FANDOM


Creepypasta Bilder

Ich muss diese  Geschichte einmal loswerden  einmal erzählen was passiert  ist, vielleicht werdet ihr wenn diese Geschichte liest  oder hört  genauso  so viel Angst bekommen wie ich sie bekommen habe ich wünsche euch noch viel Spaß mit der Geschichte ihr werdet euch wünsche das ihr das nie  gelesen oder gehört hat und jetzt kommt die Geschichte.

Ich hatte  einen Freund Namens   Jacob wir haben  wenn wir uns getroffen haben manchmal bei mir manchmal ihn verstecken  gespielt wie die meisten Kinder in unser alter wir war damals 8 Jahre Alter. Eigentlich war wir immer draußen ,es gab  keine Tageszeit bei der wir nicht draußen waren und verstecken gespielt haben ob am Abend oder Nachmittags wir haben immer draußen verstecken gespielt dass sollte uns noch zu Verhängnisse  werden.

Als Meine Eltern  vorschlugen Urlaub in einer Großen Villa zu machen diese sogar für eine Woche zu mieten. Ich war sofort dabei .Ich stellte mir vor wie wir  beiden ganzen Tag verstecken  in der Villa und den angrenzen  Gelände spielen.  An der Villa grenzte einen Wald in den man wunder bar verstecken spielen konnte und das Stunden lang.  Man konnte sich wunder bar in diesen Großen  Wald verirren und nicht mehr wieder gefunden werden. Die Villa hatte vor den Großen Wald einen riesigen Garten. Ich fragt mein Freund Jacob ob er mitkommen möchte. Er fragte seine Eltern die damit eine verstanden war das er mit kommen darf. Der Preis war für sie auch keine Problem weil, er war überrascht günstig für eine so große Villa  er lag nur bei 25 € pro Person für eine ganze Woche. Als 8 Jähre macht man sich so viele Gedanken darüber warum der Preis so günstig für eine große Villa ist aber, komisch find man das schon.

Ich war die ganze fahrt bis zu Villa aufgeregt. Ich konnte nur daran denken wie wir in dieser Villa verstecken spielen und das den ganzen Tag lang. Die Fahrt  dorthin dauerte 2,5 Stunden  weil, die Villa lag sehr abgelegen ganze weit weg von der nächsten  Stadt und 20min zu Fuße vom nächsten  Dorf entfernt. Als wir mit dem Auto durch das Dorf durchführen wusste mein Vater wo man jetzt zu Villa fahren kann also beschloss mein Vater einen Einwohner nach dem Weg zu fragen. Als meine Vater die Villa ansprach schockierte mich die Antwort des Einwohners er sagte: Geht nicht dorthin unter keine umständen. Meine  Vater fragte ihn warum sollen wir nicht dort ihn gehen. Er Antworte geht nicht dort ihn es wird euch finden und  euch töten. Meine Vater fragte was wird uns finden. Er Antworte nicht. Da sagte mein Vater wo ist jetzt die Villa und wie kommt man  jetzt mit dem Auto. Er Antworte sagte mit den Auto kommt man dort nicht hin,  ich zeige euch denn Weg. Mein Vater stieg ins Auto und sagte zu meiner Mutter was für einen Verrückter Mann. Er sollte noch Recht haben.

Mein Vater führ auf einen Parkplatz und parkte das Auto. Wir liefen den Mann etwa 20 min mit bis an der Villa ankamen wo der Vermieter schon mit den Schlüssel auf uns warte. Der Vermieter sagte: sind sie sich das für eine Woche hier leben möchten. Mein Vater sagt warum nicht. Er antworte das werden sie wahrscheinlich nicht über leben. Da war so wieder einer der mir die Lust auf verstecken spielen  nehmen möchte dachte ich mir aber ich wollte mir die nicht nehmen lassen und ignorierte es. Mein Vater fragte ihn warum wir sterben. Er Antworte nicht er über gab einfach die Schlüssel und ging.

Wir gingen in die Villa und stellten unsere Koffer ab. Meine Eltern bereiteten  alles in der Villa vor um ihr eine Woche zu wohnen. Ich und meine Freund Jacob spielten  verstecken am  riesigen Garten der Villa in der  Nähe des Großen Waldes. Meine Freund war der der sich verstecken müsste und ich müsste ihn suchen, ich zählte bist 10 und fing an ihn zu suchen. Ich sah irrt was  was   sich im Busche bewegte ich dachte das wäre meine Freunde der sich eine neues versteck sucht .vor ich nach  sehen könnte, rief mich meine Mutter und sagte: Abend Essen ist fertig. Bei Abend essen war es sehr ruhig wir reden kaum mit eine andere alle essen nur. Nach dem Essen fragte ich meine Freund?  ob er sich eine neues versteck im Wald gesucht hat er sagte: nein, ich hab mich im Garten versteckt. Die Nachte war ereignislos.

Am nächsten Tag spielten wir wieder verstecken  es passt nichts bis zu Abend wo wir immer noch verstecken spielten. Als ich wieder mit suchen daran war suchte ich überall im Garten nach ihn aber ich fand ihn nicht .Also beschloss ich in den Wald zu gehen und ihn dort zu suchen. Ich ging etwas tiefer in den Wald hinein. Nach etwa 10 Metern hörte ich eine dämonische Stimme die  sagte: komm her spielen, ich habe dich schon erwarte, komm her nicht so schüttern, jetzt hast du mich gefunden. Aus der Entfernung konnte ich etwas sehen das aussah wie eine Kind in meinen alter es kam immer näher. Ich bliebt stehen ich wollte wissen was das für eine Kind war das auf mich zukam.   Als es etwa 10 Meter von mir entfernt war richte ich meine Taschenlampe auf das Kind, ich konnte sehen das es Meine Freund? ist ich fragte: ihn was machst du da  du musst dich doch verstecken wir spielen doch verstecken  oder? Er Antworte nicht als er nur 5 Meter von mir Entfernt war konnte ich sehen das er eine Messer in der Hand hatte als ich das bekam ich es mit der Angst zutuen und  rannte ich so schnell wie ich konnte in die Villa und machte die Tür hinter mir zu so fest ich könnte und ging ins Wohnzimmer und machte den Fernseher an auf einmal bemerkte ich meine Freund der sich hinter dem Sofa versteckte . Ich war verwirkt meine Freund hatte mich doch gerade erschreck im Wald, wie kam er rein ich hatte doch die Tür so feste zu Gemacht wie konnte. Ich fragte ihn wie lange er sich schon dort versteckt er Antworte: schon die  ganze Zeit. Er fragt hast du das auch gehört .Ich fragt ihn was gehört. Er Antworte: diese dämonische Stimme die sagte .Er sagt dann genau das was ich gehört habe. Als ich begriff das das im Wald nicht mein Freund war hörte ich wie jemand die Tür die zugemacht habe öffnete ich komm lass uns im Schrank verstecken. Mein Freund   sagte ok lass uns im Schrank verstecken da sind wir sicher. Wir gingen in den Schranke und machten die Schranktüren  zu.  Dan hörten wir wieder diese dämonische Stimme die sagte: wo seid ihr, kommt raus zu spielen. Wir guckten durch das Schlüsse loch was wir sahen war eine Kreatur die nur aus rauch bestand ohne Gesicht. Auf einmal sagt diese Kreatur wieder mit dieser dämonischen stimme:  ich weiß das ihr euch im den Schrank versteckt also kommt raus zuspielen, ich weiß  wo ihr seid. Ich Antworte der Kreatur mit nein, jetzt weiß ich auch nicht mehr warum ich diesen Fehler gemacht habe.  Diese Kreatur Antworte: warum nicht   habe ihr etwa Angst .Wir sagten ja vor dir weil, du bist Gruslig. Es Antworte mit ich werde euch jetzt zeigen wie Gruslig ich seine kann. Plötzlich fing der ganze Schrank  an zu wackeln wie bei einem Erdbeben als das passierte bekamen ich meine Freund höllische angst.

Auf einmal hörte der Schrank auf zu wackeln.  Ich hörte wie die vordere Tür auf gemacht wird .Langsam machte ich die Schranktür auf und guckte ob diese Kreatur noch da ist. Ich konnte sehen wie Kreatur wieder durch die Tür verschwand durch sie gekommen war, als ich das sah war ich erleichtert das diese Kreatur endlich   weg war. Dann sah ich meine Eltern die fragten was macht er da im Schrank macht .Ich antworte ihn das wir verstecken spielen ich ihn dort gefunden habe. Meine stimmte den zu, wir konnten es ihn einfach nicht sagen .Meine Vater sagt: jetzt geht ihr aber ins Bett, wir ging ohne wiederreden ins Bett .Die Nacht war ruhig sah oder hörte nichts von dieser Kreatur.

Tags über hörten und  sahen wir nichts von dieser Kreatur. Also spielten wir wieder den ganzes Tag verstecken bis zum Abend, aber  als der Abend anbrach gingen wir rein und machten den Fernseher an. Meine Eltern sagten: wir sind da mal weg für 1 bis 2 stunden. Wir sagten ok weil, wir dachten dass uns die Kreatur in Ruhe lassen wird, aber wir lagen falsch. Als sie gingen konnte man hören wie die Türe zugemacht wurde. Aber in den Momente als die Tür zu gemacht wurde konnte man hören das eine Türe geöffnet genau die Türe die bei letzten Mal geöffnet wurde. Wir machten schnell den Fernseher aus und gingen wieder in den Schrank um uns dort vor der Kreatur zu verstecken .Wir schlossen die Schranktüren da war stille, man hörte nichts keine eines Geräusche. Auf einmal hörte man die dämonische stimme sagen:   wo seid ihr, kommt raus zu spielen .Wir sagten diese mal nichts wir wollten nicht das diese Kreatur weiß das wir da sind. Ich guckte wieder durch Schüsselloch, ich sah dieselbe aus Rauch bestehende Gesichtslose Kreatur wie bei letzten Mal. Die Kreatur sagte auf einmal: ihr versteckt euch wieder im Schrank wie bei letzten Mal oder? Ihr narren warum versteckt ihr euch am selben dort wie letzte Mal .Wir antworten nicht. Dann fing der Schrank wieder an zu wackeln. Hin und her wir wurden in den herum geschleudert .Plötzlich hörte der Schrank auf sich zu bewegen, ich machte die Schranktür leicht auf um zu sehen ob es weg ist .Als ich die Schranktür auf machte sagte die dämonische stimme: schon das du zu spielen raus kommst .Ich schloss die Schrank  wieder. Dann fing der Schrank wieder an zu wackeln wir wurden wieder hin und her geschleudert .Dann hörte es wieder auf und ich hörte wie die Vordertür auf ging. Ich ging aus den Schrank und sah meine Eltern die sagten: wir sind wieder da. Ich war erleichtert als meine Eltern sah weil, ich wusste das diese Kreatur weg war .Meine Eltern sagten: gehe ins Bett .Wir gingen ohne wiederworte wieder ins Bett. Die Nacht liefe Ereignisse los ab. 

Tagsüber  hatten wieder Ruhe vor der Kreatur .Wir spielten wieder verstecken den ganzen Tag und gingen wird abends rein und guckten wieder Fernsehen weil, immer noch Angst vor der Kreatur hatten. Der Abend verlief auch ruhig. Der nähte Tag verlief auch ruhig   und Abend auch bis zu Nacht wo wir meine Schreien hörten , mein Freund  rief nach meine Eltern .Als meine Eltern in seinen Zimmer waren fragten sie ihnen was den los sei er sagte nur Albtraum .Ich fragte ihn warum er letzte Nacht nach meinen Eltern geschrien hatte er sagte nur das diese Kreatur bei ihn im Zimmer gewesen war und das sie mich heute Nacht besuchen wird .Der Tag war wieder ruhig. Als die Nacht anbrach und ich ins Bett müsste könnte ich an nichts anderes denken als an diese Kreatur .Als ich im Bett lag  guckte ich 1 Minute vor Mitternacht , ich guckte kurz als ich wieder hin sah ich das es Mitternacht ist auf einmal hörte ich wieder diese dämonische stimme die sagte : wo bist du, komm raus zu spielen. Ich bekam Panik als ich das hörte .Ich machte aus Angst  das Licht an und sah diese Kreatur direkt vor meine Fenster. Es sprach wird diese mal sagte es: da bist du etwa in deinen Bett am Schlafen, ich glaube ich komme  jetzt   zu rein in dein Zimmer.  Ich sah wie diese Kreatur das Fenster öffnete und in meine Zimmer rein flog, als es direkt über mir war sagte: ich weiß das du wach bist, lass uns zusammen spielen. Ich schrie aus Panik so laut wie ich konnte erste  nach meiner Mutter dann nach meine Vater die angerannt kamen und fragten was den los sei. Vor ich Antworte guckte ich in meinen Zimmer um ob die Kreatur  noch da ist, sie war weg und das Fenster geschlossen was die Kreatur doch geöffnet hatte. Ich sagte meinen Eltern dass es nur ein Albtraum war und alles gut ist. Ich könnte keine einzige Minute in dieser Nacht schlafen ich die ganze Zeit an diese Kreatur denken müsste .Zu Glück war morgen der letzte Tag in dieser Villa.

Als meine Eltern am nässten  den Auszug aus der Villa vorbereiten wollten wir draußen  verstecken spielen. Vor wir damit Anfingen konnten sah wir etwas in den Büschen das sich bewegte .Wir dachten vielleicht an ein Tier wie   Eichhörnchen, das in den Büschen nach Nüsse sucht .Meine Freund Jacob Beschloss es mit essen anzulocken. Er ging in die Küche um etwas zu essen zu holen, in der Zeit in der mein Freund in der Küche war beobachte ich weiter die Büsche in der Hoffnung ich das Tier besser erkennen zu können. Nach 5  Minuten kam mein Freund   mit etwas zu essen aus der Küche .Wir versuchten das Tier mit den Essen anzulocken, es kam aus den Gebüsche aber es war kein Eichhörnchen sondern Kreatur die aussah  wie eine Mischung aus Affe und Fledermaus .

Camouflage beast1

Es kam auf uns zu um das Essen zu essen. Es strengte seine Hand aus um nach den essen zu greifen, kurz vor es am Essen  dran war sprang es meinen Freund ins Gesicht und zerfleischte ihn. Ich rannte  so schnell wie ich könnte in die Villa rein. Ich dachte ich hätte die Tür zu gemacht was ich nicht hatte und ich Versteckte mich im Wohnzimmer davor. Als ich sah wie diese Wesen durch die Tür rein kam hatte ich einfach nur angst und rannte zu meinen Eltern .Ich ihn das mit der Kreatur im Wohnzimmer und sie riefen den Vermieter an der sollte sich darum kümmern . Nach etwa einer halben Stunde kam der Vermieter an, in der Zeit war die Kreatur nach oben in den ersten Stock gegangen. Wir sagten den Vermieter  der solle oben nach sauen. Der Vermieter  ging nach um dort zuschauen, nach etwa einer Minute können wir Schmerz erfüllte Schrei von oben im ersten Stock hören, es war die Schreie des Vermieters der von dieser Kreatur Zerfleischt wurde. Ich hatte Angst als ich das hörte da ich dachte das dass die Kreatur auch mit mir machen würde was sie schon mit meinen Freund und jetzt auch mit dem Vermieter gemacht hatte.   Mein Vater wollte nach sehen was denn da oben los war, aber meine Mutter riet ihn davon ab aber  mein Vater  ging trotz dem  hoch um nach zusehen, als auf der Treppe war sprang die Kreatur ihn ins Gesicht. Mein Vater fiel tot die Treppe mit dieser Kreatur die Treppe herunter.  Ich und meine Mutter rannten zu Tür. Ich öffnete die  Tür rannte  heraus aber, meine Mutter nicht, sie wurde von der Kreatur von hinten angesprungen und wegschleift wurde. Ich   rannte so schnell wie kannte in die nässte Stadt zu Polizei und sagt ihr alles was passiert war. Drei Polizisten führen mit mir zu Villa weil,  die Polizisten  nicht wussten wo die Villa war. Nach einer 40 Minuten kam wir mit den Streifenwagen an der Villa  an. Die Polizisten gingen in die Villa rein. Zwei Polizisten blieben unten einer ging nach oben .Als der Polizist die Treppen hoch gegangen war konnte man Schmerz erfüllte Schreie hören genau den Schmerz erfüllten Schrei  genau den Schrei den auch der Vermieter zu vor ausgestoßen  hatte , jetzt wusste ich das diese Kreatur sich das nässte Opfer gesuchte.  Ich wusste auch aber ich ging  die Treppen hoch da konnte ich die Kreatur über der Leiche des Polizisten sehen sie fauchte mich einfach an und machte einen Schritt nach hinten und fiel die Treppe herunter ich wurde sofort ohnmächtig.

Ich wachte im Krankenhaus wieder, neben mir lag eine Zeitung. Ich  erschrak als ich die Zeitung, auf der ersten Seite der Zeitung stad 3Polizisten und eine Familie tote in der verfluchten alten Villa auf gefunden auf den Bild war genau die Villa zusehen in der wir Urlaub gemacht hatten.   Nach zwei wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen aber das was passiert war konnte bis heute nicht mehr vergessen. Das war meine Geschichte und hatte ihr genau so viel Angst bei hören oder lesen der Geschichte wie ich bei erleben dieser Ereignisse. Ihr  musste wissen das diese Kreatur wahrscheinlich noch da ist schon auf seine nässte Opfer warte die es zerfleischen kann, geht  nicht   dorthin unter keine Umständen zu der Verfluchten alten Villa in der Nähe des großen Waldes bei den einsamen Dorfes. 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki