FANDOM


Dr. Nekorsaki Bearbeiten

Tagebuch von Dr. Reihman



Tagebuch des Dr. Klaus Reihman  geb. 30.10.1926



14.09.1943 Berlin Forschungslabor für Okultismus und Beschörung

Heute sind die Wissenschaftler aus Japan eingetroffen. - 5 stück aber

 nur 3 können unsere Sprache ohne große pausen zwischen den Sätzen zu

 lassen. Einer von ihnen fällt mir besonders ins Auge er wirkt so als 

würde er verfolgt werden und sah stendig hinter sich, Professor 

Nishito oder so hieß er glaube ich. Sie sind alles ohne Zweifel Genies 

vor allem auf dem Gebiet der Todesgötter, der "Shinigamis".





15.09.1943  -||-

Da wir nun 21 Mann im Labor haben (das Sicherheitspersonal ausgenommen) 

wurden neue Stühle und Tische geliefert. Erste Vorkehrungen für Test 

42 wurden getroffen. Ich muss zugeben ,dass mir das Projekt nicht ganz 

behagt. Zudem brach sich einer von dem Reinigungtrupp den Arm als er 

die Dusche saubermachte  - offener Bruch - war keine schöne Sache. 



16.09.1943 -||-

Das Blut das beim Unfall am Vortag verspritzt wurde, hat sich in die

Fliesen und im Gang an der Tapete, wo er entlang gerannt ist um hilfe 

zu holen, fest gesetzt was viele meiner Kollegen verstörend finden ich 

sage allerdings das es ein beruhigenden  Duft verstömt. Ansonsten 

keine großartig erwähnugsbedürftigen Ereignisse.



17.09.1943 -||-

Wir hörten das Allierte nun in der "Heimfront" waren - das ist 

schlecht. wir werden das vorankommen des Projekts verstärken.



18.09.1943 -||-

Heute ist Trauertag. Der Leitende Professor Helmut Winter ist in der 

Nacht verstorben. Er fiel im Treppenhaus hin .- Wurde durch das gepolter

 aufgeweckt. - Konnte nur noch zusehen wie er Röchelnd verendete weil 

sich Glasspliter durch seine Kehle borhten ,welche bei dem zu

Bruch gegangenen Fenster entstanden sind. Wurde daraufhin zum Leiter 

ernannt, ich werde sein Werk Fortsetzen das gebührt mein Titel und 

meine Bewunderung für ihn. Möge er in Frieden ruhen.



19.09.1943 -||-

Wir konnten einen Teil, was uns bei Test 42 weiterhelft, 

entziffern. Es war dieser Nishito der es aufdeckte weswegen wir so oft

 gescheitert sind. - wir brauchten 13 Silberdolche dazu die wir an das 

Pentagram anheften sollen alle mit Ketten verbunden als Symbolik für 

die Gefangenschaft und Knechtschaft für diese - diese Kreatur... damit sie auch 

unseren Willen gehorscht und wir sie überhaupt herbeirufen konnten.



20.09.1943 -||-

Treppenhaus noch immer voller Blut, zur Verzweiflung der 

Reinigungskräfte, es löste sich einfach nicht. Wie bei der Dusche fand 

ich es allerdings nicht verstörend. - Viele sagen ich sehe schrecklich aus muss 

wohl am Schlaf liegen hab seit ein paar Tagen nicht ordentlich 

Geschlafen. - Naja auch egal wir müssen uns ranhalten. - Da ist kein 

Platz für Müdigkeit.



21.09.1943 -||-

Eine Woche schon sind diese Leute aus Japan da. Prof. Nishito hatte 

anscheined seine Paranoia überwunden. Zum Glück er ging mir langsam auf 

die Nerven weil,wenn man mit ihn Sprach dann drehte er sich immer 

wieder um. Er erzählte mir was von ein paar Todesgöttern - sehr interessant.

 -Projektnamen änderung wurde bekannt gegeben : Nekorsaki 

der Name klingt seltsam muss ich zugeben aber ich hab ihn ja nicht 

Ausgesucht . Er steht für eine seltenen und Unbekannten Todesgott der 

Äusserste Blutlust hat. Mich erinnert es eher an Neko was Katze heißt.



22.09.1943 -||-

Das Versuchsobjekt ist eingetroffen, ein Obdachloser, denkt das er 

hier Testes für Psyschologie machen muss und hat dafür  100 RM 

bekommen, Hoffnungsloser Tohr. Vorbereitungen für Versuch 

abgeschlossen, obwohl viele sagen das ich mitlerweile aussehe wie eine 

"An Schlaflosigkeit verstorbene Leiche" (was anscheinend witzig sein soll)

 werde ich der Beschwörung beiwohnen. Noch 2 Tage.





