FANDOM


Gehe in irgendeiner Stadt, in irgendeinem Land zu irgendeinem Leichenschauhaus, zu welchem du Zugang hast, und frage an der Rezeption nach, ob du jemanden besuchen darfst, der sich selbst „Der Halter der Ernte“ nennt.

Der Blick des Arbeiters sollte zu einem kalten, ungerührten Starren werden, welches so wirkt, als ob dein Gegenüber eine Leiche wäre. Du wirst nicht wegsehen können, während sich die Bilder von dem Leid und Tod unzähliger Millennien in dein Gedächtnis einbrennen. Wage es niemals, deine Augen abzuwenden, denn solltest du das tun, wirst du selbst Teil dieser Erinnerung werden.

Diese Tortur wird für gefühlte Jahrtausende fortfahren, aber du musst immer Aufmerksam bleiben; irgendwann wird seine Seele seinen Körper verlassen, und solltest du dich in diesem Moment abwenden, wirst du in ewige Verdammnis geraten. Um das höllische Band zwischen euch gefahrlos zu brechen, musst du den Mut aufbringen, um


„Ich bin noch nicht an der Reihe“


zu rufen.


Wenn du versagst, und die Visionen weiterlaufen, wirst du mit dem Leid verschmelzen, und selbst in den Wahnsinn verfallen, den du soeben kosten durftest.

Sollten die Visionen jedoch enden, kannst du dich nach dem Geist des Mannes umsehen, und diesem folgen. Die Gestalt könnte durch eine Wand schweben, aber habe keine Sorge, wenn du ihm folgst, wirst auch du diese wie eine Nebelwand durchdringen. Das Gebiet dahinter wird an ein Museum erinnern, aber die Ausstellungsstücke sind Ebenbilder von Krieg, und Krankheit; Bilder von Morden und Vergewaltigungen, Mütter, die über ihren toten Söhnen zusammenbrechen, Väter, die sich über den Leichen ihrer Töchter verstümmeln. Sie reihen sich an Wänden, Decken und Böden auf. Gehe sicher, dass du hinter der Seele bleibst, denn sonst wirst auch du Teil dieser Ausstellung. Für immer.

Bald wird der Geist durch eine Tür schweben. Und du solltest dieses Mal nicht dasselbe tun. Es ist nämlich bescheuert, gegen eine geschlossene Tür zu laufen. Aber wenn du sie öffnest, wird es kein Zurück mehr geben. Auf der Tür wird das Relief eines kleinen Mädchens zu sehen sein, welches sich betend hingekniet hat. (Wenn dem nicht so ist, solltest du deine neue Behausung nicht so kritisch betrachten, es ist theoretisch ganz nett hier).


Dahinter wirst du dich in einem Getreidefeld wiederfinden. In der Mitte davon wird eine Gestalt in schwarzer Robe anmutig tanzen. Wenn du näher trittst, wirst du sehen, dass er eine Sense hält, und während seiner Bewegungen das Feld bearbeitet. Er wird sich im Können von Jahrtausenden der Übung winden, und jedes Mal, wenn das Metall das Getreide zerteilt, strömt aus den Überbleibseln frisches Blut und ein leiser Todesruf hervor.

Wenn er sich zu dir wendet, wird er überrascht sein, ein lebendiges Wesen in seiner Welt begrüßen zu dürfen. Bevor er sich dazu entscheidet, dich zu seiner wachsenden Kollektion von Seelen hinzuzufügen, musst du eine – eine einzige – Frage stellen:


„Wo sind die Arbeiter des Feldes?“


Nachdem du dies gefragt hast, wird er wieder beginnen zu tanzen, während er wahnsinnig lacht, und eine Geschichte erzählt, die länger als die Erde in diesem Universum weilt; die Geschichte, wie der Tod entstand. Viele werden verrückt bei seiner Erzählung, da der Tod nicht nur das einfache Phänomen des Sterbens ist, wie viele es annehmen. Er wird dir ein Geheimnis verraten, das nur die alten Völker kannten. Die Wahrheit über den Tod.

Wenn dies deinen lächerlichen Verstand nicht zerbrochen hat, wird die Gestalt aufhören zu tanzen, seine gigantische Sense in den Boden rammen, und rufen: „Ich weiß haargenau, was dir widerfahren wird.“

Nicke respektvoll und schließe deine Augen. Du wirst feurigen Schmerz in deiner Brust fühlen, als ob du soeben erstochen worden wärst. Öffne deine Augen nicht, da dies der letzte Test ist. Der Schmerz wird sich langsam in deinem ganzen Körper verteilen. Du wirst dich im Sterben befinden, die Schreie um dich herum vernehmen, und wollen, dass sie aufhören.


Wenn du möchtest, kannst du dem Leid nachgeben. Doch solltest du standhaft bleiben, wirst du beim Öffnen deiner Augen das Getreidefeld und die Sense im Boden vorfinden.

Nimm diese und hacke alles vor dir weg, bis die Qual vollends verraucht ist.

Wenn du fertig bist, wirst du die Leichen deiner Geliebten stehen, die du in deinem Delirium getötet hast. Fühle aber weder Trauer noch Reue, da die Gestalt sonst sicherstellen wird, dass du neben ihnen – ebenso leblos - auf dem kahlen Boden liegst. Suche den Kopf der Person, die du am meisten liebst, und zerteile diesen. Die Dunkelheit, welche heraussprießen wird, wird dich in die Ohnmacht geleiten.

Wenn du aufwachst, wirst du auf einem lokalen Friedhof stehen, während in deiner Nähe eine Beerdigung stattfindet. Neben dir wird die Sense der in Roben gehüllten Gestalt sein. Nimm sie.


Die Sense ist Objekt 145 von 538.

Die Ernte kommt, doch die Erntehelfer sind gering.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki