FANDOM


Gehe in irgendeiner Stadt, in irgendeinem Land zu einer psychiatrischen Anstalt oder einem Rehabilitationszentrum zu welchem du Zugang hast. Wenn du die Rezeption erreichst, frage nach, ob du jemanden besuchen kannst der sich selbst „Der Halter der Linse" nennt. Der Begleiter wird zuerst deine Bitte nicht anerkennen, aber du musst weiter machen sie zu fragen. Wenn sie ihren Kopf hebt, wird sie dich mit einem fragenden Blick anschauen und dich fragen ob du dir sicher bist. Wenn du irgendwelche Zweifel in deinem Verstand hast, dass du nicht erfolgreich sein wirst, drehe dich lautlos um und komm nie wieder zurück. Wenn du keine Zweifel an deinem bevorstehenden Sieg hast, dann nicke ihr einfach zu. Sie wird sanft lächeln und dich durch eine Tür hinter dem Schreibtisch führen.

Die Tür wird sich zu einem stahl-grauen Saal öffnen, der gerade und schmal ist und kaum breit genug für euch beide ihn gleichzeitig zu durchqueren. Große Spiegel, in unregelmäßigen Abständen entlang der Wände angeordnet, werden euch beide auf dem Weg entlang reflektieren; du musst in jeden einzelnen hineinschauen wenn du an ihnen vorbeigehst. Wenn einer der Spiegel anzeigt das dein Begleiter verschwunden ist, bete, weil du in dieser Welt nicht lange sein wirst. Jedoch sollte es so sein das du im Spiegelbild fehlen solltest, drehe dich um und stehe ihm gegenüber. Der Begleiter wird sich umdrehen und es beiseite schieben und ein abgedunkeltes Zimmer offenbaren. Stelle sicher, dass du dich bei ihr bedankst bevor du das Zimmer betrittst; die Mächte dieses Ortes dulden keine ungehobelten Besucher.

Der Spiegel wird leise zurück an seinen Platz geschoben, kleidet das Zimmer in Dunkelheit und eine Stimme beginnt unsinnige Worte zu murmeln für eine unbestimmte Zeit. Wenn die Stimme irgendwann aufhören sollte, musst du ruhig aussagen: „Ich bin nur hier um einen Freund zu sehen.“ Wenn die Stimme zurückkehrt, wird es kein Flüstern mehr sein, dafür aber ein Gebrüll der Wut, das deinen Körper zerschreddert und deine Seele zurück lässt um vom Halter langsam verzehrt zu werden; wenn das Zimmer aber erleuchtet wird, dann hast du ihn gefesselt.

Du wirst dich in einem kleinen, düster beleuchteten Zimmer wiederfinden, in dem nur ein Stuhl im Zentrum des Lichts steht. Bleibe still stehen, tue nichts und warte bis eine Stimme dich bittet dich zu setzen, folge der Bitte. Der Halter wird dir viele Fragen stellen und du musst auf sie ehrlich antworten und unternehme keine Versuche ihre Details zu erklären, egal wie belastend sie sein könnten. Ihn anzulügen würde seinen Dämonen entfesseln und du möchtest das noch vermeiden.

Wenn er fertig ist, wird er sich für deine Ehrlichkeit bedanken und er wünscht sich zu wissen wieso du hierher kamst. Frage ihn, „Kann ich dein Gesicht sehen?“ Der Halter wird freundlich lachen und eine Brille wird dir in den Schoß fallen. Nehme dir Zeit, um an das eine Ding zu denken, das dir am meisten bedeutet und setze die Brille auf.

Jetzt wirst du das Zimmer im Ganzen sehen, verpestetes Blut sickert von jedem Zentimeter Oberfläche, ausgenommen dem kleinen Kreis beleuchtetem Fußboden. Stehe nicht auf bis der Halter dich nicht darum bittet und wenn er es tut, hüpfe sofort auf die Sitzfläche des Stuhls. Das Licht wird ausgehen und das Blut wird schnell rauschen um die Lücke zu schließen, aber du wirst noch im Stande sein durch die Gläser zu sehen. Schaue direkt vor dir und bitte erneut den Halter sein Gesicht sehen zu dürfen.

Das Blut, das die Wand bildet, wird sich wie ein Vorhang lösen und eine Gestallt wird erscheinen. Wenn es irgendetwas anderes ist, außer der Gestallt die du gesehen hast bevor du die Brille aufgesetzt hast, entferne sie schnell und wirf sie weg. Wenn du schnell genug warst, wird sich die Dunkelheit lösen und die Tür der Einrichtung offenbaren durch die du gekommen bist, zähle dich zu den glücklichsten. Wenn du zu langsam warst, wird dein Blut zum Zimmer - sehr sehr langsam hinzugefügt.

Wenn, jedoch, es der Gegenstand ist, steige vom Stuhl runter deine Füße werden das Blut berühren aber nicht sinken. Mache 5 Schritte vorwärts und bleib stehen. Der Gegenstand, was oder wer auch immer es sein kann wird sich bewegen, um sich einer Entfernung anzupassen. Mache noch 3 Schritte und warte wieder darauf dass sich der Gegenstand bewegt, dann mache noch einen einzelnen Schritt. Dieses Mal, wenn sich der Gegenstand bewegt, musst du eine Faust ballen und ihn mit voller Wucht schlagen, die du aufbringen kannst. Halte dich nicht zurück, prügle mit deiner Faust mittendurch. Die Oberfläche wird nachgeben und wie Glas in Stücke brechen und wird einen schwebenden Schädel mit Brocken fauligem, verwesenden Fleisch das noch an seiner Fratze hängt offenbaren.

Ziehe deine Hand sofort zurück und untersuche nicht deine Wunden. Verbeuge dich beim Halter so höflich du nur kannst. Er wird dann mit entsetzlichem Atem fragen ob du dein Gesicht sehen möchtest. Verneine höflich und beginne dich abzuwenden. Eine Hand wird sich dir auf die Schulter legen und der Halter wird darauf bestehen. Frage ihn jetzt, „Wie sehen sie?“ Die Hand wird dich nun kräftig nach unten drücken und du wirst in den blutigen Fußboden sinken. Da du passiert bist, drücke eine Hand auf dein Gesicht um die Brille daran zu hindern zu versinken. Das ist alles was dich noch beschützt.

Du wirst Hunderte von grässlichen und verrückten Bildern an deinem Sichtfeld vorbeiziehen sehen. In all diesem musst du nicht deine Augen von diesen Szenen abwenden, vernarbt wie sie auch sein könnten, weil auf einem von denen bist du. Wenn du an deinem eigenen verstümmelten Bild vorbeikommst, stecke deinen Arm aus und berühre es. Das Meer aus Blut wird sich zerstreuen, ersetzt durch komplette Dunkelheit. Wenn eine Tür erscheint, öffne sie. Das Licht wird dich blenden, aber du wirst dich in Sicherheit wiederfinden in einer der Toiletten der Einrichtung die du verlässt. Erinnere dich daran „Danke dir“ zu sagen, weil der Halter deine Gesellschaft genossen hat.

Die Brille die du trägst ist Gegenstand Nummer 86 von 538.

Die Augen der Klarheit. Wenn die Zeit gekommen ist, wirst du sehen was sie sehen.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki