Fandom

Deutsches Creepypasta Wiki

Die schlimmste Nacht meines Lebens

6.335Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare12 Teilen

Es war eine kalte, sternenlose Nacht in meinem kleinen Dorf. Ich bin jetzt 9 Jahre alt und, da gerade mein Zimmer renoviert wird, schlafe ich bei meinen Eltern im Bett.

In der besagten Nacht schlief ich bei meinen Eltern und hatte Albträume. Ich wachte immer wieder auf. Mein Schlaf wurde durch irgendetwas gestört. Mitten in der Nacht, als ich zum dritten Mal aufwachte, sah ich eine riesige Gestalt, gekleidet in Schwarz, mit abnormal langen Armen und Beinen und einem Gesicht, dieses Gesicht werde ich nie mehr vergessen, mit einem Gesicht, das ich nicht richtig beschreiben kann, es war kein richtiges sondern ein eher, ein... er.... er hatte.. er hatte keine Nase...... oder Augen. Dort saß nur ein riesiger Mund.

Diese Kreatur beugte sich über meinen Vater. Es schien so als wolle das Ding ihn sozusagen aussaugen. Ich unterdrückte einen Schrei und tat so als ob ich schlafen würde. Kaum tat ich meine Augen wieder auf, musste ich erneut einen Schrei unterdrücken, denn nun stand er über mir. Jetzt wusste er, dass ich wach bin. Mein Gesicht war verzerrt vor Schreck, meine Augen weit aufgerissen, mein Mund stand weit offen. Meine Angst war so unbeschreiblich groß. Sein... Gesicht... es war so nah an meinem, dass ich seinen fauligen Atem riechen konnte. Es roch nach verrottetem Fleisch und fauligem Obst, welches mit Fäkalien vermischt von diesem Mann, wenn man dieses Ding als Mann bezeichnen kann, verzehrt wurden.

Ich schloss erneut die Augen und stellte mich wieder schlafend. Ein paar Augenblicke später hörte ich eine Tür auf und zu gehen. Ich wusste, es ist nun vorbei, aber ich bekam trotzdem keine Ruhe, daher wollte ich diesem Mann folgen, also zog ich mir den Morgenmantel meiner Mutter an, nahm die Taschenlampe, zog meine Schuhe an und ging nach draußen dort war aber nichts zu sehen, außerdem war es nicht sehr vorteilhaft im Pyjama draußen zu sein.

Am nächsten Tag wollte ich mein Buch aus einer Kiste herauskramen. Als ich meine Hand wieder aus der Kiste zog hielt ich einen Zettel in ihr, auf dem, mit Blut geschrieben stand: „Ich weiß, dass du wach warst“.

Solche Zettel bekomme ich noch heute.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki