FANDOM


Schatten-Thumb

Die Musik hörte auf zu spielen und im Radio begann es zu knistern.

Halten sie den Wagen an.

Steigen sie nicht aus dem Fahrzeug.

“Mist, das klingt offiziell”, dachte ich und fuhr an den Straßenrand, bevor ich noch den Motor abwürgte.

Schließen sie die Augen.

Was zur Hölle…?

Achten sie nicht auf die Wanderer.

Sie werden angreifen.

Es brauchte nur Sekunden, bis es sich anfühlte, als würde mein Herz einen Schlag aussetzen, nur um dann zu einem Trommelwirbel zu beschleunigen.

Lassen Sie die Augen geschlossen.

Die Wanderer werden bald wieder verschwunden sein.

Ich hörte ein Atemgeräusch innerhalb des Wagens. Etwas glitt am Leder meiner Sitze entlang und atmete schwer.

Mir verschlug es den Atem. Das Verlangen mich herum zu drehen, nachzusehen, und zu kämpfen wuchs ins Unermessliche. Ich kniff die Augen fest zusammen. „Konzentrier dich auf das Radio“, befahl ich mir. „Es muss sich um eine Ansage der Regierung handeln und du solltest besser genau hinhören.“

Das Atmen kam mit jeder Sekunde näher und, worum auch immer es sich hierbei handelte, dieser Wanderer befand sich nicht mehr am Leder. Ich konnte es hören und fühlte es an dem Stoff meiner Jeans. Das Atmen schwoll an.

Noch immer hielt ich die Luft an, doch irgendwann würde ich sie wieder ausströmen lassen müssen. Aber ich wollte das, was da an mir empor kroch einfach nicht erschrecken.

Weitere Sekunden, dieses schwerfälligen, gleichmäßigen, unangenehm nahen Atmens, vergingen. Das Reiben wanderte weiter bis hoch zu meinem Shirt, dann an meinem Arm und der Schulter entlang. Ich fühlte, wie ich von seinem Gewicht in meinen Sitz gepresst wurde.

Ich sog scharf die Luft ein.

Herzlichen Glückwunsch! Die Wanderer sind fort.

Ich öffnete die Augen. Ich war allein.

Sie werden mit niemanden über diesen Vorfall sprechen.

Sie werden dieses Vorkommnis vergessen.

Es schien, als würde draußen etwas von meinem Wagen fortgleiten. Ich wendete den Blick zurück auf die Fahrbahn und startete den Truck.

„Es ist überhaupt nichts passiert. Ich hab das schon beinahe wieder vergessen“, redete ich mir ein.

Autor: FailureOfAWriter

Quelle: The drive was uneventful, sir

Übersetzung: Sicanda

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki