FANDOM


Im 19. Jahrhundert gab es am anderen Ende unserer kleinen Stadt eine Kinderpsychiatrie, die schon damals einigen Leuten nicht geheuer war. Die vergitterten Fenster und dunklen Wände sahen nicht besonders einladend aus. Außerdem kamen die Patienten - wenn überhaupt - noch verstörter als vorher heraus. Was dann aus ihnen geworden ist, weiß niemand.

In den 1930'er Jahren schloss die Psychiatrie nach einem mysteriösen Tod. Damals stürzte ein zehnjähriger Junge vom Dach des Hauses, man ging von einem Unfall aus. Seltsam jedoch ist die Tatsache, dass es nur einen Zugang zum Dach gab: Ein kleines, ebenfalls vergittertes Fenster. Wie sollte ein Zehnjähriger bitteschön ein eisernes Gitter entfernen?

Infolgedessen wurden die abscheulichen Taten in der Psychiatrie bekannt: 90 % der Kinder wurden misshandelt und gefoltert, teils so schwer, dass sie ihren Verletzungen erlagen. Zusätzlich gab es einige Morde, nicht nur an Kindern, auch an Pflegern, die sich anscheinend gegen die Vorgehensweisen in der Psychiatrie ausgesprochen hatten. 

Die toten Kinder wurden einfach in ein kleines Häuschen hinter der Psychiatrie gebracht, wo man sie wie Vieh schlachtete, und das nach einem strengen Prinzip - man hackte Arme, Beine und Kopf ab, verbrannte den Rest des Körpers, und lagerte alle Gliedmaßen in Truhen.

Nachdem diese Taten aufgedeckt wurden, platzierte man die verbliebenen Kinder in andere Kliniken um und versuchte die Toten zu identifizieren, meist erfolglos. Die Körperteile der Kinder wurden in eine Art Massengrab gesteckt.

Ein paar Monate nach Aufdeckung der Schandtaten geschahen seltsame Dinge in der Stadt: Kinder verschwanden und tauchten nach einigen Tagen vollkommen verstört wieder auf, benahmen sich komisch und nahmen kannibalistische Züge an.

Ende der 40'er gab es dann mehrere Morde an Eltern, ausgeführt von ihren eigenen Kindern. Das hatte zur Folge, dass viele Menschen hier wegzogen. Außenstehende bezeichneten die Täter-Kinder als Irrenkinder, denn man verband die Morde in der Psychiatrie mit diesen Morden.

Bis heute gab es immer wieder solche Morde.

Und jetzt verzeiht mir bitte...Meine Mutter ist gerade nach Hause gekommen und wenn ich es mir recht überlege, hat sie mich in letzter Zeit nicht sonderlich fair behandelt...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki