FANDOM


Gehe in irgendeine Stadt, in irgendeinem Land zu irgendeiner Konzert- oder Musikhalle, zu welcher du Zugang hast. Sobald du im Inneren angekommen bist, musst du den Verwalter ausfindig machen, und ihn nach dem „Halter des Äthers“ fragen. Er wird einige Male blinzeln, um sicherzugehen, dass deine Frage real ist. Wiederhole deine Forderung, um deinen Worten einen Nachdruck zu verleihen. Sollte er weiterhin nicht reagieren, steht es dir frei, deine Augen und Ohren zu schließen, damit du nicht dabei zusehen musst, wie deine Innereien von den hungrigen Einwohnern der Hölle verzehrt werden. Wenn er jedoch seinen Kopf schüttelt und geht, kannst du dich glücklich schätzen. Und nichts Weiteres tun als warten.

Du wirst bemerken, dass der Raum immer dunkler wird. Langsam, kaum merklich. Während dies geschieht, wird eine gedämpfte, beinahe geräuschlose Melodie ertönen. Sie wird langsam, kaum merklich lauter. Strenge dich aber nicht an, um ihr zu lauschen, da sie sonst verstummen wird und deine Ohren von deinem Kopf gerissen werden würden. Du musst so tun, als wäre es irgendeine uninteressante Hintergrundmusik, obwohl es das schönste Lied sein wird, das du jemals gehört hast.

Bald wird ein tiefer Chor beginnen im Einklang zu singen. Der Text wird das Schrecklichste sein, was du je gehört hast, aber genau wie beim Lied darfst du dich nicht auf diesen fokussieren. Sie werden in herzbrechenden-wunderschönen Melodien über jeden Mord, jede Vergewaltigung, jede Geschichte von falscher und zerbrochener Liebe singen, die jemals auf der Welt stattgefunden haben. Sie werden über das Übel, die Lügen, den Verrat und jedes Vergehen singen, das jemals geschehen ist. Solltest du dich auch nur kurz auf den Text fokussieren, wirst du den Schmerz, der in diesem Lied mitschwingt, sofort fühlen. Er wird untragbar sein, und deinen lächerlichen Verstand in Fetzen reißen.

Nach einer Ewigkeit wird das Lied langsam verstummen, aber die Lichter werden weiterhin verblassen, bis es völlig dunkel wird. Abgesehen von einem einzigen Punkt auf der Bühne. Siehe nicht zu genau hin, da dich die pure Wahrheit des Lichtes blenden, und in den Wahnsinn stoßen würde. Nur eine einzelne Gestalt wird von diesem Licht beleuchtet werden. Er hat keine Augen und hält ein altes Cello neben sich, das so hoch ist wie er selbst. Er wird auf einem rostigen Stuhl sitzen, und zum Spielen bereit sein, sich aber nicht rühren, bis du ihm eine einzelne Frage stellst:


„Warum singen sie?“


Er wird dir mit einem kleinen Lächeln und einer Gegenfrage antworten. “Wie hat dir mein Lied gefallen?” Gehe nicht darauf ein, und sage mit deinem abschätzigsten Tonfall:


“Ich bin nicht hier, um alten Schönheiten zu lauschen.“


Er wird seufzen und den Bogen anlegen. Diesmal wird ein sanfttönig volltöniges, glücklich trauriges, leichtes schwerlastendes Lied erklingen, das an seiner Schönheit nicht zu übertreffen ist. Was auch immer du tust, du darfst nie zuhören, da du dich sonst vor Satan persönlich wiederfinden wirst. Er wird dir beim Spielen alles erzählen. Wie sie versuchen, in ihren Liedern ihr Leiden zu vergessen. Wie die Musik das einzige ist, das ihren Blutdurst und ihren Hass zügeln kann, was sich in ihren Texten wiederspiegelt.

Wenn er aufhört zu sprechen, sollte seine Melodie ebenfalls enden. Falls das nicht der Fall ist, wird dein Tod schnell und schmerzlos sein und du für immer seinem Chor angehören. Doch sollte er tatsächlich auffhören, wird er das Cello in den dazugehörigen Koffer packen, sich verbeugen, und im Nichts verschwinden, als ob er im Vorhinein niemals existiert hätte. Das Cello, welches er zurückgelassen hat, gehört nun dir.


Es ist Objekt 166 von 538. Es zu spielen, wird die Tiefen deiner Seele frohlocken lassen, aber jedes Mal wird der Chor lauter und mehrzähliger werden. Und so solltest du aufpassen, denn je mehr du spielst, desto näher kommst du dazu, ein Teil von ihnen zu werden..


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt


Übersetzer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki