FANDOM


Des Todes düstere Stund,

Lag sie dort in ewiger Trauer.

Ihre Haut vollkommen Wund,

Schützend um sie eine Mauer.


Die Augen ganz zu,

Tränen befeuchten ihre Wange

Gibt sie sich ihrer Ruh,

doch fragt sich für wie lange?


Warm fließt das Blut,

Kälte umgibt ihr Herz.

Erlischt jeglichen Lebensmut,

zurückgelassen im Schmerz.


Umringen von toten Ranken,

liegt sie dort mit Bedacht.

Die Pflanzen leise schwanken,

wenn sie bald erwacht.


Die Ranken fesseln ihre Glieder,

Eine schwarze Rose erblüht.

Erklingen des Teufels Lieder,

Um eine Stimme sie sich bemüht.


Doch ist sie gebrochen,

Umgeben von leblosen Leichen.

Dämonen die Verwesung genossen,

Sieht sie ihr Leben entweichen.


Nun hat sie geschlagen,

die Stunde des Todes

Wer sich traut, soll’s wagen,

im Schein des Mondes.


Ein schiefes Lächeln ziert ihren Mund,

sie kommt dir entgegen.

Gleich stopft sie dich in ihr’n Schlund,

suchst panisch nach freien Wegen.


Ihr Maul weit aufgerissen,

ertönen ohrenbetäubende Klängen.

Hat dir ins Fleisch gebissen,

Bist gefangen in des Teufels Fängen.


Langsam sticht sie in dein Herz,

ihr Gesicht verzerrt von Lust.

Spürst einen höllischen Schmerz,

was du ertragen musst.


Keuchend windest dich umher,

dein Körper ganz kalt.

Atmen fällt dir schwer,

niemand dein Blut wallt.


Nun beugt sie sich zu dir vor,

deine Sicht verschwimmt.

Flüstert dir leis ins Ohr,

„Zuletzt der Teufel gewinnt.“


Geschrieben von: BlackRose16 (Diskussion) 12:51, 5. Mai 2017 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki