FANDOM


Das Deutsche Creepypasta Wikia!


Was ist Creepypasta?

Creepypasta sind Geschichten, die sich mit unheimlichen oder schockierenden Begebenheiten befassen. Einige basieren auf realen Geschehnissen, die meisten sind allerdings frei erfunden. Vermutlich.

Falls du neu hier bist und noch nie eine Creepypasta gelesen hast, schau doch zuerst einmal bei den Empfohlenen Creepypastas vorbei.

Hier kann jeder seine eigene Geschichte erzählen - wenn du noch ein Anfänger bist, helfen dir die Hilfeseiten möglicherweise weiter. (Da steht auch drin, wie man Seiten erstellt...) Und bevor du dich hier diesem Wiki beteiligst, mach dich bitte mit den Regeln vertraut.

Eine Auflistung der Administratoren und Moderatoren dieser Seite findet ihr hier.


Creepypasta nach Kategorien


Pasta des Monats

Der Vierzehnte

Tot. Das ist es, was die milchfahlen Wale sein sollten. Großmutter hatte mir als Kind erklärt, dass die letzten bereits tausende und abertausende Tage vor meiner Geburt verschwunden sind, irgendwo in der namenlosen Stratosphäre, von der kein Mensch weiß, wie sie entstanden ist. Die Häuptlinge und andere Stammesweiber hatten es bestätigt. Und doch sehe ich nun, wie eine ganze Schule von ihnen durch die Wolken schwimmt, schwerelos, bleich, knapp über den Rand der Welt.

Das ist das Ende, denke ich. In mehrerer Hinsicht. Die riesige Schlucht, die anscheinend keinen Grund und keine andere Seite hat, scheint mit mir zu reden. Während ich in sie hineinstarre, flüstert sie mir irgendetwas zu, in einer Sprache, die nur die Stammesweiber verstehen konnten. Ich erinnere mich noch genau, wie sie in Nächten, in welchen die Monde nicht schienen, Feuer aus gelbem Gras schlugen und einen Blick in die Flammen der Zukunft warfen, während die beschnittenen Schattensänger mit den hellen, schrillen Stimmen von Eunuchen böse Geister vertrieben. Immer, wenn sie aus der Trance erwachten, sagten sie uns, wir sollten nach Westen ziehen, Westen, Westen, wo die Zeit und der Raum sich paaren und die Sterne blutend vom Himmel fallen. Wenn sie diesen Abgrund damit meinten, bin ich froh, dass sie die Reise nicht überlebt haben.

Mit meiner linken Hand, die, an der mir noch drei ganze Finger geblieben sind, ziehe ich meine Machete vom Rücken. Mit ihr habe ich Engelsmacher und Flugrösser getötet, grüne Rankenvetteln und gesichtslose Esser. Alles für den Stamm. Alles fürs Überleben. Jeder, der in diese Welt geboren wird, weiß, dass er entweder zu töten oder zu sterben hat. Da gibt es keinen Mittelweg. Großmutter, sie war ein Stammesweib, hat mir einmal erzählt, dass unsere Ahnen einmal in einer Welt des Überflusses lebten, ehe die Götter von den Sternen kamen und den Sinn aus der Welt zogen. Sie schrieben die Gesetze der Physik neu, verbrannten die Natur zu schieren Nonsens, brachten Plagen und Bestien und Männer ohne Verstand über die Erde.

Weiter lesen...


Verwandte Wikis
Auf anderen Plattformen


Facebook
Yt

Die Creepypasta Community-App
Jetzt gratis downloaden!

Creepypasta Communit-App

AppStoreButtonDE
GooglePlayButtonDE


Die anderen Wikis


Neueste Geschichten
Alien-Hand-Syndrom Gustave Knochenwald: Sonnenaufgang Das verbannte Volk Eine Gruselgeschichte - Rache Unknown Horror (Der Anfang) C+C - Lennard - Heimweh
mehr
Blogs
Neuer Blog-Beitrag

Zeige mehr >

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.