FANDOM


Gehe in irgendeiner Stadt, in irgendeinem Land zu irgendeinem Lager oder einer Fabrik zu der du Zugang hast. Wenn du den Empfangsschreibtisch erreichst, bitte darum die Lieferung für jemanden der sich selbst „Der Halter der Syzygie“ nennt abzuholen. Der Sekretär wird dir nicht im geringsten glauben, aber sein entschlossen und wenn es nötig werden sollte bitte darum den Vorarbeiter zu sprechen. Er wird rechtzeitig ankommen und wird dich auch verspotten und sagen das er von solch einer Person nie gehört hat. Sei geduldig, er wird schließlich seine Aufzeichnungen konsultieren, die Farbe wird aus seinem Gesicht weichen als er den Namen in seinen Papieren findet.

Er wird dich dann auf den Fluren der Fabrik führen, aber er wird darauf bestehen das du einen Augenschutz tragen sollst. Du solltest die Augen mittlerweile besitzen und auch wenn das nicht ihr wahrer Zweck ist werden nur sie für diese Gelegenheit genügen. Wenn du die Augen nicht hast, wirst du deine Zeit und dein Leben vergeuden. Ziehe die Augen an bevor du ihm folgst.

Der Arbeiter wird dich zur ältesten und weitläufigsten Abteilung der Fabrik bringen. Es wird den Anschein haben als würde es hier endlose Reihen von Kästen und Kisten, aber werde nicht langsamer oder bleibe stehen um die Etiketten und die Bestimmungsorte zu untersuchen, von keinem von ihnen. Du wirst finden das sie schon Jahre, sogar Jahrzehnte alt sind und mit fremden Bestimmungsorten und noch fremdartigerem Inhalt sind, aber sie sind auf deiner Suche wertlos. Halte stattdessen deine Augen auf den Vorarbeiter geheftet. Er wird eifrig damit beschäftigt sein dich in den folgenden Reihen muffiger Papppaletten zu verlieren.

Nach etwas das sich wie ein Tag des Umherlaufens unendlicher Gänge anfühlt, wird der Vorarbeiter vor einer einzelnen massiven Kiste stehenbleiben. Sie ist hölzern, aber scheint nicht als würde sie aus mehreren Brettern bestehen, stattdessen sieht es so aus als wäre sie aus einem einzelnen Massiven Stück des dunkelsten Holzes geschnitzt worden das man sich vorstellen kann, fast schwarz. In die Kiste eingefasst ist eine Tür.

Wenn die Kiste ein hohes, schrilles Gewinsel, eine Art summendes Geräusch ausstrahlt oder scheint ein bisschen zu vibrieren, dann kannst du einen schnellen Seufzer der Erleichterung von dir geben, denn das was innendrin ist, ist immer noch das was du suchst. Aber wenn die Luft um diesen Kasten herum nur mit Stille angefüllt ist oder einem anderen Geräusch, dann ist das innerhalb was du suchtest, bereits zerstört worden und du kannst jetzt die Kisten in der Nähe nach einem Instrument durchsuchen um deinem Leben ein Ende zu bereiten, weil es keine Hoffnung gibt das du aus diesem modernen Irrgarten wieder entkommen wirst.

Du wirst die Tür unverschlossen vorfinden; es ist nicht nötig vor dem Betreten anzuklopfen. Du wirst in kompletter Dunkelheit stehen; nur die Augen werden die wahre Natur des Raumes
Konstellation
offenbaren, in dem du jetzt stehst. Du befindest dich nahe dem Zentrum eines massiven Netzes aus Ringen, alle um ein kleines Podium herum mit einem Kippstuhl darauf, der nicht anders aussieht als der Stuhl eines Zahnarztes. Der entsetzlich Unterschied in der Funktion wird dir offenbart als du dich näherst – der Stuhl ist von hunderten Skalpellen umgeben die alle ihren eigenen Gelenkarm haben, die über dem Stuhl bereit stehen. Festgeschnallt in diesem Stuhl ist ein aus dem selben Holz wie die Kiste geschnitzter Mannequin. Wo das Gesicht der Puppe sein sollte, ist ein Loch wie eine Schüssel geschnitzt.


Verwende eines der Skalpelle, um dich zu schneiden und einige Tropfen deines Blutes in die Schüssel hinzuzufügen. Sofort wird sich der Körper des Mannequin von Holz zu Fleisch verändern und sein Äußeres wird deins sein. Du solltest zurücktreten, weil die Skalpelle heruntersteigen um heftige Schnitte am Körper deines Doppelgängers zu machen. Du wirst deine eigenen Schreie hören und das Fleisch das abgeschnitten wird, wird deins sein und auch nicht deins. In diesem Moment werden sich die Ringe in der riesigen Dunkelheit um dich herum bewegen und schließlich an einem gewissen Punkt ihrer Anordnung stehen bleiben. Einige werden eingefroren in der Luft über dir oder unter dir sein, während sich viele andere in einer ordentlichen Reihe auf dem Horizont niederlassen werden. Die Anzahl von Markierungen auf dem Fleisch deines Mannequin-Ichs entspricht der Anzahl der Gegenstände die du gesammelt hast; die Ringe zeigen dir deinen Fortschritt auf die selbe Weise.

Dein Mannequin-Ich wird fluchen und dich bitten dringend den Schmerz aufhören zu lassen oder sein Leiden zu beenden, aber du musst kalt fragen: „Wann werden sie sich ausrichten?“ Das Nicht-Du wird dich flehentlich bitten und um Gnade zu winseln, weil die Skalpelle anfangen sich langsam wieder hinunter zu bewegen, weinend das du es stoppst, aber du musst still bleiben und darfst nicht wegsehen. Diesmal werden die Klingen 538 Schnitte machen und die Haut deines Mannequin-Ichs in Streifen schneiden. Die Ringe werden nun alle auf dem Horizont ausgerichtet sein und ein langes Licht wird auf das Podest scheinen und dir den Heimweg zeigen.

Bevor du gehst, nehme aus der Brust deines Mannequin-Ichs ein kleines Ledergebundenes Buch. Dann folge dem Licht bis du dich wieder außerhalb der Fabrik befindest.

Den Sternenatlas den du jetzt hältst ist Gegenstand Nummer 117 von 538.

Nun hast du das Wissen wann sie sich ausrichten, obwohl du nicht die Mittel haben wirst es zu sehen.


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt


Übersetzt von QueenOfMadness

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki