FANDOM


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Gehe in irgendeiner Stadt, in irgendeinem Land zu einer psychiatrischen Anstalt oder einem Rehabilitationszentrum, zu welchem du Zugang hast. Schaue mit einem gelangweilten Gesichtsausdruck hinauf zu der Decke, während du auf die Rezeption zugehst, und frage mit einer Stimme, die so klingt, als ob sie deine verträumten Gedanken widerspiegelt, nach jemandem, der sich selbst "den Halter des Krieges" nennt.

Du wirst eine leichte Berührung auf der Schulter wahrnehmen, und kannst ab diesem Moment beruhigt nach unten blicken. Der Angestellte wird höflich lächeln, und beginnen zu laufen, während er eine Rede hielt, die beinahe mechanisch klingt, und die Geschichte des Gebäudes herunterrattert. Reagiere nicht auf das, was er von sich gibt - denn es ist unglaublich blutig, und gespickt mit anschaulichen Beispielen - eine Reaktion würde eine Reise ohne Zurück in die Hölle bedeuten.

Nach einiger Zeit wirst du an einer kunstvoll geschnitzten Tür aus Mahagoni und Gold ankommen. Bleibe vor ihr stehen, behalte deinen gelangweilten Gesichtsausdruck, und füge vielleicht ein kleines, ausdrucksloses Grinsen hinzu. Reagiere aber nicht darauf, dass der Angestellte dich am Rücken deines T-Shirts festhält, oder er wird seinen Griff ändern, und du kopflos sein.

Er wird dich durch die Tür schubsen, und du wirst hören, wie sie hinter dir zugeschlagen wird. Du stehst auf etwas, das früher vielleicht ein fruchtbares Farmland war, aber nun nur die Einöde eines zerstörerischen Krieges ist. Soldaten, unterteilt in zwei Farben - ein schrecklich helles, und doch irgendwie verschmutztes Weiß, und ein dreckiges, Übelkeit erregendes Schwarz - kämpfen auf die grausamste Art und Weise. Mit Bajonetten, Kanonen, Schwertern, Bögen, und all den Waffen des Krieges, die seit dem Anbeginn der Zeit existieren.

Sinke nicht auf dem Kriegsgebiet hinab, oder die Soldaten werden dich bemerken, innehalten, und sich dir mit ungebändigtem Hass zuwenden, als ob du der Grund bist, weshalb sie seit Ewigkeiten gegeneinander kämpfen.

Versuche auch nicht, durch die Tür zu fliehen, durch die du gekommen bist. Sie ist bereits in den Schlamm gefallen, da sie ein bewaffneter Mann umgestoßen hat, der hinter dir lauert, und dich in Sekunden in winzige Stücke zerfetzen würde, aber es irgendwie vollbrächte, dich nicht zu töten. Der Schmerz dieser Erfahrung würde ohne Zweifel das letzte Bisschen deines Verstandes verschlingen, und dich in den Wahnsinn stürzen.

Stattdessen musst du deine gelangweilte Fassade ablegen, und einen ernsten, zielstrebigen Blick aufziehen. Laufe in gemessenen, militärartigen Schritten gerade aus weiter, bis du eine 20 Meter hohe Gebäudestruktur aus Beton siehst, die vielleicht einmal ein Kommandobunker gewesen war.

Während du gehst, darfst du dich nicht umwenden, da die schweren Geschütze wie Panzer dich überrollen würden, wenn du stehen bleibst, oder deine Schritte ungleichmäßig werden.

Sobald du den Bunker betrittst, darfst du niemanden beachten, der eine Bitte an dich stellt, oder versucht mit dir zu reden, egal wie verzweifelt sie klingen. Sie halten dich für den Feind, und in dem Moment, in dem du antwortest, würden sie dich mit einem Messer im Gesicht belohnen.

Gehe ungerührt weiter zu der Treppe vor dir, welche zum zweiten Stockwerk des Bunkers führt. Hinter dir wird ein ohrenbetäubender Lärm losbrechen. Das ist der Eingang, der unter einem Flammenwerferangriff zusammenbricht.

Im zweiten Stockwerk befindet sich ein einziger Mann, der an einem Tisch sitzt, und in ein Telefon brüllt. Die Treppen zum 3. Stockwerk, welches du betreten wolltest, sind bereits zersprengt.

Der Mann am Tisch trägt die Sterne eines Generals, doch er bemerkt nicht, dass die Leitung des Telefons, genauso wie alle Leute unter und über ihm, tot sind.

Trete einen Schritt heran, salutiere, und rufe in deiner besten Militärstimme "Sir!". Er wird herumwirbeln, um dich eingehend zu betrachten, obwohl die Zeit drängt. Sollte er dich für unwürdig halten, wird er dich langsam mit seinen Händen zerlegen, und dich mit in seinen bevorstehenden Tod reißen. Wenn er dich jedoch akzeptiert, wird er nicken, und dich direkt anstarren. Er mag es nicht, zu warten, also stelle deine Frage schnell. Die einzige, auf die er antwortet ist:

"Wohin soll ich gehen, Sir?"

Er wird es dir erzählen. Er wird es dir in solchen Details, in solch schrecklichen Details schildern, dass es dich reizt, ihn zu erwürgen. Versuch es jedoch erst gar nicht - er ist ein viel erfahrenerer Kämpfer, als du jemals hoffen könntest, zu sein, und wenn du den Salut unterbrichst, wird dich ein sehr unangenehmes Schicksal erwarten.

Wenn der Mann fertig ist, wird er ein grimmiges "Rühr dich!" brüllen, und dir eine Waffe entgegen halten. Nehme sie, und stecke sie in die Halterung an deiner Seite. - Wenn du vorher keine hattest, wirst du jetzt eine haben.

Eine Explosion wird die Wand plötzlich zerreißen, und den General atomarisieren. Durch das entstandene Loch wirst du die lange, dünne Struktur einer Rakete erkennen, die durch den Himmel auf den Bunker zu rauscht.

Schließe deine Augen fest, und öffne sie für nichts und niemanden. Die Töne des schrecklichen Krieges werden langsam verhallen, bis ein einziger Schuss die Stille zerschneidet. Öffne deine Augen.

Du stehst in der Mitte eines Getreidefeldes, und die einzigen Stränge des Anbaus streichen vom Wind bewegt sanft um deine Beine. Irgendwie weißt du, dass an diesem Ort der schreckliche Krieg wieder von vorne beginnen wird. Und du weißt auch, irgendwie, dass du den Platz des Generals einnehmen wirst.

Die Pistole, die er dir überreichte, ist Objekt 44 von 538. Lerne, wie du sie benutzen kannst - ein Magazin ist übrig. Wenn du den letzten Schuss in der richtigen Sekunde abgibst, wirst du das Schicksal des Generals vermeiden. Wenn nicht, wirst du sein Schicksal mit ihm teilen.

Original
vorheriges Objekt Übersicht nächstes Objekt

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki