FANDOM


Gehe in irgendeiner Stadt, in irgendeinem Land zu irgendeiner psychiatrischen Anstalt oder einer Rehabilitationsklinik, und frage an der Rezeption nach, ob du jemanden besuchen darfst, der sich selbst „Der Halter der Skepsis“ nennt. Die Arbeiterin wird dir nur einen abwesenden Blick schenken, um dann – nach ungefähr einer Minute – ihren Kopf zu drehen, und irgendetwas zu rufen. Du hingegen wirst nur vollkommene Stille vernehmen. Ein Mann, der nur weiß trägt, wird hinter dir auftauchen, und dich am Arm packen.

Er wird dich einen langen Gang hinabführen, und erst an der achten Tür zu seiner Linken Halt machen. Daraufhin wird der Mann die Metalltür öffnen, und dir einen dunklen, beinahe unendlich großen Raum offenbaren. Bis zu diesem Moment wird dein Aufenthalt nur von unangenehmer Stille begleitet. Nun wird er dich hineinschieben, und die Tür schließen. Es wird ein lautes, beinahe ohrenbetäubendes Geräusch sein. Danach wird dich nur Dunkelheit umhüllen. Solltest du währenddessen zusammenzucken, wird es kein Entkommen mehr geben. Bleibe also vollkommen ruhig. Berühre die Wände um dich herum, und beginne zu laufen. Bald wirst du feststellen, dass du in einem Labyrinth ausgesetzt wurdest. Wenn du einen Ausgang finden möchtest, musst du auf die Anweisungen hören, die dir die Stimme in deinem Kopf geben wird. Auch wenn diese dunkel, und böse klingt, musst du jedem Wort zuhören, da dich ein einziger falscher Schritt in dein Verderben führen könnte.

Nach einer Weile, die sich wie Stunden anfühlt, wirst du ein tiefgelegenes Loch in einer der Wände finden, welches oranges Licht entlässt. Krabbele hinein, und du wirst einen kleinen, schwach beleuchteten Raum betreten. Ein glatzköpfiger Mann mit einem langen, grauen Bart, und dennoch jungen Gesichtszügen wird im Schneidersitz in der Mitte sitzen, und seine Augen geschlossen halten. Wenn du die Frage „Warum suche ich sie?“ nicht in den nächsten Sekunden stellst, wird er seine milchig weißen Augen öffnen, und dich mit einem Blick von Hass und Wut anstarren. Er wird dich nur mit seinem Blick auseinanderreißen. Es sei denn, du stellst die Frage. Rechtzeitig. Dann wird er dir eine lange, detaillierte Geschichte über ihre Notwendigkeit darlegen. Du wirst sehr schnell jedes seiner Worte vergessen, und ungeduldig werden. Nun wird er dich fragen: „Ist das Objekt, dass du suchst, wichtig für dich?“ Du darfst nur durch das Schütteln deines Kopfes antworten. Er wird auf einen grauen Stein am Boden deuten. Nimm diesen. Nachdem du ihn berührt hast, wirst du wütend, und hoffnungslos sein. Du wirst beginnen, den Sinn des Lebens anzuzweifeln, und zu fragen, warum du so sehr leiden musstest. Vielleicht ist dein Leben nur ein Traum. Würdest du nicht auch gerne aufwachen, und den Albtraum hinter dir lassen? Nimm einen scharfen Gegenstand, um ihn dir ins Herz zu rammen. Doch während du deinen Stein fallen lässt, um einen Dolch vom Boden zu heben, wirst du wieder Herr deiner Gedanken sein. Aber dennoch wirst du dich nicht an deine vorherigen Ideen erinnern können.

Der Stein ist Objekt 134 von 538. Bleibe vorsichtig, und hüte dich vor der Karte.


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt



Übersetzer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki