FANDOM


Dies ist der erste Teil einer geplanten Serie von 3 Geschichten die alle samt von verschiedenen Menschen handelt die sich jedoch durch ein Ereignis gleichen.

Am Ende wird klar sein, wie die Geschichten zusammenhängen.

Die Geschichten werden in Form der Perspektive der Hauptcharaktere dargestellt.

Toby...Bearbeiten

Es ist noch dunkel. Ich spiele schon seit mehreren Stunden an meinem Computer. All meine Freunde, mit denen ich über Skype gesprochen habe, sind schon längst am Schlafen. Aber ich werde schonmal weiter machen! Und wenn sie morgen wieder on kommen, werden sie staunen, was ich alles erspielt habe!

Als ich noch ein bisschen weiter spielte, gelang es mir durch einen Bug in einen immer abgeschlossenen Raum zu kommen. Ich erschrak, denn was ich sah, gefiel mir nicht.

Das Spiel sah aus wie mein Zimmer! Ich stand nun an meiner Tür und sah eine Person vor dem Computer sitzen. Es war eine männliche Person. Ich betrat in dem Spiel mein genau detailiertes Zimmer mit dem roten Teppich, den Bildern meiner Familienmitgliedern, der Fensterbank mit den Blumen und dem Bett mit dem Holzgestell. Alles war identisch.

Nun bemerkte ich, wie diese Person sich umdrehte. Seitlich sah er aus wie ich. Doch als ich seinen Vorderkörper sah, wurde mir schlecht.

Es war ich, nur...das kann nicht sein! Ich hatte große Löcher im Magenbereich, so das man die Organe sah, welche teilweise heraushingen! Schlimmer sah jedoch mein Gesicht aus! Es war wie zerhackt... Mir wurde immer übler. Aber als ich den Drang unterdrückte, mich zu übergeben, viel mir auf, das die Augen unbeschadet waren... Aber statt meinen normalen Augen sah ich nur große, schwarze Augen.

Mein Doppelgänger stand auf. Die Geräusche, die er machte... Sogar das tröpfelnde Blut... Ich hörte alles...

Ich hörte es nicht nur im Spiel. Es war, als würde ich das gleiche in meinem Zimmer hören. Doch ich sah nicht nach hinten. Ich wollte nicht nach hinten sehen! Ich sah weiter auf den Bildschirm, während das Geräusch immer lauter wurde. In dem Spiel kam meine scheinbar tote Kopie mit gesengten Kopf immer näher... Ich konnte nicht aus dem Raum fliehen. Mein Charakter bewegte sich nicht, und in meinem echten Leben wollte ich mich nicht bewegen. Die Ereignisse haben mich praktisch an den Bildschirm gewickelt. Mir schossen die Tränen in die Augen, doch plötzlich... Die tote Gestalt hielt vor mir.

Es wurde still...

Auch in meinem Zimmer hörte ich nichts mehr...

"Es" hebte seinen Kopf...

Es sah mich an...

Große, schwarze Augen... So leer... Mir wird schwindelig... 

Ich schmecke Blut... Ich werde Ohnmächtig...

Alles wurde schwarz ... und dunkel...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki