FANDOM


Immer und immer wieder hatte ich denselben Albtraum. In diesem Albtraum beobachtete mich etwas in meinem Spiegel, der in meinem Zimmer hängt. Jede Nacht wurden die Albträume intensiver und fürchterlicher und das, obwohl ich in den Albträumen nur in einen Spiegel sah, ohne etwas Merkwürdiges zu erkennen. Ich sah nur mich im Spiegel und hatte trotzdem das Gefühl, dass etwas Grauenvolles da war und mich beobachtete…

Auch wenn es nur Albträume waren, fiel es mir immer schwerer, in mein Zimmer zu gehen, ich hatte Angst, Angst vor dem Spiegel. Es klingt vielleicht seltsam, da es nur Albträume waren, in denen man nicht ei

Grosser-spiegel-27.jpg
nmal was sieht, aber dieses Gefühl, wenn ich in den Spiegel sah, war … schrecklich.

Ich hatte immer mehr Angst, einzuschlafen, da ich genau wusste, dass ich wieder träumen würde. Auch wenn ich noch so sehr versuchte, meine Augen offen zu halten, irgendwann wurden mir die Augenlider zu schwer und ich schlief ein. Doch in dieser Nacht war der Albtraum anders. Wieder stand ich vor dem Spiegel, wieder überkam mich Angst, doch diesmal sah ich etwas. Eine Art Schatten, der von der einen Seite des Spiegels auf die andere glitt. Vor lauter Schreck schlug ich gegen den Spiegel und er zersprang leicht im Eck.

Als ich am Morgen aufwachte, lag ich nicht in meinen Bett, sondern vor dem Spiegel und als ich aufsah, erstarrte ich vor Schreck… das Eck bei meinem Spiegel war leicht zersprungen… kann es etwa sein, dass…

Plötzlich sah ich den Schatten im Spiegel, träumte ich etwa noch immer? Ich wich zurück und starrte den Spiegel an. Ja, ich träumte noch, anders konnte ich es mir nicht erklären. Auf einmal sah ich den Schatten, er glitt nicht über den Spiegel, sondern blieb diesmal in der Mitte stehen… es formte sich zu einer grauenvollen Kreatur mit Augen wie das Höllenfeuer selbst.

Ich wollte schreien, doch bevor ich überhaupt irgendeinen Ton herausbekommen konnte, griff eine fürchterliche Rauchklaue durch den Spiegel und ergriff mich. Sie wollte mich durch den Spiegel in ihre Welt ziehen. Ich konnte mich nicht rühren, ich wollte aufwachen, doch mir wurde plötzlich etwas klar…

… ich werde nicht aufwachen, ich kann nicht aufwachen. Das alles war von Anfang an kein Traum.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki