FANDOM


Mich würde mal interessieren, wie hier die Grenzen der Grausamkeit abgesteckt sind. Ich meine, ich hab mich gestern endlich mal dazu überwunden die Pasta Sweet Apple Massacre zu lesen, was sehr ernüchternd war (siehe Kommentar von mir dazu). Ich fand diese Pasta mehr lächerlich als creepy, was vor allem daran liegt, dass es sich um My Little Pony (!?!?!) dreht... Komischerweise sind die Leser in den Kommentaren voll am Ausrasten wie abnormal krank und gestört das ist. Die Pasta, die mich (unter anderen) am meisten geflasht hat war Normal Porn For Normal People. Aber wo sind diese Grenzen abgesteckt? In Der Darmparasit wird mitunter beiweitem expliziteres Vorgehen geschildert, und das nicht mit irgendwelchen bunten Regenbogen-Ponys (oder was auch immer das in dieser Serie sein soll).

Ist es die Tatsache, dass in Sweet Apple Massacre Vergewaltigungsszenen beschrieben werden (die ich mehr witzig als creepy fand) oder ist es die Tatsache, dass hier wirklich zu viele Kiddies abhängen, die beim Gedanken, dass ein Pony bestialisch getötet wird nen totalen Aussetzer haben - vielleicht weil sie selbst eins haben oder sowas...? Oder ist es generell die Gewalt gegen Tiere (wenn auch sehr unrealistische), die die Leser dieser Pasta so in Verzweiflung stürzt? So wies mir vorgekommen ist, ist Gewalt gegen Menschen für die meisten besser verkraftbar als Gewalt gegen Tiere in Creepypastas.

Falls ich recht hab, dann hab ich jemanden, der sich hier unbeliebt machen will, jetzt den passenden Kontext für eine CP geliefert.

Aber an alle, die diese My Little Pony CPs so furchtbar finden: WAS ist daran so schlimm? Mal ganz im Ernst?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki