FANDOM


Gehe in irgendeiner Stadt, in irgendeinem Land zu irgendeiner psychiatrischen Anstalt oder einer Rehabilitationsklinik, zu der du Zugang hast. Wenn du die Rezeption erreichst frage nach, ob du jemanden besuchen kannst, der sich selbst "Der Halter des Faktes" nennt. Die Angestellten werden langsam ihre Köpfe von den notwendigen Bergen von Papierkram heben, auf die sie fokussiert waren und ein listiges Grinsen wird, wie ein stiller Spott, über deren Gesichter gleiten. Sie werden langsam aufstehen und dich durch den Eingang der Institution schicken. Anstelle des Eingangs jedoch ist nun eine große, gothische Treppe.

Wenn du die Treppe hinauf steigst, wirst du wahnsinnige Gotteslästerungen hören, die von brabbelnden Stimmen ausgesprochen werden, sowie den Schrei von jemanden, der, vom Fuß der Treppe aus, unter Qualen nach dir ruft, dich anflehend, diesen Wahnsinn zu beenden. Es ist überlebenswichtig, dass du die Treppe weiter hinauf steigst, denn an deren Fuß wird dich jetzt nur noch Grauen erwarten.

Schließlich wirst du, am Ende der Treppe, eine große Tür erreichen. Halte den Türgriff stark fest, schließe die Augen und tritt ein. Gehe einfach geradeaus. Egal was du hörst, egal was du fühlst, es ist entscheidend, dass du die Augen nicht öffnest. Ungeachtet dessen, in welche Richtung du gegangen bist, du solltest dich bald in einer Sackgasse wiederfinden. Vor dir ist ein Regal, es wird völlig leer sein, bis auf ein kleines, unscheinbares Lederbuch. Nimm dieses Buch und schlage die allerletzte Seite auf. Darauf ist das Bild eines Schlüssels. Sieh nun wieder auf. Du wirst eine große Steintür sehen, auf der die Worte "Deus ex Insania" eingraviert sind.

Gehe dorthin und öffne die Tür, passe aber auf, dass du keine Witze machst, wenn der jahrhundertealte Staub im Inneren herausbricht. Zusammengekauert in einer Ecke, fast unsichtbar durch den Staubsturm, den du bei deiner Störung aufgewirbelt hast, wird der Halter hocken. Sie kritzelt wie verrückt, das Kratzen des alten Federkiels in ihrer Hand wird unterbewusste Wörter in deinem Verstand formen, auch wenn der Halter fortfährt zu schreiben.

Der Federkiel wird dir von alten Grauen erzählen, vom uraltem Wahnsinn, von der absuluten Bitterkeit des teilnahmslosen Kosmos und er erzählt dir von deiner eigenen, winzigen und bedeutungslosen Existens, bloß ein Tintenfleck in der riesigen Unendlichkeit unseres Universums und letztentlich wird das wahnsinnige Kratzen dir dieses eine Stück von Informationen geben, das von vielen Suchern nur die zerbrochene Hülle eines Menschen übrig ließ. Der Federkiel wird dir Ihren wahren Namen verraten.

Dieser Name ist Objekt 136 von 538. Kenne Sie, um Ihn zu kennen.



Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki