FANDOM


Hey Leute, was für ein Tag!
Sie waren hier, Himmel, sie haben mich tatsächlich besucht! Sie klingelten wie ganz normale Menschen an der Tür. Sie sahen auch völlig normal aus, zwei Männer in Jeans und Hemd. Erst, als sie schon in der Wohnung waren und sich vorstellten, da fiel bei mir der Groschen. Nach dem ersten Schreck- Oh, ich kann euch sagen, ich wäre fast umgefallen, als mir aufging, wer da vor mir stand- führten wir ein äußerst erhellendes und klärendes Gespräch.
Kn’tan, ein hagerer Mann mit stechend grauen Augen, erzählte mir, was es mit der Sekte tatsächlich auf sich hat. Ich darf keine Einzelheiten verraten, aber es ist nun klar, dass alles nur ein Missverständnis ist. Die Sache stellt sich so dar, dass das Buch eines von vielen Artefakten ist, welches die Auserwählten zu finden vermag. Diese Menschen besitzen besondere Kräfte, die ungenutzt im Verborgenen schlummern. Die Artefakte sind in der Lage diese Fähigkeiten zu wecken, doch da es sich recht schwierig gestaltet, solche Kräfte auf Anhieb zu kontrollieren, kommt es zu einigen Nebenwirkungen. Bei mir waren das Schlafwandeln, unbewusste Handlungen, Albträume und Filmrisse.
Der andere Mann, entschuldigte sich alle drei Sätze dafür, dass es so lange dauerte, mich zu finden und zu kontaktieren. Er stellte sich mit dem Namen Faq’zul vor und schien etwa in meinem Alter zu sein. Die Gemeinschaft der Eingeweihten hätte mich in der Anfangszeit gerne unterstützt, bis ich mich an meine neuen Kräfte gewöhnt hätte. Leider ist es nicht möglich das Artefakt und seinen Besitzer auf eine logische, wissenschaftliche Weise zu lokalisieren und die Kräfte, mit denen die Gemeinschaft arbeitet, stellen in dieser Beziehung eine sehr ungenaue Arbeitsmethode dar. So verzögerte sich die Sache in meinem Fall bedauerlicherweise und ich stand völlig umsonst in den letzten Tagen Todesängste aus. Jetzt, da ich weiß, wie alles zusammen hängt, muss ich mich bei euch entschuldigen, für die Sorgen, die ich euch bereitet habe.
Natürlich werde ich nicht geopfert werden. Ich werde in den Kreis der Eingeweihten aufgenommen. Ich kann es kaum erwarten. Ich werde meine neuen Fähigkeiten ausloten und trainieren, es wird ein ganz neuer Lebensabschnitt für mich beginnen. Meine Neugier auf das Unbekannte ist grenzenlos. Ach, ein klärendes Gespräch kann so viel bewirken. Wie viele Stunden, die ich vor Angst schlotternd verbrachte, hätte ich stattdessen mit erfreulicheren Beschäftigungen verbringen können, wenn ich nur gewusst hätte, was ich jetzt weiß.
Aber das ist nun Schnee von gestern.
Ich möchte die Gelegenheit nutzen und diesen Blog beenden. Die Gemeinschaft der Eingeweihten legt viel Wert auf Diskretion und schätzt es nicht, im Fokus der Öffentlichkeit zu stehen. Ich könnte ohnehin in Zukunft nicht mehr viel Spannendes berichten, denn die Studien, die ich bald betreiben werde, sind geheim. Ich danke euch für eure hilfreichen Ratschläge, in Zeiten, in denen es mir schlecht ging und verabschiede mich in dem Wissen, dass am Ende doch alles gut ausging. Es ist unwahrscheinlich, dass wir uns noch einmal über den Weg laufen. Doch falls ihr mal ein namenloses Buch finden solltet, dann schöpft Mut und nehmt es ruhig mit. In dem Fall gehört ihr zu uns.
LG Vanum

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki