FANDOM


Als Letztes versuchst du, durch den dichten Qualm zur Tür zu gelangen.

Beunruhigende Stille folgt.

Chronologische Bilder deines Lebens zeichnen sich vor deinen Augen ab.

Dunkelheit umgibt dich.

Entschlossen versuchst du, die Tür zu finden, jedoch fällt dir das Atmen immer schwerer.

Flüsternde Erinnerungen ziehen an dir vorbei.

Grauenhafte Sekunden des Schmerzes, bevor alles vorbei ist, danach Stille.

Höllenfeuer, welches vor deinen Augen beginnt sich zu erheben.

Irgendwas sagt dir, du solltest rennen, doch du bist unfähig dich zu bewegen.

Jemand ruft nach dir, doch du siehst niemanden.

Kriechend kommt das Feuer näher.

Langsam begreifst du, dass dein Leben ein Ende nimmt.

Minuten vergehen, die Flammen bäumen sich immer mehr auf.

Niemand ist zu sehen, nur diese Flammen, doch du bist sicher, dass jemand ruft.

Ob das die Hölle ist?

Plötzlich vernimmst du wieder diese Stimme, immer noch verstehst du nicht was sie sagt.

Quälend langsam näherst du dich den Flammen, gehst in die Richtung der Stimme.

Rauschen überlagert das, was du als Stimme vernommen hast, und du willst wissen was sie sagt, gehst immer näher zu den Flammen.

Stille, du bist nun umzingelt von den Flammen, doch die Stimme ist verschwunden.

Todesmutig rennst du nun immer weiter in die Flammen, willst die Stimme wieder hören, dich deinem Schicksal nicht beugen.

Unruhig werdend merkst du nicht, dass die Flammen von deinem Körper zehren.

Verbrennungen zieren deinen Körper, doch du empfindest keinen Schmerz mehr, dein einziger Gedanke besteht darin, zur Stimme zu gelangen.

Weiter, du musst weiter. Die Stimme wiederfinden. Hören, was sie dir sagen will, entkommen.

X-Mal schreist du den Flammen entgegen, hoffst auf eine Antwort, bis deine Stimme verebbt.

Y-Förmig treten die Flammen zur Seite und lassen die die Wahl, welchen Weg du wählst.

Zuletzt hörst du die Stimme, folgst ihr, sie ruft deinen Namen, du folgst ihr weiter und am Ende erblickst du eine, in Rot gekleidete Frau, welche inmitten des hellsten Lichtes steht, welches du je gesehen hast, und dir andeutet, ihr zu folgen....

Im Krankenwagen erwachst du, kannst kaum glauben, dass du es aus dem brennenden Haus geschafft hast, bist glücklich... bis dir einfällt, dass deine Kinder im oberen Stockwerk bereits im Bett lagen und schliefen...


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki