FANDOM


Du gehst zurück zu deinem Wohnheim nach der Arbeit, der 4 Uhr-Nachtschicht. Die Stille lässt dich unruhig werden, aber dein Auto ist am vorherigen Tag kaputt gegangen und deine Mitbewohner sind für das Wochenende aus der Stadt, sodass sie dich nicht abholen konnten. Um das Schweigen zu brechen, beginnst du, dein Lieblingslied zu singen, zwar schlecht, aber zumindest bricht es das Schweigen. Du hörst auf, als du ein Rascheln in den Bäumen hörst. Du drehst dich, bereit zu kämpfen, als du etwas Glänzendes im Schatten bemerkst. Du gehst zu dem Ding und lächelst. Es ist ein schöner Anhänger. Du nimmst ihn. Er ist nachtblau und wunderschön im Licht des Vollmondes.


Du hängst ihn dir um und entscheidest, diesen Schatz zu behalten. Du gehst zwei Blöcke weiter und hörst jemanden etwas sagen, das sich anhört wie: "So, schön.." Du drehst dich, aber niemand ist da. Du fängst an, ein wenig schneller zu gehen und bald zu rennen. Du hörst noch mehr Rascheln hinter dir, drehst dich um, um zu sehen, was da ist und siehst etwas aus dem Busch krabbeln. Ungefähr drei Kreaturen kriechen aus dem Busch und fangen an, hinter dich zu gehen. Sie sehen aus wie Menschen, aber ihre Haut und Stücke des Fleisches scheinen aufgefressen zu sein. Nachdem sie sich alles anschauten, was wie eine Ewigkeit schien, sagte der Anführer endlich zu dir: " So schön... bekam den Anhänger und der eine, den es ausgewählt hat." Du schreist und rennst. Du hängst sie in einer Gasse ab und versteckst dich hinter einem Müllcontainer. Du greifst nach dem Verschluss der Halskette, aber er ist völlig verschwunden. Du schaust dich um und siehst ein paar Drahtschneider neben dir. Du versuchst, das verfluchte Objekt abzuschneiden, aber es geht nicht. Du wirfst das Werkzeug weg und drehst dich um, um wegzulaufen, aber du siehst die Kreaturen, die dich bereits gefunden haben. Ohne irgendwohin gehen zu können, fängst du an zu weinen und zu beten, als sie anfangen dich zu fressen. Du versinkst in einen tiefen Schlaf.


Als du aufwachst, betest du, dass es ein Traum war, aber wenn du nach unten schaust, wird deine Haut fehlen und einige Teile von deinem Fleisch wurden gegessen. Du siehst den Anhänger in deinem Schoß liegen und fängst an zu weinen. Du bist einer von ihnen und du bist hungrig. Du siehst ein anderes Mädchen auf der Straße, dass betrunken von der Bar kommt.


"Gib ihr den schönen Anhänger..." sagt ein Wesen hinter dir. Du schleichst entlang und legst den Anhänger so, dass das Mädchen ihn sehen kann. "Baaaaaaaaaald..." sagst du zu dir selbst. "Der Anhänger wird mir erlauben, zu schlemmen..."

Original: http://creepypasta.wikia.com/wiki/The_Beautiful_Pendant

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki