Angst zu tun....







Auf einmal öffnete sich die Zimmertür und eine Frau stand im Türrahmen. Meine Mutter war es bestimmt nicht. Die Frau schien schon älter zu sein, da sie ein älteres schwarzes Kleid trug und ihr Gesicht verschleiert war. 

Langsam setzte sie sich in Bewegung. Sie schwebte genau auf mich zu!!! Ich konnte mich nicht mehr bewegen! Und als sie direkt vor mir war, bemerkte ich dass sie grinste und dann wurde mir schwarz vor Augen.


Der Autor ist nie wieder von seinem Schlaf erwacht... Ach? Wie er dies schreiben konnte? Nun einige kennen mich ja schon, ich bin der "Reisende" und habe alles aus seiner Sicht miterlebt. Vertraut mir. Die Schwarze Witwe schaut nicht darauf, wer brav oder böse ist, sie schnappt sich einfach irgendwen. Sie muss ja schlussendlich auch irgendwie weiterleben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki