FANDOM


Mein Name ist Markus. Glaube ich zumindest. Ich möchte dir eine Geschichte erzählen.

Es fing alles damit an, dass ich mit meinen Freunden Kevin, Alyssa und Steffi nach der Schule zu den verlassenen Gleisen hinter der Schule ging. Ich hatte immer viel Spaß dort und wenn wir Hunger hatten, kauften wir uns Chips und Cola von Pfandflaschen, die wir abgaben.

An diesem Tag hatte leider nur ich zwei dabei und da man sich von 50 Cent nicht viel kaufen kann, suchten wir in der Nähe der verlassenen Gleise nach welchen. Dort lag natürlich viel Müll. Wir teilten uns auf. Kevin und Alyssa suchten im Osten, Steffi im Süden und ich im Westen.

Ich ging die bewachsenen Schienen entlang und pfiff den Soundtrack von Dead Island, welchen ich so doll liebte. Ich kam an eine Abzweigung. Links ging es zum Fabrikgelände und rechts weiter in den Wald. Ich ging nach rechts, ich Idiot. Plötzlich sah ich weiter vorne eine alte Cola Flasche mit Pfand liegen. Ich joggte zu ihr und hob sie auf. ,Hier müssen mehr sein´, dachte ich. Ich lief weiter, bis ich an einem lustig geformten Baum vorbei kam. Was soll ich sagen ? Ich war jugendlich. Also fotografierte ich ihn und sah auf dem Foto etwas Silbernes. Ich schaute auf die Stelle beim Baum und sah etwas hängen. Es sah aus wie eine Halskette.... nein... ein Dogtag! Ich fand die Dinger echt cool und holte es mit einem Stock herunter. Darauf war eingraviert:

Cole

Michaels

Einheit 475

Codename: Pain

Er schien echt zu sein. Ich konnte es nicht fassen. Hier sind nie Soldaten gewesen und Krieg gab es schon seit Jahrzehnten nicht mehr. Also woher kam die Marke?

„Markus?“

„Hey Digger was machst du da?“, rief Kevin.

„Bist schon ne halbe Stunde weg!“

„Komme schon!“, antwortete ich und stopfte das Dogtag in meine Hosentasche. Das behalte ich erstmal für mich. Ich lief zu meinem Freund und schlug ihm auf die Schulter. Keine Ahnung wieso. Das machen wir ab und zu aus Spaß. „Wieviele hast du?“, fragte er. „Eine“, sagte ich. Und sah, dass wir nun zusammen acht hatten. Der restliche Nachmittag verlief ganz normal. Wir kauften uns Chips und Cola und aßen alles auf. Dann gingen wir alle gegen 16:00 Uhr nach Hause.

Ich lehnte das Angebot meiner Mutter, Mittag zu essen, ab und ging in mein Zimmer, um Hausaufgaben zu machen. Nachdem diese erledigt waren, lag ich auf meinem Bett, als ich einen Anruf bekam. Ich ging ran und Steffi sagte: „Lust auf Black ops?“ Ja Steffi ist ein Mädchen, das zockt, weswegen ich sie auch liebte. „Klar“, sagte ich und schaltete meine Playstation 3 ein. Wir spielten immer zusammen online. Es machte immer so sehr Spaß. Ich nahm immer eine Schrotflinte und sie nahm immer die Galil, eine Art Sturmgewehr.

Wir waren online und bereit zu spielen. Doch als wir auf Team-Deathmatch drückten sahen wir, dass es nur einen einzigen Server gab. Was komisch war normalerweise spielten Millionen Menschen. Aber in diesem Server waren gerade mal 16 und er war voll. Wir konnten keinen neuen Server erstellen. Plötzlich waren nur noch 8 Personen im Server und wir nutzen die Gelegenheit um einzutreten. Als wir drinnen waren kamen weitere 6 Personen und der Server war wieder voll. Die 8, die die ganze Zeit drinnen waren, hatten komischerweise Namen wie:

Steven

Mike

Paul

Jack

Neo

Craig

Nick

und...

Cole

Komisch... der Name von der Marke. Egal. Das Spiel begann ...

„Das wird lustig.“, sagte Steffi, „die machen wir nieder!“ Sie lachte und ich lachte mit. Wir waren Das Team „Speznas“ und das andere Team hieß.... „Einheit 475“

Komisch... Naja wir waren auf der Map ,Summit´, eine coole Map. Wir rannten in den kleinen Container, der vor dem Raum steht in den immer alle hinein rennen. Hier konnten wir die Vorbeilaufenden killen. „Du rechts, ich links!“, sagte Steffi. Nun begannen die Schüsse. Komisch nur, dass alle Gekillten plötzlich offline waren.... wir sind nur noch 4. Und sie sind 8. Plötzlich sah ich einen von ihnen. Neo. Ich lief auf ihn zu, um ihn zu messern, doch er drehte sich um und schoss. Ich vollführte einen Hechtsprung, landete vor ihm und schoss mit meiner Stakeout auf seinen Kopf. Er war Offline. Wieso? „Headshot“, sagte Steffi mit einer tiefen, nachgemachten Stimme und wir lachten. Wieder waren welche offline. Jetzt hieß es zwei gegen sieben. Wieso kommt niemand mehr Online? Plötzlich sah ich eine Bewegung rechts hinter Steffi- Mike. „Hinter dir!“, rief ich. Sie drehte ihren Charakter um und im selben Moment wurde eine Salve Schüsse in ihre Richtung gefeuert. Steffi schrie durchs Telefon. „Du wirst sowieso gleich respawnt“, sagte ich. Doch von der anderen Seite kam nur noch ein gurgelndes Geräusch und dann nichts mehr. Stille. „Steffi?“ „Steffi!“ „Was ist los Steffi?“

Nichts.

Ich hörte, wie die Tür ihres Zimmers sich öffnete und die Mutter schrie. Etwas Schlimmes musste passiert sein.

Ist sie...?

Aber... Ich liebe sie doch.

Ich liebe sie.

Ich sah wieder auf den Bildschirm. Vor mir stand Mike mit einem Dogtag. Da fällt mir ein Neo hatte auch eins. Mike ging an mir vorbei. Und da kam Cole.

Ohne Dogtag.

Mit erhobener Stakeout.

Und schießt. Ich sehe nur noch etwas Kleines mit hoher Geschwindigkeit aus dem Fernseher austreten. Und Schmerzen in der Brust. Ich schaue hin. Schusswunden. Das ist das letzte was ich sehe bevor ich tot umfalle.

LeViAs (Diskussion) 18:23, 15. Mai 2013 (UTC)Levias

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki