FANDOM


Wie jeden Abend wollte ich eine Runde Battlefield 3 spielen. Ich startete den PC, zog mein Headset auf, loggte mich in Origin und dem Battlelog ein. Im Battlelog suchte ich dann wie immer einen Capture the Flag Server. Leider gab es, bis auf einem leeren Server, nur ausländische Server mit einem schlechten Ping. Der leere Server hieß: Zahlentod. Ich dachte mir nichts dabei, da ja bei Battlefield 3 ja deine Kills oder Tode gezählt und angezeigt werden.  Also ging ich auf den Server und wartete auf andere Spieler. Nach nicht mal 10 Sekunden kamen dann 5 weitere Spieler.

Das Spiel startete und ich wählte den Aufklärer und nahm bei diesem wie gewohnt als einer der Extras das Funkfeuer mit, damit ich da, wo ich es aufstelle, auch nach dem Tod wieder direkt spawnen kann oder tote Kameraden dort spawnen können. Ich fuhr mit dem Motorrad Richtung feindliche Flagge, knapp 30 Meter davor hielt ich an und guckte per Scharfschützengewehr, ob ich Gegner sehe. Tatsächlich sah ic
800px-Battlefield-3-radio-beacon-5

Ein Funkfeuer in Battlefield 3

h 2 Gegner und erledigte sie per Scharfschützengewehr, in das kleine Häuschen neben mir platzierte ich dann das Funkfeuer. Doch etwas war anders, es kam nicht das gewöhnliche Piepen, sondern ein langes weißes Rauschen. Ich blieb neugierig neben dem Funkfeuer sitzen und regelte an meinem Headset die Lautstärke runter, da es wirklich extrem laut war. Auf einmal endete das Rauschen und Spieluhrmusik setzte ein, die aber wie auf einer Kassette mal langsamer und mal schneller war.

Ein toter Kamerad spawnte bei dem Funkfeuer und ich fragte direkt per Chat, ob er die Musik aus dem Funkfeuer auch hörte. Er blieb stehen, um zu schreiben und sagte mir, dass er nur das ganz normale Piepen hört. Auf einmal blieb die Musik stehen und eine stark verzerrte und surreal klingende Frauenstimme sagte: "ACHTUNG! ACHTUNG!" Ich sah nur, wie der Spieler, den ich eben fragte, geisterähnlich sich auflöst und die anderen Spieler auch vom Server verschwanden. Die Frauenstimme sagte: "Du bist jetzt allein." Die Spieluhrmusik setzte wieder ein und auf der Karte, auf der ich spielte, wurde es dunkel, nur der Mond gab etwas Licht. Ich zog das Headset aus und rieb mir ungläubig die Augen.

"Sowas kann es in Battlefield nicht geben" , dachte ich mir. Aus Neugier zog ich mir das Headset wieder auf, öffnete ein Programm, um Sounds aufzunehmen und konzentrierte mich wieder auf das Spiel. Doch nun war wieder etwas anders auf der Karte. Es war zwar noch dunkel, aber überall standen Funkfeuer. Die Musik spielte noch immer aus dem Funkfeuer, was ich gesetzt hatte. Doch dann stoppte sie nochmals und die verzerrte und surreal klingende Frauenstimme sagte: "1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 1 2 3 4 5 6 7 8 9" Jede Zahl dröhnte einzeln aus unterschiedlichen Funkfeuern, sodass ich nicht orten konnte, aus welcher Richtung es nun kam. Ich hatte panische Angst, verließ den Server und schaltete den PC aus.

Ich ging Richtung Schlafzimmer, legte mich ins Bett und schaltete den Fernseher ein. "Ein wenig fernsehen lenkt dich schon ab" , dachte ich mir. Nach gut 1 Stunde war ich dann müde und die Angst war überwunden. Ich schaltete den Fernseher aus und schlief.
Am nächsten Tag war mir Battlefield 3 immer zu suspekt, sodass ich lieber mein Programm zum Aufnehmen von Sounds öffnete und das gestern Abend Aufgenommene mir nochmal anhörte.
Selbst am Tag war es Knochenmark erschütternd und ließ mich starr werden.
Dennoch versuchte ich zu entziffern, was es bedeutet, warum nur bis 9 gezählt wird und guckte, ob der Server noch existiert. Aber im Battlelog war er nicht mehr zu finden. Ich hörte erst auf nachzuforschen, als die Nacht anfing.

Ich ging ins Schlafzimmer und legte mich ins Bett. Ich träumte von einer Frau, die in ein altes Funkgerät bis 9 zählte, während ein hochrangiger Herr ihr kritisch über die Schulter schaut ... Ich wachte auf. Es war immer noch Nacht und dann hörte ich es. "1 2 3 4 5 6 7 8 9", schallte es aus dem Zimmer, wo mein PC stand. Ich hörte genau, dass es nur aus einem Lautsprecher oder ähnlichem kommen konnte. Ich wollte meine Nachttischlampe anmachen, doch es ging nicht. Ich schaute schnell auf meinem Handy und sah, dass es, obwohl es am Ladekabel hing und das Ladekabel an der Steckdose war, nicht lädt. "Irgendwas stimmt mit dem Strom nicht", dachte ich mir. Also nahm ich mein Handy, was noch ca. 56% Akku hatte und leuchtete meinen Weg zum PC. Immer wieder kam: "1 2 3 4 5 6 7 8 9" .

Als ich dann am PC war, sah ich, dass er aus war, aber die Zahlen dennoch aus dem PC dröhnten. Ich fiel auf die Knie, denn sie wurden weich . Das war einfach zu viel für mich, doch dann ging mein PC an und ich war direkt in Battlefield 3. Die Frauenstimme sagte: "Spiel, spiel und töte 9 " Ich hatte panische Angst und wolte das Zimmer verlassen. Aber ich fühlte, wie etwas mich packte und mich auf meinen Stuhl drückte. Ich musste spielen, ich hatte keine Wahl. Mir fielen sofort die anderen Spieler auf , die mich aber irgendwie ignorierten. Also nahm ich irgendeine Klasse und schoss den ersten ab. "Eins", sagte die Frauenstimme. Und bei jedem Kill, den ich machte, sagte die Frau die entsprechende Killzahl. Als ich 8 erschossen habe, sah ich, dass niemand mehr auf dem Server war. Und es war ruhig, keine Frauenstimme, nichts. Ich fragte mich, was mit der neun ist und beschloss im gleichen Moment schnell, das Erlebte auf meinem Handy niederzuschreiben, die aufgenommenen Sounddatei auf das Handy zu kopieren und dann alles zusammen per E-Mail an meinen besten Kumpel zu schicken.

Das war, was er mir gesendet hat, am nächsten Tag wurde er tot vor dem PC aufgefunden. Die Polizei sagte mir und seiner Familie gegenüber, dass es Selbstmord gewesen sei. Er hatte sich durch einen Kopfschuss getötet...
Nur dass keine Waffe gefunden wurde und auf seinem Gesicht eine mit blutgeschriebene 9 stand..


Hier ist ein Soundcloudlink, falls ihr die Nerven habt, euch die Sounddatei anzuhören:

https://soundcloud.com/fall-to-burn/battlefield-3-zahlensender

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki