FANDOM


Sicher kennt ihr die Geschichte von der bleichen Frau im Spiegel, ,, Bloody Mary" genannt. Mittlerweile kennt sie ja fast jeder- von Freunden, aus Foren oder... aus eigener Erfahrung. Hier möchte ich jedoch nicht die Geschichte eines weiteren Opfers von Mary berichten, sondern von Bloody Mary selbst.

Es war Mitte 18. Jahrhundert. Hungersnöte und Pest plagten das Land. Doch es gab auch Menschen, denen es sehr gut ging. Sie lebten in Reichtum und konnten sich in prachtvollen Gewändern blicken lassen. Dazu gehörte auch Mary. Sie lebte mit ihrem Vater, ihrer Mutter, ihren Geschwistern und den Angestellten in einem großen, prunkvollen Anwesen. Es war im Barock-Stil und wunderschön. Sie hatte langes, kastanienbraunes Haar, war sehr schlank und hatte grüne Augen. Ihr Vater war Arzt und war sehr viel unterwegs. Doch die Pest machte auch vor dem Adel nicht halt. Mary saß gerade auf dem Balkon ihres Zimmers und kämmte ihre langen, in der Sonne glänzenden Haare. Plötzlich fasste sie sich an ihren Hals. Sie begann zu Husten, da sie keine Luft mehr bekam. Dies hörten auch die Dienerinnen , welche ihr aber nicht helfen konnten. Mary war noch bleicher, als sie es ohnehin schon war. Eine Dienerin holte ihren Vater. Er riss die Tür zum Balkon auf, mit Schweißperlen auf der Stirn. Behutsam trug er sie auf ihr Bett. Er fühlte ihren Puls. Sanft legte er sein Ohr auf ihre Brust.

Nichts.

Er begann zu schluchzen, da er nichts mehr für sie tun konnte. Die Familie und alle Angehörigen waren todtraurig. Am selben Abend noch, versammelten sie sich am Hofgarten, um sich von Mary zu verabschieden. Sie sah noch schöner aus als sonst. Doch ihr Vater konnte dies nicht mit ansehen. Bevor der Sarg sich für immer schließen sollte, band er einen Faden an ihren Arm, der oben auf dem Grass an einer Glocke befestigt war. Wenn sie nun also doch nicht tot war und ihren Arm bewegte, würde die Glocke klingeln. In der Nacht aber, gab es einen starken Sturm. Die Glocke wurde von dem Wind umgestoßen. Tatsächlich war Marry noch gar nicht tot! Sie schrie um Hilfe, aber niemand konnte sie hören. Als am nächsten Tag der Vater Blumen auf das Grab legen wollte, erschrak er.

Die Glocke war umgestoßen!

Am Mittag ließ er den Sarg wieder ausgraben und als sie den Sargdeckel öffneten, sahen sie etwas grausames! Die Fingernägel von Mary steckten im Sargdeckel fest und ihre Augen waren rot, wie das Blut an ihren Nägeln. Von diesem Tag an besucht Mary all die, die um ein Uhr nachts es wagen, Bloody Mary heraufzubeschwören, indem sie dreimal Bloody Mary rufen.

Es ist deine Entscheidung, ob du daran glaubst, oder nicht, aber eins rate ich dir:

Wage es niemals Mary zu rufen...

SONST WIRD ES DIR ERGEHEN WIE MIR!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki