FANDOM


Als ich das erste Mal auf Creepypasta stieß, war das wegen einer der ganz bekannten. Thaddäus' Selbstmord, The Rake und noch eine andere. Ich habe Creepypasta damals als moderne Sage kennengelernt, bzw. als gut ausformulierte Urban-Legend.

Zweifellos tummeln sich hier viele talentierte Autoren herum, trotz allem muss ich sagen, dass dieser Flair, den ich bei den allerersten CPs, die ich gelesen hatte, einfach bei den allermeisten CPs gar nicht vorhanden ist. Es sind einfach meist Kurzgeschichten, teilweise schon kleine Romane, und noch dazu sehr gute. Aber irgendwie haben nur die wenigsten noch viel mit diesem Urban-Legend-Flair zu tun. Und ich finde, dass diese einfach den gruseligsten Effekt haben. Inzwischen lese ich zwei Arten von Creepypastas: die tatsächlichen Urban-Legend-CPs, bei denen es ein paar gibt, wo mir wirklich mulmig wird und die Horror-Romane, die ich hauptsächlich wegen der Komplexität der Handlung lese als dafür mich zu gruseln.

Irgendwie ist es nur so, dass aus der zweiten Sparte wesentlich mehr existiert als aus der ersten (schlechte CPs oder ganze Serien hab ich da mal in keine der Sparten eingeordnet).


Ich finde, es sollte eine eigene Kategorie geben, in der wirklich CPs landen, die diesen Urban-Legend-Charakter noch innehaben. Wo man sich wirklich fragt: Könnte das echt so passiert sein? Die wirklich aus der Erzählerperspektive geschrieben sind. Die diesen Charakter von einer gewissen "Unbeholfenheit" als gezieltes Stilmittel verwendet. Das fände ich schön.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki