FANDOM


6557641-256-k3429.jpg
 Mary Petroz, ein normales Mädchen, das starb, und nun Rache an der Menschheit will. Bloody Marys Geschichte mal anders.


Der Fluch der Bloody MaryBearbeiten

Mary, ein eigentlich normales Mädchen, eigentlich. Wären da nicht ihre besonderen Fähigkeiten. Ist sie wütend, kann sie ihre Gedanken in die Realität umsetzen. Ein Mädchen, Braianna Jones, hatte ihr Leben ruiniert. Mary wünschte ihr den Tod. Sie solle leiden, und durch ihre Eitelkeit, Arroganz und Schönheit sterben. So starb sie, indem ein Spiegel auf sie stürzte und sie mit allen Scherben durchbohrte. Sie lebte jedoch noch. Mary kam zu ihr. "Mary," sagte sie. "Bitte, hilf mir!" "Warum sollte ich einem Mädchen helfen, das ich getötet habe." "Aber, wie..." "Ich kann meine Gedanken in die Realität umsetzen wenn ich wütend bin. Wie ist das wenn man durch die Schönheit stirbt?" Sie zog ihr eine Scherbe die ihr tief im Bauch lag raus, stach sie in den Hals, und schlitzte ihr ihn auf. Sie stach so lang, bis sie selbst mit Blut bedeckt war. Als sie die anderen hörte, ging sie weg und versteckte sich in der Dusche der Schule. Da sie Braianna in der Umkleidekabine getötet hatte, konnte sie die anderen sehen, wie sie leideten. Sie bekam ein dunkles Lächeln im Gesicht. Es machte sie wütend, dass ihr Freund Jason nur noch mit den anderen über Braianna redete. "Jason, warum redet ihr alle immer noch über Braianna. Herrgott nochmal sie ist jetzt 'ne Woche tot." "Jeder hat sie gemocht. Nur du nicht. Sie war einfach cool und... Perfekt." "Du Mistkerl." "Was?! Wieso denn?" "Du Wichser hast mich mit ihr betrogen!" "Mary, ich kann das erklären!" "SCHIEB DIR DEINE ERKLÄRUNG IN DEN HINTERN!!!" Mit ihren Kräften warf sie ihn in die Turnhalle, die ein paar Meter hinter ihnen lag. "*hust hust* Mary, wie...?" Mary packte ihn am Hals und hob ihn hoch. "Ich hab dir ja noch gar nicht etwas über meine Kräfte erzählt. Wenn ich wütend bin, kann ich meine Gedanken in die Realität umsetzten. Cool, nicht?" Sie warf ihn gegen das Fenster, das zerbrach und auch er hatte eine Scherbe im Unterbauch. Mary hob ihn wieder hoch. "Jetzt werd' ich dich töten. So wie ich Braianna getötet habe. Bye Bye Jason du elender Mistkerl." Sie riss ihm den Kopf ab. Missy Jones, die Schwester von Braianna hatte dies jedoch gesehen und alles gehört. Mary ging blitzschnell zu ihr und packte sie. "Ein Wort hierüber, und du endest wie deine Schwester. Aber, dein Sinn für Gerechtigkeit wird dich eh alles ausplaudern lassen."

Sie hing Missy auf, und sagte ihr sie soll laut schreien, wenn sie weggegangen ist. Mary ging, und steckte die Turnhalle in Brand. Als Missy laut schrie, beging sie einen Fehler. Denn von der anderen Seite kam eine Säge zu ihr geschossen und zerteilte sie. Während Mary aus der Schule ging um eine zu rauchen, fing sie an zu lächeln, denn die Turnhalle war explodiert.

Zu Hause fingen ihre Eltern, besonders ihre Mutter zu bemerken das was mit Mary nicht stimmte. Sie lächelte sehr oft, was nicht typisch für sie war, und sie war sehr oft in ihrem Zimmer. Als sie nichtmal zur Beerdigung von Jason kommen wollte, fragte ihre Mutter warum nicht. "Dieser Mistkerl hat den Tod verdient. Er hat mich mit Braianna betrogen, dem Mädchen das ich am meisten auf der Welt gehasst hatte." "Das heißt aber nicht, dass er den Tod verdient hat. Und die armen Eltern von Braianna. Beide Kinder - Tod." Mary bekam ein leichtes Grinsen, was ihre Mutter sah. Sie wusste, was ihre Tochter getan hatte. Sie musste sie töten, zumindest dachte sie das. Denn ihre Tochter war ein Monster.

Nach der Beerdigung von Jason, ging Marys Mutter in ihr Zimmer und zerbrach einen Spiegel. Mit einer Scherbe ging sie zu Mary. "Was machst du da mit der Scherbe, Mum?" "Mammi liebt dich Schätzchen." Sagte ihr Mutter und stach ihr das rechte Auge aus. Mary schrie auf und fragte sie: "Warum tust du das?!?!?!?!!?! Dafür töte ich dich, Mum!" "Du bist nicht meine Tochter, meine Tochter ist tot du Monster!" Als ihr Vater hochkam war er geschockt. "Hilf mir, Daddy!" Schrie Mary, jedoch stolperte sie und fiel durch einen Spiegel der an ein offenes Fenster gelegt war. Das letzte was Mary sah, war ihr Spiegelbild. Ihr toter Körper war mit Scherben bespickt. Ihrer Mutter gingen Mary's letzte Worte zu ihr nicht mehr aus dem Kopf. "Dafür töte ich dich!" Als sie zu ihrer Beerdigung fahren wollten, hörte Ihre Mutter aus dem Badezimmer eine vertraute Stimme. "Mummy!" Sie ging ins Badezimmer, das plötzlich Schwarz war, dunkel, und es brannten vor dem Spiegel Kerzen. Plötzlich erschien Mary im Spiegel, jedoch mit weißer Haut, in ihren Schwarz-Braunen Haaren war Blut, und ihre Augen wahren schwarz und bluteten. Ihre Mutter fragte sie was sie wollte. "Ich will vieles Mum. Einen treuen Freund, ein besseres Leben, WIEDER leben, oh, und, deinen und Daddys Tod." Sie schlug einmal so gegen den Spiegel, dass eine Scherbe Mary's Mutter tötete, indem sie in dem Bauch gestochen wurde. Als ihr Vater hochkam, sah er es, doch Mary trennte ihm mit einem gezielten Wurf die Sehnen durch, so dass er die Treppen runter viel. Mit ihren Kräften richtete sie im Wohnzimmer einige Spiegel auf, da sie sich nur in Spiegeln fortbewegen kann. Sie ließ im Haus überall Kerzenständer umfallen, und so brannte das Haus schnell. Mary setzte sich auf das Spiegelbild eines Sessels und sah das Haus und ihre Eltern verbrennen, während sie ein Lächeln im Gesicht bekam. Die Menschheit ließ sie leiden, nun ist der Zeitpunkt der Rache da, und das ist Der Fluch der Bloody Mary.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki