FANDOM


Hallo, ich möchte euch eine Geschichte erzählen. Diese Geschichte unterscheidet sich ein bisschen von den Creepypastas die ihr im Internet kennt. Ich kann euch nicht versichern das alles wahr ist, weil das meiste von den Leuten rein interpretiert wurde, aber der Bruchteil der Geschichte ist wahr. Thomas lebte mit seinen Eltern in Colorado. Da er aus Leidenschaft mit seiner Handykamera filmte beschlossen seine Eltern im zur Geburtstag eine richtige Kamera zu schenken die mehr Speicherplatz hat. An seinem 17 Geburtstag bekam Thomas dann die Kamera die er sich von seinen Eltern gewünscht hatte. Ab da begann dann Thomas alle wichtigen Ereignisse mit seine Kamera aufzunehmen. Er nahm sie meistens in den Urlaub mit und filmte sich und seine Familie, wie sie am Strand lagen oder wie sie mit dem Leihauto durch die Stadt fuhren. Alles was im wichtig war zeichnete er mit der Kamera auf.

Am 28. Oktober 2013 geschah etwas Seltsames. Thomas saß wie gewohnt auf dem Sofa im Wohnzimmer und schaute seine Urlaubsvideos an. Plötzlich entdeckte er ein Video das er nie aufgenommen hatte. Aus reiner Neugierde beschloss er sich das Video anzuschauen bevor er es dann von der Speicherkarte löschen würde. Er sah wie jemand seine Kamera nahm und in filmte als er schlief. Er ging ein paar Schritte zurück, versteckte sich im Schrank und hielt die Kamera auf das Bett, indem Thomas schlief. Das Video ging ungefähr 4 Minute, danach hörte mein ein leises Verstörendes kichern auf und das Video ging zu Ende. Thomas konnte nicht glauben als er das sah. Er wollte es so schnell wie möglich seinen Eltern zeigen. Als er so aufgebracht in die Küche rannte wollten sie natürlich sofort wissen was passiert ist. Thomas zeigte das Videoband seinen Eltern, aber ein derartiges Video wie er es gesehen hatte war nicht enthalten. Seine Eltern wunderten sich was mit Thomas los sei, auf dem Videoband waren doch nur die Urlaubsvideos enthalten mehr nicht. "Das kann doch nicht sein, ich habe es doch gesehen, irgendein Ding hat mich gefilmt als ich geschlafen habe." Thomas sein Vater wollte ihn einen Psychiater unterweisen, da Thomas begann zu halluzinieren. Thomas lehnte dennoch ab und weigerte sich dort hinzugehen.

Am 3. Dezember 2013 war Thomas allein zuhause da sich seine Eltern einen schönen Abend machen wollte. Da Thomas paranoid wurde beschloss er die Kamera auszulassen und hat sie bis zu dem Tag auch nicht mehr angerührt. Er schaute belanglos in den Fernseher und wechselte ständig die Programme. Plötzlich klingelte das Telefon. Er dachte es wäre sein Vater, weil er ja manchmal anruft um nach ihn zu schauen. Er ging an den Hörer und sagte mit einer müden Stimme: "Hallo." Eine düstere Stimme sagte: "Hallo Thomas ich weiß wer du bist und ich werde dich kriegen. Es war ein Fehler die Kamera einzuschalten und jetzt wirst du mit deinen Leben bezahlen" Thomas ließ das Telefon fallen und rannte so schnell wie möglich die Treppen hoch, in sein Zimmer. Er nahm den Schlüssel und schloss die Türe ab, danach verkroch er sich in einer Ecke und wartete. Einige Minuten war es still. Er wollte langsam aufstehen um nachzuschauen ob alles in Ordnung war. Er sah sich in seinem Zimmer um und entdeckte die Kamera die auf der Kommode lag. Merkwürdigerweise war sie eingeschaltet und ein Video befand sich auf der Speicherkarte. Mit zitternder Hand spielte Thomas das Video ab und er sah wie eine schwarze Gestalt seine Kamera an der Kommode absetzte und sich dann im Schrank versteckte. Sein Herz raste und er blickte langsam zum Schrank der gegenüber von Thomas stand. Er sah wie eine Hand langsam die Schranktür öffnete.

Um etwa 23:30 Uhr kamen seine Eltern nach Hause. Sie betraten die Tür und riefen nach ihren Sohn. Da keine Antwort kam dachte die Mutter das Thomas schon eingeschlafen ist und wollte nach ihm Sehen. Als sie langsam die Tür öffnete, bekam sie einen Schock. Thomas war mit einem Strick an der Decke befestigt und schwankte über dem Bett. Die Mutter rief ihren Mann, dass er die Polizei holen soll, weil etwas Schreckliches passiert ist. Die Mutter wollte sofort wieder aus dem Zimmer schreiten als sie plötzlich die Kamera am Boden entdeckte. Sie nahm Kamera und merkte das alle Urlaubsvideos von Thomas gelöscht waren. Auf der Speicherkarte war nur ein Video enthalten und das zeigte Thomas 5 Minuten lang wie er aufgehängt über dem Bett schwankte. Nach den 5 Minuten drehte sich die Kamera und man sah wie ein verstörendes Gesicht in die Kamera lächelte. 10 Minuten später kam dann die Polizei. Da seltener Weise die Speicherkarte von der Kamera kaputt war hatten die Polizisten keine handfesten Beweise und gingen von einem Selbstmord aus. Paar Monate später hat sich die Lage etwas beruhigt. Die Mutter musste in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen werden, da sie die ganze Zeit nur sagte: "Die Kamera hat meinen Sohn getötet". Der Vater hat sich ein kleine Wohnung in Montana gemietet wo er von da an lebt. Und die Kamera wurde mit den Leichnam des Sohnes vergraben. Das war meine Geschichte wie ich sie erfahren habe. Es bleibt letztendlich euch überlassen ob ihr mir glauben schenken wollt oder nicht, ich habe euch nur das so erzählt wie ich es gehört habe. Letztendlich kann ich euch nur einen lebenswichtigen Tipp mitgeben. Wenn ihr vorhabt, euch eine Videokamera zu kaufen, dann würde ich mir eine Frage stellen. "Verbirgt sich hinter dieser Videokamera mehr, als nur eine Speicherkarte."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki