FANDOM


Hallo, ihr da draußen. Ich werde euch eine Geschichte erzählen. Ob ihr sie mir glaubt oder nicht, ist eure Sache, aber ich muss sie loswerden, sonst wird sie mich auf ewig verfolgen.

Vor ein paar Jahren machte ich mit meiner Freundin eine Mutprobe in einem Wald. Wir waren jung, neugierig und dumm und dachten, uns könnten die angeblichen Gerüchte und Sagen um diesen Wald nichts antun.

Immerhin war dieser Wald kein bestimmter Wald. Die Medien berichteten, dass in den Letzten 5 Jahren schon 10 Leute ermordet worden sind. Manches wies darauf hin, dass es Unfälle mit umherlaufendem Wild waren, aber die grotesken, abartigen Verletzungen, Wunden und Ausweidungen der Opfer wies hierbei eher auf einen viel zu kranken Menschen hin, als dass ein Tier so etwas anrichten konnte. Nichtsdestotrotz war es ein Gerücht und wie bei jedem Gerücht gab es diese Menschen, die daran glaubten und diese Menschen, die es für den unglaublichen Schwachsinn hielten, der es auch meist war.

Um euch auch etwas über die Mutprobe zu sagen… Sie bestand darin, dass wir 2 Stunden lang alleine  im Wald  warten mussten. Also eigentlich nichts Besonderes.

Trotzdem hatte ich kein gutes Gefühl dabei. Ich wollte das im Grunde überhaupt nicht machen, weil es mir mit 14 Jahren reichlich kindisch vorkam, noch eine derartig langweilige Mutprobe zu machen. Aber da mein bescheuerter Stolz mich dazu überredete, nicht wie ein vollkommener Vollidiot dastehen zu wollen, entschied ich mich doch dazu, mitzumachen.

Als wir an einer guten Lichtung angekommen waren, teilten wir uns auf…

Das war unser erster und größter Fehler.

Nach einer Stunde hörte ich auf einmal ein lautes Stöhnen. Ein Schauer lief mir den Rücken herunter und ich bemerkte einen Schatten in meinem Augenwinkel. Plötzlich ging eine große Kreatur an mir vorbei. Diese Kreatur hatte keine Haare. Sie war dünn, abgemagert und Schleim lief ihr am ganzen Körper runter. Aber sie lief an mir vorbei. Einfach vorbei! Als wäre ich nicht da. Sie hätte mich einfach töten können. Aber nein, sie ging vorbei.

Ich war geschockt, gleichzeitig erleichtert und etwas verwirrt. Ich drehte mich noch einmal um, aber die Kreatur war verschwunden. Hatte ich sie mir eingebildet?

Ich rannte aus dem Wald, so schnell ich konnte. Am nächsten Tag las ich in der Zeitung, dass ein Mädchen tot im Wald aufgefunden wurde. Ein Foto von der Leiche war neben dem Bericht. Es war meine Freundin.

Seit dem lebe ich in ständiger Angst. Ich sehe DINGE. Schatten aus dem Augenwinkel. Warum hat die Kreatur mich verschont? Vielleicht nur, um mich zu jagen, um zu sehen, wie ich verrückt werde und um mich dann zu schnappen, wenn ich am Schwächsten bin.

Ich spüre ihn. Diesen heißen Atem in meinen Nacken. Bitte, ich will nicht sterben.

Kann mir denn niemand helfen?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki