FANDOM


Der Autor


Im Jahr 2011 überschlugen sich die Zeitungsblätter Amerikas förmlich mit Berichten über Sichtungen einer mysteriösen Kreatur. Seit einigen Monaten geschehen im ganzen Land unerklärliche Mordfälle, die alle eins gemeinsam haben. An jedem Tatort wurde eine genaue Beschreibung der Ermordung, geschrieben mit dem Blut der Opfer, gefunden. Die Medien gaben dem Wesen aufgrund dessen den Namen "Der Autor". Nun wurde ein vollständiger Bericht aus dem Tagebuch des letzten Opfers gefunden. Hier folgen nun einige Ausschnitte:


17 Juni 2011, Colorado 


"Heute habe ich mir die Aufnahmen des 6. Geburtstags meines Sohnes angesehen..."

"Mir fiel aber dabei plötzlich etwas seltsames auf. Die letzten Aufnahmen wurden in der Nacht aufgenommen, da die Grillparty recht lange gedauert hat. Was mich bei diesem Video verstörte, war der dunkle Umriss, den ich am Gartenzaun bemerkte. Zu dieser Zeit sollte eigentlich niemand mehr unterwegs sein. Ein Gesicht könnte ich nicht sehen, nur eine schwarze Kapuze. Immer wenn die Kamera an dem Zaun vorbei filmte, konnte ich ihn sehen. Er stand einfach da. Die ganze Zeit."


26 Juni 2011, Colorado


"Heute sah ich abermals dieses Ding. Ich kam gerade von der Arbeit heim, als mein Blick zufällig in eine Seitenstraße fiel. Dort, zwischen zwei Mülltonnen, stand es wieder. Diesmal war es allerdings Tag und ich konnte ein weißes Gesicht erkennen. Darauf war ein finsteres Lächeln zu sehen, das mir eine Höllenangst einjagte. Die roten Spritzer, die auf dem Gesicht zu sehen waren, glitzerten noch schwach. Ich bekam es mit der Angst zu tun und rannte panisch davon. Als ich zuhause ankam, drehte ich mich noch einmal um. Ich bin fast in Ohnmacht gefallen, als ich dieses Ding direkt hinter dem Haus gegenüber vorfand. Es starrte mich einfach nur an, die Augen waren weit aufgerissen und irgendwie schwarz. Es hob eine Hand und legte seinen Finger auf das Grinsen. Ich floh sofort in mein Haus, erzählte meinem Mann allerdings kein Wort."


27 Juni 2011, Colorado  


Es ist schon dunkel draußen und ich bin alleine. Mein Mann ist mit meinem Sohn für drei Tage zu Oma gefahren und ich entschied mich hier zu bleiben. Wie dumm von mir. Ich habe mich im Schlafzimmer eingeschlossen, da ich im Kinderzimmer ein Fenster habe Klirren hören. Als ich nach draußen in den Flur ging um nach zu sehen, sah ich wieder die Kreatur von Gestern mit einem Messer bewaffnet. Ich konnte zwar entkommen, hatte aber mein Handy im Wohnzimmer liegen lassen. Seit dem Einbruch letzten Jahres ließen wir eigentlich Gitter vor den Fenstern anbringen. Ich habe keine Ahnung, wie es hier rein gekommen ist, aber ich komme jedenfalls auch nicht mehr raus. Ich werde nicht mehr lange leben, aber ich werde noch versuchen ein Foto zu schießen. Scheiße, es fängt schon an die Tür zu bearbeiten. Gerald, Roger, ich liebe euch. Bitte versucht nicht mich zu rächen. Es wird euch töten. Ich bin sicher, das es dieser Kranke >Autor< von den Nachrichten ist. Ich-" 


Hier endete der Bericht. Die Polizei vermutet, dass der Täter zu diesem Zeitpunkt in das Zimmer eingedrungen

Image-1428529269

war. Neben der Leiche der jungen Frau fand man einen Fotoapparat, auf dem folgendes Foto gefunden wurde:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki