FANDOM


Die folgenden Texte stammen aus einem alten Tagebuch, das ich auf dem Dachboden unseres neuen Hauses gefunden habe. Dazu kommt noch ein Auszug aus einer Nachrichtenseite, den ich gefunden habe, als ich online nachgeforscht hatte, was es mit all dem auf sich hat. Es ist echt gruselig. Seitdem ich das Buch gefunden habe, fühle ich mich beobachtet. Aber.. lest selbst.


_______________________________________

Freitag, 13.12.2013

(...)

Außerdem ist noch etwas cooles passiert. Mein kleiner Bruder, Niklas, hat endlich einen Kumpel gefunden! Er scheint ihn sehr zu mögen. Sie haben gestern die ganze Zeit gespielt. Ich kann es kaum erwarten ihn auch mal zu sehen. Mein Bruder sagte, dass er nur zwei Jahre jünger ist als ich, also 19. Ich freue mich richtig für ihn. Jetzt, wo er endlich über den Tod unserer Eltern hinweg ist, ist es super das er mal wieder glücklich ist.


--------

Samstag, 14.12.2013

Okay, heute ist echt etwas sehr seltsamen passiert. Als ich aufgewacht bin, standen zwei Schüsseln mit Cornflakes auf dem Wohnzimmertisch. Eine war noch ganz voll. Als ich Niklas fragte warum er zwei Schüsseln braucht sagte er, dass eine für seinen neuen Freund war. Ich habe mir nichts weiter bei gedacht. Aber anscheind ist er schon wieder weg.

(...)

Ich muss jetzt noch einen kleinen Nachtrag machen, weil was gerade passiert ist, war echt creepy. Niklas saß in seinem Zimmer und redete mit sich selbst. Er drehte sich zu mir um und auf einmal knallte die Tür zu. Es war bestimmt der Wind der durch das offene Fenster gekommen ist, aber es ist dennoch echt seltsam.


---------

Montag, 16.12.2013

Mein Bruder hatte heute Geburtstag. Ich habe ihm drei Meerschweinchen geschenkt! Er hatte sich schon sehr lange eines gewünscht. Als ich mit ihm mal in der Zoohandlung war, fand er diese drei am süßesten. Deswegen habe ich direkt alle drei gekauft. Er hat sich riesig darüber gefreut.

Als ich den Kuchen auf den Tisch stellte, bat er mich doch auch einen Teller für seinen Freund hinzustellen und schon mal ein Stück Kuchen drauf zutun, damit er direkt mitessen konnte, wenn er kommt. Ich habe das natürlich gemacht, doch er kam nicht. Niklas sagte zu mir ich soll den Teller mit dem Kuchen stehen lassen, falls er noch kommt. Ich fand das schon etwas seltsam aber ich dachte mir, dass das bei einem kleinen Kind bestimmt normal ist.

Ich werde jetzt weiter an meinem Buch schreiben.


---------

Dienstag, 17.12.2013

Es ist jetzt 03:00Uhr morgens. Ich wollte gerade ins Bett gehen als ich gesehen habe, dass der Kuchen auf dem Teller weg ist. Mein kleiner Bruder kann es nicht gewesen sein. Er hätte durch mein Arbeitszimmer an mir vorbei laufen müssen, aber das tat er nicht. Das ist echt komisch. Vielleicht bin ich auch einfach nur übermüdet. Ich werde ins Bett gehen.

Ich kann nicht schlafen. Ich habe die ganze Zeit das Gefühl beobachtet zu werden. Es fühlt sich so an als würde jemand direkt am Fußende meines Bettes stehen und mir direkt in die Augen gucken. Ich arbeite einfach zuviel.

Ich hatte einen seltsamen Traum. Dort war ein Junge, etwa so alt ist wie ich. Ich konnte sein Gesicht nicht erkennen. Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine Jeans. Mehr erkannte ich nicht. Aber er hat die Hand von Niklas gehalten. Er hat mich angestarrt.

(...)


---------

Donnerstag, 19.12.2013

Ich habe noch einmal genauer über den Jungen aus meinem Traum, den ich vorgestern hatte, nachgedacht. Die Kleidung kommt mir bekannt vor. Diese Sachen trug mein ehemaliger bester Freund, Mike, bevor er gestorben ist. Wir hatten uns vorher gestritten und er meinte, dass er mich suchen und mich fertig machen würde. Er war wohl in meinem Traum, weil ich wieder zuviel nachgedacht habe.

(...)

Vorhin kamen seltsame Geräusche aus dem Zimmer von Niklas. Als ich nachgesehen habe was los ist habe ich gesehen, dass eines der Meerschweinchen tot ist. Ich vermute es hat sich nicht mit den anderen verstanden und sie haben gekämpft. Niklas sagte aber, dass es nicht so schlimm sei, weil er die anderen beiden Meerschweinchen lieber hat.

Ich werde das arme Tier mal entsorgen gehen.


---------

Sonntag, 22.12.2013

(...)

Jetzt muss ich nur noch packen. Wir fahren morgen schon los zu unserer Tante um dort Weihnachten und Neujahr zu verbringen. Ich hoffe er freut sich über das Fahrrad, welches wir ihm zu Weihnachten schenken werden.


---------

Sonntag, 05.01.2014

Ich habe vergessen, das Tagebuch mitzunehmen. Echt dumm, weil viele Dinge passiert sind.

(...)

Ein weiteres Meerschweinchen von Niklas ist tot. Es ist anscheind aus dem Fenster gefallen, als er sie kurz rausgelassen hat. Echt tragisch, aber er scheint es gut hinzunehmen. Aber seltsam ist es schon, dass jetzt auch ein zweites tot ist.

Ich habe meinen Bruder gerade gefragt warum es aus dem Fenster gefallen ist. Er sagte, dass Tom es geschubst hat. Als ich fragte wer Tom ist, sagte er, dass es sein Freund ist, der auch bei seinem Geburtstag war. Ich weiß mittlerweile, das Tom ein unsichtbarer Freund ist. Er hat wohl gesagt, dass Tom es geschubst hat, weil er es selbst war und keinen Ärger will. Den bekommt er aber nicht. Passiert schon mal. Nur der Name gibt mir zu denken und auch sein Alter.. Das passt perfekt zu meinem toten Freund, den ich auch in meinem Traum sah, wie er seine Hand hielt. Komisch ist das schon, aber er vermisst ihn wahrscheinlich. Er war schließlich sehr oft hier.

Ich werde aber jetzt schlafen gehen.


---------

Montag, 06.01.2014

Der Morgen war so schrecklich. Ich bin durch das Lachen von Niklas wach geworden. Als ich zu ihm gegangen bin, weil ich fragen wollte was so lustig ist, sah ich das er ein blutiges Messer in der Hand hielt. Ich wollte wissen woher das Blut kommt und dann zeigte er auf den Meerschweinchenkäfig. Er hatte dem Meerschweinchen den Kopf abgeschnitten. Ich habe ihn geschüttelt und wollte wissen warum er sowas tut und dann sagte er etwas, dass mich noch mehr beunruhigte als die Tatsache, dass er drei Meerschweinchen getötet hat. Er sagte, dass Tom ihm das Töten beibringt, damit er später keinen Fehler dabei macht. Ich wollte die Sache erst vergessen. Es hat mich aber nicht locker gelassen. Ich musste mit ihm zu einem Arzt. Der Arzt hat es aber ganz locker gesehen und sagte, dass er halt ein Kind ist und die eine große Fantasie haben. Toller Arzt..


---------

Dienstag, 07.01.2014

Ich habe nochmal genau drüber nachgedacht. Mein Bruder ist bestimmt immer noch fertig, weil unsere Eltern den Unfall hatten. Ich mache mich mittlerweile selbst verrückt. Die Messer habe ich an einen Ort getan, wo er nicht drann kommt, weil ich sonst noch der Nächste bin.. Nein, das ist verrückt.

(...)

Ich habe einige Bilder in seinem Zimmer gefunden als ich aufgeräumt habe. Es waren zwei Leute auf einer Art Friedhof, die er gemalt hat. Er war auf dem Bild und jemand mit kurzen schwarzen Haaren. Ich dachte, dass er mich und ihn am Grab unserer Eltern gemalt hat und fragte ihn, warum ich denn auf dem Bild kurze schwarze Haare habe. Er sagte, dass das nicht ich sei sondern Tom. Als ich fragte warum ich nicht auf dem Bild bin sagte er "Du bist doch auch drauf. Genau hier!" Dann zeigte er auf ein Grab. Das hat mir schon Angst gemacht. Ich denke einfach nicht weiter drüber nach.


---------

Mittwoch, 08.01.2014

(...)

Ich war vorhin im Zimmer von Niklas. An einer Wand stand groß "Rache" geschrieben. Niklas ist nicht zuhause, aber, wenn er wieder kommt wird er mir es erklären müssen und kann es danach direkt wieder weg wischen.

Ich habe mir die Sache noch mal angesehen. Es war nicht Niklas, er kommt mit seinen Armen nicht so hoch, selbst ich komme dort gerade so hin. Unheimlich..

Als ich ihn zur Rede stellen wollte sagte er, dass er es nicht war. Ich geb es auf, er wird wohl zu seiner Tante müssen. Er überfordert mich, ich werde ihn vermissen aber es geht anscheind nicht anders.


---------

Donnerstag, 09.01.2014

Niklas ist irgendwie an die Messer gekommen und hat damit die Couch zerstört. Als ich es ihm wegnehmen wollte hat er mich geschnitten. Ich habe es nicht mehr ausgehalten und habe ihn in sein Zimmer gesperrt. Werde wohl gleich unsere Tante anrufen u......

_______________________________________

Ab hier konnte ich nicht mehr erkennen, was geschrieben wurde, weil der Rest der Seite mit Blut beschmiert ist.

Wenn man sich das alles durchliest könnte man meinen, dass der Geist des Freundes, der ihm ans Leder wollte, wohl den kleinen Bruder für seine Tat benutzte, weil es ihm selber mittlerweile unmöglich ist.

Zuerst dachte ich, ich lese eine Art Roman aber das Tagebuch beginnt Monate vor diesen Seiten. Als ich nachforschte bin ich auf einen Zeitungsartikel gestoßen, den ich nicht 1:1 wiedergeben kann, da ich ihn nicht mehr finde. Ich weiß aber noch in etwa, was drinn stand.

In dem Artikel stand, dass am Freitag, dem 10.01.2014, ein 21 jähriger Lukas V. Tod in seiner Wohnung gefunden wurde. Er lag vor einem Schreibtisch und hatte das Messer, mit dem er erstochen wurde, noch in seinem Rücken. Er lag wohl schon einen Tag lang tot in der Wohnung.

Der Schreibtisch steht noch hier. Wenn man davor den Teppich hochhebt, sieht man eine Art Umrandung , die von Blut sein könnte.

  • Mr_Bunnycorpse

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki