FANDOM



Blaue, endlos weite Meere,

umschlingen vielfältiges Land,

doch ihr Grund, die tiefste Sphäre,

ist allen Menschen unbekannt.


Denn unten in den schwarzen Tiefen,

liegt die Äonen alte Stadt,

die es, bevor die Menschen liefen,

schon immer dort gegeben hat.


Dort in unendlich alten Mauern,

wartet es auf seine Chance,

die Schrecken, die dort unten lauern,

zu wecken aus der tiefen Trance


Es ist ein Monster, riesenhaft,

mit einem Kraken als Gesicht,

mit Krallen, Flügeln und mit Kraft,

schon vorstellen kann man sich‘s nicht.


Die Stadt versank einst in den Wogen,

die Bestie schlief in ihrem Kern,

und auf hellen Bahnen zogen,

sich Himmelskörper, Stern um Stern.


Und wenn die Sterne richtig stehen,

ein Zeitraum der gekommen war,

dann kann das Biest auf Erden gehen

und sein Ziel war nur zu klar.


Mit seinen grünen Schuppenschwingen,

stieß es sich nun vom Boden ab,

und um die Menschheit zu bezwingen,

verließ es sein uraltes Grab.


Vor langer Zeit kam es zur Erde,

aus tiefem, dunklen, schwarzen All

und jetzt schwor es sich, es werde

bald sorgen für des Menschen Fall.


Schließlich war es angekommen,

befand sich in bewohntem Land

und Panik hat den Weg genommen,

in schwachen, menschlichen Verstand.


Die Kreatur fing an zu sprechen,

das Wort an ihren Feind zu richten,

sie schwor, sein Weltbild zu zerbrechen

und alle Menschen zu vernichten.


„Schon viel zu lange wart ihr groß

Und habt bestimmt der Welt befinden!

Nun sollt ihr alle, ausnahmslos,

vom Antlitz dieser Welt verschwinden!“


Ein Kampf begann nach diesen Worten

für Menschen ein Verzweiflungskrieg

und sicher war an allen Orten

des dunklen Wesens leichter Sieg


Der Mensch eröffnete das Feuer,

doch merkte er schon  bald entsetzt,

dass nichts davon das Ungeheuer,

nur im entferntesten verletzt.


Das Meer gehorchte ihrem Willen,

die Kreatur beherrscht die Flut

und nutzte sie, die Welt zu füllen,

mit Homo Sapiens‘ warmem Blut.


Und Tod zog durch die großen Städte

Und Elend durch die ganze Welt,

doch nichts, was jemand bei sich hätte,

könnt hindern, dass die Erde fällt.


Tag ein Tag aus ging das Vernichten,

der Angriff weilte lange Zeit,

wer lebte vergaß alle Pflichten

und floh in Angst und Traurigkeit.


Und in der letzten Großstadt trafen

Sich Flüchtlinge zum Überleben,

doch war die Stadt kein sich‘rer Hafen,

man spürte bald die Erde beben.


Die Kreatur war nachts erschienen,

zum letzten Ort wo Menschen leben,

das Wasser sollte ihr nun dienen,

der Welt den Gnadenstoß zu geben.


Doch anders standen nun die Sterne,

und zerrten zu der Menschen Glück,

die Kreatur nun in die Ferne,

in ihre Meeresstadt zurück


Dort schläft sie nun für heut‘ und morgen

Und die Welt spricht ein Gebet:

Der Himmel möge dafür sorgen,

dass sie nie wieder aufersteht.

NegativeRoot (Diskussion) 20:34, 12. Nov. 2014 (UTC)


Cosmic cthulhu by verreaux-d6plm36

 Iä! Iä!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki