FANDOM


Du stehst vor meinem Totenbett. Tränen steigen dir in die Augen, als du auf meinen kalten Körper hinabblickst. Sie fallen lautlos auf mein bleiches Gesicht, auf dem mein letzter Schmerzensschrei auf ewig eingemeißelt sein wird. Regungslos liege ich auf dem weichen, weißen Bett, das Echo meiner Stimme scheint noch immer von den Wänden dieses Zimmers widerzuhallen. Du hast alles versucht um mich zu retten. Du hast meine Hand gehalten, als sich mein Körper unter schrecklichen Qualen verkrampfte, als ich mir buchstäblich die Seele aus dem Leib schrie. Deine beruhigenden Worte haben es mir ermöglicht, alles zu ertragen und durchzuhalten bis zum Schluss. Du hast mit mir geschrien, mit mir gefleht und mit mir geweint. Aber gestorben bin nur ich alleine.

Deine warme Hand liegt weiterhin in meiner. Kraftlos lässt du sie los, legst sie sanft, fast schon ehrfürchtig an meine Seite. Dann beugst du dich über mich, streichst mir das schweißnasse Haar aus dem Gesicht und drückst mir einen letzten Kuss auf die Stirn. Deine weichen Lippen berühren meine Haut nur für einen ganz kurzen Moment, zart wie ein kaum spürbarer Windhauch, und doch kommt es dir vor wie eine halbe Ewigkeit. Du schließt resigniert die Augen. Ich werde nicht mehr aufwachen. Leise seufzend löst du deine Lippen wieder und richtest dich mühsam auf. Du betrachtest ein letztes Mal meine Gesichtszüge, meine nun trüben Augen, die gerade Nase, die leicht geschwungenen Lippen. Du weißt, das es vorbei ist. Ein Schluchzen entweicht deinen Lippen und du schluckst es krampfhaft hinunter. Dann drehst du dich um und verlässt den Raum, in dem die Präsenz des Todes so deutlich spürbar ist.

Und ich...

Ich habe meinen letzten Atemzug angehalten. Nur für dich. Und du hast es nicht bemerkt. Du hast nicht bemerkt, wie ich hinter dir stand, als du dich über meinem Leichnam beugtest, als du mir deinen allerletzten Kuss geschenkt hast. Und du merkst auch jetzt nicht, dass ich bei dir bin, während du die menschenleeren Straßen entlanggehst, weinend und gebrochen durch mein viel zu frühes Sterben.

Du hast es nie bemerkt, du wirst es nie bemerken.

by XxFireHeartxx

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki