FANDOM


In irgendeinem Land, in irgendeiner Stadt, steige ins Auto, alleine. Fahre nach Westen, bis du aufs Land kommst. Finde ein Haus auf einem geräumigen Grundstück, in dem es scheint als würde eine Familie drin leben. Steuere das Auto von der Straße, verlasse es und gehe langsam die Auffahrt hinauf, nur auf deine Füße schauend. Egal was du peripherisch sehen kannst, blicke nicht auf oder ringsumher. Nur wenn du den Vordereingang erreichst, kannst du dich im Augenblick entspannen. Klopfe 3-mal leicht an die Tür und warte. Wenn sich die Tür nicht öffnet, schreie in einer überzeugenden Stimme aus „Ich komme für den Halter der Süßigkeiten“ und warte wieder. Wenn sich die Tür öffnet und einen kleinen Jungen offenbart, fall auf die Knie und bete, denn nicht kann dir dann mehr helfen. Wenn ein alter, grauhaariger Mann mit grausamen Augen öffnet, wie auch immer, wird er dich wortlos hineinbitten. Folge ihm.

Sofort wirst du etwas köstliches riechen, das in der Küche gemacht wird. Wende dich dem alten Mann zu, aber schaue ihm nicht direkt in die Augen. Mit einer Stimme, als würde man Stoff zerreißen, wird er sagen „Meine Frau“ und wird auf die Küche zeigen. Sobald der Mann verschwindet, so auch deine letzte Chance umzukehren.

Das Zimmer wird zu groß für solch ein Haus erscheinen. Es ist voll mit leckerem Gebäck und Nachspeisen unzähliger Arten – auf Theken, Tischen oder auf Gestellen zum abkühlen. Die gegenüberliegende Hälfte der Küche ist in einem seltsam frischen und lebhaften Rot gestrichen. Die Seite von der du gekommen bist ist in einem milden blauen Schatten gestrichen. Das Fenster das dir am nächsten ist wird einen kleinen Jungen und einen Hund draußen auf dem Rasen zeigen, spielend und herumtobend. Schaue aber nicht als flüchtig, weil dann die schöne junge Frau dich an einer der Theken herzlich Begrüßen wird. „Hallo!“ Sie wird dir ein Tablett mit Gebäck oder ähnlichem anbieten. „Möchtest du eine Nascherei?“ Lehne sofort ab. Die Frau wird schmollen, dann mit den Achseln zucken und strahlend lächeln. „Oh gut! Würdest du gern stattdessen Plätzchen mit mir machen?“

Wenn du antwortest, dass du nicht möchtest oder nicht weißt wie, wird sie mit lautem Knall das fallen lassen was sie gerade hält. Das Gesicht der Frau wird sich furchtbar verändern, ihr Kiefer wird zuschnappen und die Gelenke aushängen um Platz für gekrümmte Giftzähne zu machen und ihr Fleisch wird in bespritzten Fetzen von ihr abfallen um ihre wahre Gestallt darunter zu zeigen. Es könnte das letzte Ding sein das du siehst bevor du einen unsterblichen Tod ertragen musst, zu Fetzen und fleischigen Brocken gerissen die nicht größer sind als Kleingeld... Aber du wirst immer noch bei Bewusstsein sein. Du wirst alles fühlen, wie deine Überreste schaumig geschlagen werden und du dann in die höllische Hitze des Ofens gesteckt wirst, unfähig zu schreien, unfähig zu sehen, du wirst dir nur bewusst sein wie du geröstet wirst und eventuell langsam verschlungen und verdaut wirst.

Es wäre viel viel klüger zu akzeptieren. Sie wird wieder charmant lächeln. „Entzückend! Reiche mir den Messbecher.“

Bleibe die ganze Zeit neben ihr. Wandere nicht zur roten Seite des Zimmers und berühre keine der gebackenen Waren. Jedes Mal wenn du beginnst ihr eine Frage zu stellen, wird sie dich unterbrechen, nach einer Zutat bitten oder dich fragen etwas zu halten. Du musst versuchen 12-mal deine Frage zu stellen, bevor sie alle Zutaten zusammen hat. Einmal mehr oder weniger und du wirst den unsterblichen Tod ertragen müssen.

Nach dem sammeln und mischen, wird sie rübergehen auf die rote Seite des Zimmers. Es ist heiß und unbehaglich dort und sie wird sich sofort wird sie sich in ihre wahre Form verwandeln, ebenso wie die Zutaten. Zucke nicht zusammen oder schreie auf wenn du die blutigen Eingeweide und Organe siehst, die die Säcke Mehl und die Krüge Sahne ersetzen werden – das sind alle vorherigen Sucher die gescheitert sind. Bleibe auf der Hut und ruhig zögere nicht und du wirst nicht dem selben Schicksal begegnen.

Die Dämonenfrau wird sich dir zuwenden, süß fragend, „So, worauf wartest du?“ Verziehe nicht das Gesicht wegen dem Lächeln das sie dir nun mit splitterigen und zackigen Zähnen gibt. „Bring mir das Plätzchenblech.“

Sie wird aus dem Fenster auf der roten Seite schauen – folge ihrem Beispiel. Draußen hat sich der Hund in eine Höllenbestie verwandelt und reißt am zerfleischten Körper des kleinen Jungen.

Die Frau wird ein Pause einlegen, weitere Klumpen der fleischigen Masse auf das Blech zu tun und wird sagen, „Aww, sie kommen gerade so reizend miteinander aus, nicht wahr?“

Du solltest dann antworten, „So reizend wie deine Backkunst.“

wenn du sie überzeugt hast, wird sie lächeln und fortfahren die Plätzchen vorzubereiten. Jedoch, wenn du über deine Worte auch nur leicht strauchelst, oder plötzlich in Schweiß ausbrichst wirst du dich den erfolglosen Suchern der Vergangenheit anschließen.

Wenn du zu diesem Zeitpunkt noch lebst. Wird die grausame Frau den Ofen und die Einbuchtung öffnen um das Blech hineinzuschieben. In dieser Zeit wird der Kopf des kleinen Jungen durch die Fensterscheibe geflogen kommen und das Fenster zersplittern. Sobald du das Glas zerbrechen hörst, schiebe die Frau schnell in den Ofen und verschließe ihn. Achte unbedingt darauf dass das Blech fest auf dem Gestell davor gelegt worden ist. Stelle die Temperatur auf 538 Grad und gehe auf einen Abstand von einer Armlänge. Was auch immer du hören kannst aus dem Ofen, öffne ihn nicht auch wenn es die Schreie deiner Familie oder Geliebten sind. ÖFFNE IHN NICHT!

Der Kopf des Jungen wird auf der Theke sein. Frage ihn, „Was wird diejenigen verlocken, die sie suchen?“

Er wird in einem leblosen Krächzen antworten und seine lange, makabre Antwort wird gerade dann zu Ende sein wenn die Ofentür aufgeht. Vermeide die unerträgliche Hitze, indem du schnell reingreifst und dir das einzige Plätzchen schnappst das der Dämon nicht berührt. Berühre nicht ihre Überreste. Ignoriere die Blasen die sich auf deiner Hand bilden , sprinte zum Kühlschrank, öffne die Tür und werfe dich hinein.

Du wirst dich auf dem Fußboden deiner Küche in deinem Zuhause wiederfinden. Du bist sicher... für jetzt.

Das Plätzchen ist Gegenstand Nummer 120 von 538.

Möge es nie verbraucht werden.


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt


Übersetzt von QueenOfMadness

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki