FANDOM


Gehe in irgendeiner Stadt, in irgendeinem Land zu einer psychiatrischen Anstalt oder einem Rehabilitationszentrum zu welchem du Zugang hast. Wenn du die Rezeption erreichst, frage nach, ob du jemanden besuchen kannst der sich selbst „Der Halter der Jugend" nennt. Der Begleiter wird ein kindisches Gekicher unterdrücken, sich von seinem Sitz erheben und dir zu winken das du ihm folgen sollst. Folge ihm, aber zeige kein Gefühl außer Verärgerung, weil es Wesen gibt, die dich beobachten, auf eine Chance wartend dein Gedächtnis zu löschen so das du ihre stinkenden Gebote befolgst.

Der Begleiter wird dich lustig vorwärts hüpfend und ganz nach seiner Laune auch umkehrend durch die Gänge der Einrichtung führen. Mache dir nicht die Mühe zu versuchen, dich an den Pfad zu erinnern, weil es bald irrelevant sein wird. Nach gefühlten Stunden des Laufens, wird sie sich plötzlich umdrehen in ein leeres Zimmer gehen und abrupt anhalten um bekannt zu geben das du angekommen bist. Folge ihr hinein, schließe fest die Tür und tritt beiseite. Sie wird warten, dabei behutsam auf ihren Fersen hin und her schaukeln, dann nach vorne springen und die Tür mit mehr als nur einem kleinen Grinsen öffnen.

Durch die Tür, wird es eine üppige Wiese geben, von Leuchtkraft und Leben nur so wimmelnd. Folge deinem Begleiter durch den Türrahmen und halte an wenn sie es tut. Sie wird sich dann nervös umschauen, sich mit Besorgnis im Blick zu dir neigen; sie wird ein einzelnes, wunderliches Wort zu dir sagen und dann fortgehen, durch die Tür abreisen und sie schließen. Du musst sichergehen dieses Wort nicht zu vergessen.

Gehe weiter mit starren, unerschütterlichen Schritten, einen bösen Gesichtsausdruck als dein Merkmal beibehaltend; die Wächter wissen, dass du nicht hierher gehörst, haben aber zu viel Angst zuzuschlagen... fürs erste.

Setze deinen Weg fort bis du zu einem Ring aus Blumen kommst und betrete den Kreis. Sie werden alle plötzlich, bis auf einen kleinen Teil verwelken. Gehe in diese Richtung genau 44 Schritte, dann halte an und drehe dich nach Rechts und gehe wieder 44 Schritte. Wenn du ein zweites Mal anhältst, solltest du dich völlig umdrehen. Du solltest in einem dichten, grünen Wald stehen. Wenn das nicht so ist, haben die Wächter ihren gesamten Mut zusammen genommen und keine Macht an diesem Ort wird versuchen dich zu retten.

Wenn du ankommst, gehe sofort 3 Schritte rückwärts; du solltest zur Ruhe kommen an einem großen Baum. Ranken und Äste werden sich über deinen Körper schlängeln und dich dort festhalten, aber kämpfe nicht dagegen an. Egal wie dicht sie dich einzwängen, du musst deinen Schmerz nicht zeigen, aber halte deinen Blick starr nach vorne gerichtet, damit der Baum sich nicht dazu entscheidet dich zu zerquetschen. Wenn die Wucherung anhält, werden mehrere Kinder aus den Sträuchern herausbrechen, lachend, deine Anwesenheit nicht wahrnehmend und spielend einen Ring um den Baum bildend.

Als sie beginnen um den Baum herum zu tanzen, werden sie mit angenehmen Stimmen ein dummes Kinderlied singen, das die Bäume um sie herum erbeben lassen vor lachen. Was auch immer du tust, spreche nicht oder lass deine Gesichtszüge weicher werden, aber warte bis die Kinder eine Pause machen um zu Atem zu kommen. Einer von ihnen wird dich schließlich bemerken und dich fragen was du dort tust. Sage ihm, dass du Vater sehen möchtest und sie werden alle keuchen. Sollten sie alle anfangen zu kichern, dann wird dein Tod bald kommen, durch ein Wesen das keine Wörter jemals beschreiben könnten.

Sage ihnen erneut diesmal streng, dass du mit Vater sprechen möchtest und ihr Anführer wird bedrückt seinen Kopf hängen lassen, nuschelnd über deine Bekanntschaft. Er wird aufstehen, weggehen und all die anderen um dich herum zurück lassen. Sie werden beginnen sich zu unterhalten, miteinander und mit dir, aber du darfst sie nicht anschauen, ihnen zuhören oder sogar an etwas denken das sie zu dir gesagt haben könnten; sie bemühen sich nur deine starre Maske zu brechen, um aus ihrer Strafe zu fliehen. Sollten ihre Worte jemals enden, dann knurre sie an, „Hört auf darüber zu schmollen und amüsiert euch!“ Du musst so bedrohlich klingen wie möglich und sie werden wieder anfangen sich zu unterhalten; keiner weiß was geschehen wird wenn sie still bleiben.

Wenn das andere Kind schließlich zurück kommt wird er sich wieder hinsetzen und eine hohe, verhutzelte Gestallt wird aus dem Dickicht erscheinen. Er wird dich anstarren mit einem ausgemergelten und genervten Gesichtsausdruck der zu deinem passt und er verlangt wissen zu wollen, warum du an diesen Platz, von all den möglichen Orten, gekommen bist. Starre ihn zornig an und frage, „Ist es wahrhaftig von Bedeutung?“ Die Gestalt wird dunkel seufzen und einen langatmigen Wortschwall über die Albernheiten der Jugend beginnen, bleibe still, weil er nicht freundlich darauf reagieren wird wenn er unterbrochen wird. Wenn er schließlich fertig ist, wird er dich wieder fragen, wieso du hier bist, frage ihn, „Was waren sie davor?“

Die Augen des alten Mannes werden mit Verständnis aufleuchten, er wird sich auf einen nahegelegenen Stein setzen und beginnen zu sprechen. Er wird dir erzählen, in allen möglichen Details, was sie waren in der Zeit vor der Zeit, als es noch einen Fetzen der Güte innerhalb dessen gab was sie bewahrten. Er wird mit einer schweren Stimme, von den ruhigeren Zeiten erzählen und dir auch von dem Ereignis erzählen das ihren Untergang verursachte. Jede Kränkung, jede Wahnvorstellung, jeder niedergeschmetterter Traum wird enthüllt durch seine bloßen Worte. Wie der alte Mann spricht, wird das üppige grüne Gras um euch herum geschwärztem, toten Boden weichen, verfaulende Bäume und stinkende halbverweste Vegetation wird sich ausbreiten; ändere deinen Gesichtsausdruck nicht und halte deinen Blick starr auf den alten Mann gerichtet.

Die Geschichte endet mit, „Siehst du was sie mit meinen Kindern gemacht haben?“ Die kleinen Gestalten, die um dich herum gesessen haben, werden jetzt eiternde Leichname sein, die dich mit einem Schimmer von Schwermut in ihren verwesenden Gesichtern, um Erlösung flehen. Sie werden alle stehen und mit ihrem Vater auf dich zu trotten, der dir erzählt das ihr Hunger gestillt werden muss. Jetzt in deiner lautesten Stimme, musst du das Wort schreien das dir gesagt wurde als du hier angekommen bist. Wenn du es vergessen hast, oder es auch nur in irgendeiner Weise falsch aussprichst, wirst du für den Rest der Ewigkeit als Mahlzeit für diese toten Kinder dienen.

Spreche es korrekt aus und sie sollten alle zu Boden fallen, ihre Ohren umklammernd und beklemmenden Dornensträucher vom Baum werden in Stücke bersten. Nehme das größte Stück Holz das du finden kannst, laufe zum alten Mann und ramme ihm das Stück Holz in den Hals. Als er an seinem eigenen Blut erstickt, wird er eine einzelne Rose hoch erhoben halten. Nehme sie aus seiner Hand, weil Dunkelheit dich umgeben wird, dich zwingend, zu ersticken und zu sterben wie er.

Wenn deine Lunge sich anfühlt als würde sie zerplatzen, wirst du dich an einem Ort, den du Zuhause nennst vor einer Tür wiederfinden, nach Luft schnappend und mit der Blume in deiner feucht-kalten Hand haltend.

Diese Rose ist Gegenstand Nummer 87 von 538.

Verlorenes Gedenken. Sie steht für die Reinheit die einmal war und nie wieder sein wird.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki