FANDOM


Eine Frau wollte ihrem kranken Sohn ein Geschenk machen. Da sie nicht glaubte, dass ein Junge normale Blumen so schön finden würde, fragte sie die Verkäuferin im Blumenladen ob sie denn nicht etwas hätte, was man einem Jungen auf den Nachttisch stellen könnte. Die Verkäuferin überlegte und deutete auf eine Rose, die ganz schwarz zu sein schien. Normalerweise waren selbst schwarze Rosen eher in einem dunklen Rotton aber diese war komplett schwarz und schien als würde alles Licht von ihr verschlungen werden. Die Frau überlegte, dass ihr Junge diese Blume bestimmt cooler finden würde als rote oder pinke Blumen. Also kaufte sie die Rose und stellte sie auf den Nachttisch ihres Sohns. Als es Nacht war wünschte die Frau ihrem Sohn wie gewohnt eine gute Nacht und legte sich neben ihren Mann ins Bett. Am nächsten Tag fand sie ihren Sohn erstochen in seinem Bett. Sie kreischte vor Angst und Trauer.

Aber es half nichts. Er war tot. Ihr Mann tröstete sie und nachdem die Polizei gegangen war, nahm er die schwarze Rose und stellte sie auf seinen Nachttisch. In dieser Nacht zu schlafen war fast unmöglich für die Frau und so blieb sie unten im Wohnzimmer und sah fern um sich abzulenken. Ihr Mann schlief allein in ihrem Bett. Am nächsten Tag wollte bemerkte die Frau, welche die Nacht durchgemacht hatte, dass ihr Mann noch gar nicht aufgestanden war um zur Arbeit zu gehen. Sie ging hoch um ihn zu wecken und fand ihn, wie einen Tag zuvor ihren Sohn, erstochen auf dem Bett liegen. In der nächsten Nacht stellte sie die Rose auf ihren eigenen Nachttisch und als sie sich in ihr Bett legte, nahm sie ein Messer mit und beobachtete die schwarze Blume. Langsam öffnete sich die Blüte und eine schneeweiße Hand mir einem Messer schob sich heraus. Die Frau sprang auf und stach mit dem Messer auf die Hand ein bis diese von der Rose getrennt, in Stücke gehackt auf dem Boden lag.

Am nächsten Tag brachte sie die Rose zurück zu der Verkäuferin. Sie zwang sich höflich zu sein und streckte der Verkäuferin zum Abschied die Hand hin. Als die Verkäuferin ihren Arm hob, sah die Frau, dass sie keine rechte Hand hatte…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki