FANDOM


In Ostfriesland erzählt man sich immer wieder die Geschichte eines Jungen, dieser war eines Tages beim Versteckspielen verschwunden . Seine Familie lebte auf einem Bauernhof und obwohl alle Ihn suchten, blieb er verschwunden.

Der Vater verkraftete das Verschwinden nicht und so zog die Familie fort.

Ein anderer übernahm den Hof mitsamt den Gerätschaften.

Als es dunkel wurde hörte er etwas, es war die erste Nacht auf seinem neuen Hof, der Traktorenmotor heulte auf. Seltsamerweise lag der Schlüssel aber neben ihm, so machte er sich auf und guckte was dort los war.

Als er näher kam, merkte er, dass niemand im Traktor saß, so schaltete er ihn aus und ging ins Bett. Auch die nächsten Nächte wiederholte sich das Spiel, jedes Mal wurde es gespenstischer, in der elften Nacht hörte er ein Weinen, dieses aber verstummte sobald er das Haus verließ. Er durchkämmte jede Ecke des Hauses nach diesem Geräusch. Jede Nacht. Er wusste nichts von dem verschwundenen Kind. So war seine Suche umsonst.

Am 20. Tag dann endlich, schaute er sich den Traktor genauer an und unter der Haube der Rads wurde er fündig, eingequetscht zwischen Reifen und Haube, lag eine Leiche, ein Kind. Er erschauderte. Das Kind lag seit mehr als 3 Monaten in diesem Zwischenraum. Der Vater hatte an dem Tag, als das Kind verschwand, noch eine Fahrt mit dem Traktor gemacht.

Niemand hatte geahnt, dass der Junge sich dort drinnen versteckt hatte.

Von diesem Tag an war der Hof nie wieder betreten worden. Noch immer hört man den Traktor nachts aufheulen.

.

.

.

.

Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit , die sich vor einigen Jahren hier abspielte

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki