FANDOM


Sterne
Die Sterne funkelten. Sie erhellten den Nachthimmel. Erst konnte man sie nicht sehen, dann wurden sie sichtbar. Die Sterne funkelten. Sie materialisierten sich in der schwarzen Dunkelheit, hinterließen Sternenstaub.

Die Sterne stürzten vom Himmel. Sie fielen. Tiefer und tiefer, bis sie mit ungeheurer Kraft in die Erde, in die trockene Erde, einschlugen und dort nichts hinterließen.

Gebannt starrten die Menschen in den Himmel, in den Sternenhagel, nur für Sekunden, dann rannten sie los. Sie kreischten, Mütter riefen nach ihren Kindern, die sie vermutlich nie mehr wieder sehen würden.

Die Sterne leuchteten auf.

Ein Stern nach dem anderen schlug auf dem trockenen Boden ein, sie hinterließen nichts als Schutt und Asche. Sie glühten.

Menschen bluteten. Die Panik trieb sie dazu, mit gebrochenen Gliedmaßen weiter zu laufen, zu rennen ins Nichts. Angst.

Ein Mann humpelte über die staubige, trockene Straße. Panik in seinen Augen. Tränen damit.

Der Stern fiel direkt auf ihn. Eine Hitzewelle zerstörte alles, alles, was sich noch im Umkreis um den Mann befand. Schutt und Asche. Zerstörung.

Der Sternenhagel verstummte. Nach Ewigkeit. Mit ihm das Leben. Mit ihm die Welt. Der Ort war nicht mehr als solcher zu erkennen. Schutt und Asche blieb zurück.


Nur zu einer Zeit kann es Sterne regnen.


Diese Zeit nennt sich Krieg.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.