FANDOM

  • Rawb1t

    Geschichtenklauer unterwegs

    12. März 2018 von Rawb1t

    Liebe Leute,

    ich wurde soeben auf einen Kommentar unter einer CP von mir aufmerksam, wo man mich fragt, ob ich die Geschichten auch woanders veröffentliche, speziell unter einer App namens "Nicht lachen".

    Ich hörte bisher das erste Mal davon und hab sie mir mal runtergeladen. Und siehe da: Es gibt da tatsächlich eine Kategorie namens "Creepypasta" und da hab ich auch tatsächlich eine CP von mir gefunden.

    Außerdem noch einige andere, die zweifellos hier aus dem Wikia sind. Prinzipiell bin ich wirklich der Letzte, der sich einpisst, wenn irgendwas von mir irgendwo auftaucht; hier ist es aber so, dass sich immer wieder derselbe "Autor" (Futog11) hier für die Arbeiten anderer feiern lässt (bzw es versucht). Das geht wohl schon mehrere Wochen so.

    U…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Rawb1t

    Eindrücke

    18. Dezember 2017 von Rawb1t

    Wer Lust darauf hat eine kleine Geschichte zu lesen, die aber thematisch absolut nicht in den Bereich "Creepy" passt:

    Stille Wasser sind tief. Ein Sinnspruch, ein Aphorismus, der auf versteckte Gefahren hindeutet. Gefahren, die das Auge nicht sieht. Doch wenn die See ruhig ist, dann vermag das Auge doch zu erahnen, was sich dort befindet. So funkelnd auch der Wasserspiegel im Sonnenlicht scheinen mag, so faszinierend, gar glückselig, fast heilig; etwas, das den Eindruck macht man wäre im Paradies, so sehr lenkt es nur von der Dunkelheit ab, die sich direkt darunter verbirgt; denn je tiefer man ins Wasser sieht, desto mehr nimmt man die Schwärze der See wahr, die unergründeten, finsteren Tiefen, deren alleinige Vorstellung dich in einen Schl…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Rawb1t

    Als ich das erste Mal auf Creepypasta stieß, war das wegen einer der ganz bekannten. Thaddäus' Selbstmord, The Rake und noch eine andere. Ich habe Creepypasta damals als moderne Sage kennengelernt, bzw. als gut ausformulierte Urban-Legend.

    Zweifellos tummeln sich hier viele talentierte Autoren herum, trotz allem muss ich sagen, dass dieser Flair, den ich bei den allerersten CPs, die ich gelesen hatte, einfach bei den allermeisten CPs gar nicht vorhanden ist. Es sind einfach meist Kurzgeschichten, teilweise schon kleine Romane, und noch dazu sehr gute. Aber irgendwie haben nur die wenigsten noch viel mit diesem Urban-Legend-Flair zu tun. Und ich finde, dass diese einfach den gruseligsten Effekt haben. Inzwischen lese ich zwei Arten von Creep…

    Ganzen Beitrag lesen >
  • Rawb1t

    Grenzen der Grausamkeit?

    15. Dezember 2014 von Rawb1t

    Mich würde mal interessieren, wie hier die Grenzen der Grausamkeit abgesteckt sind. Ich meine, ich hab mich gestern endlich mal dazu überwunden die Pasta Sweet Apple Massacre zu lesen, was sehr ernüchternd war (siehe Kommentar von mir dazu). Ich fand diese Pasta mehr lächerlich als creepy, was vor allem daran liegt, dass es sich um My Little Pony (!?!?!) dreht... Komischerweise sind die Leser in den Kommentaren voll am Ausrasten wie abnormal krank und gestört das ist. Die Pasta, die mich (unter anderen) am meisten geflasht hat war Normal Porn For Normal People. Aber wo sind diese Grenzen abgesteckt? In Der Darmparasit wird mitunter beiweitem expliziteres Vorgehen geschildert, und das nicht mit irgendwelchen bunten Regenbogen-Ponys (oder wa…

    Ganzen Beitrag lesen >