23.09.1943 -||-

Ich kann das Rumgeheule meiner Assistentin Helga nicht mehr ertragen.

 Sie hat gesagt das ich mich so anders verhalte und das wir das 

Experiment abbrechen sollen. Ich hätte ihr am liebsten eine Schelle 

gegeben aber ich wollte nicht das es die anderen mitbekommen -dieses 

Miststück, glaubt sie das sie etwa die leitung hat ?! Ich geb doch 

jetzt nicht auf. -Naja was solls morgen ist dann der ersehnte Tag.

----------------------------------------------------------------------



Führungsprotokoll Test 42 - Projekt: Nekorsaki

Prtokollschreiberin : Helga Richter



20x18 großer Raum vorbereitet 

Nur mit Kerzen erhellt (Licht schadet der Beschwörung)

In der Mitte mit Blut gezeichnetes Pentagram- 13 Eckig

An jeder Ecke, 1 Silberdolch (Neue Methode)

Testobjekt -betäubt- in der Mitte des Pentagramms

Runen an der Aussenseite 



Teilnehmende Personen : Jürgen Helmut Köhler, Annabel Köcktitz,

Dr. Manfred Reinlich, Fitz Neuman, Prof. Ichiro Nishito,

Renji Tachiba, Nao Tsukushi, Dr. Adam Brauman, Eberhart Lohmer Jr.,

Rosaline Maria Hempel, Prof. Dr. Helmut Tischler, Dr. Klaus Reihman,

Helga Richter



Persönlicher Eindruck & Kommentar : Sehr Unheimliche Stimmung - wird 

durch die Anwesenheit des Projektleiters Verstärkt. Hoffe auf 

Erfolgreiche Beschwörung und Bändigung der Kreatur. Habe kein gutes 

Gefühl bei der Sache



Beobachtung: 

Ritual wird durch Dr. Brauman und Mr. Tachiba begonnen - Schnelle 

Rezietierng von Lateinichen Formeln - Leichtes Aufglühen des 

Pentagramms, langsam lauter werdendes Lachen zu hören. Lachen wird 

ohrenbeäubend laut. Glas zerspringt Beobachtung nur noch schwer 

möglich. Sehe Licht hinter weißer Glaswand und höre Schreie. Lachen hört

auf. Schreie vermehren sich und metalliches Klappern ist zu hören. 

Türen werden geöffnet, um Sicherheit der Labormitglieder zu 

Garanti

----------------------------------------------------------------------

=====
Blutige Notiz =====

=====
Hier bin ich in Sicherheit -hoffe ich , ich will nicht sterben.
Jetzt weiß ich warum Okkultismus gehasst wird.
Irgendwas ist schief gelaufen: Während diesem furchbaren Lachen von diesem Reihman hat sich der Mann auf dem Pentagram aufgelöst. Ein paar schrien vor Entsetzen als sich auf einmal die Silberdolche in den Brustkorb von Reihman rammten.
Und dann waren noch diese Augen, diese furchtbarten leuchtenden Augen. Eines gelb, eines rot, als ich sie bei Reihman sah fühlte es sich an als würde meine Seele verbrennen. Ich will nicht mehr daran denken. Er hörte auf mit lachen als die Dolche wieder aus seiner Brust kamen und den Mann neben ihn köpften.
Als ich das sah rannte ich schlagartig raus, ich konnte nur noch hören, wie die Dolche an den Ketten nach vorne schnellten und alle möglichen Leute erstachen. Sogar aus der Beobachtungskabine hörte ich Schreie. Nun hock ich hier, mit diesem Japaner Nishito, den es auch erwicht hat - er murmelt irgendwelches Zeug vor sich hin. Sowas wie:"Ich hätte es wissen müssen", oder, "Er hatte zu viel Böses im Herzen." Bloßer Unsinn aber so wahr ich Eberhart Lohmer heiße, ich werde das überleben - verdammt der Japaner hat aufgehör zu reden. -Kein Puls - Er ist tot. Die Dolche haben ihn an dem Rücken verletzt. Verdammt, ich höre die Ketten. Ich muss mich verstecken, ich will nicht das Dr. Reihman mich erwischt. So, bin in einem Schließfach, hier findet er mich nie. Oh, schon wieder dieses Lachen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- =====

==
Blutschrift an der Wand
ES HEIßT DR. NEKORSAKI, MEIN LIEBER HERR LOHMAN
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ==

SS- Untersuchungs Protokoll

von Leutnat Hans Liebenauer



34 Leichen allesamt zerstückelt oder erstochen.

Größte Verschmutzung im Umkleideraum > Wandbemalung

und die im Raum verteilten Überreste von Eberhart Lohman Jr..

Überall im Gebäude verteilte Blutpfützen.

Keinerlei Anzeichen von Überlebenden.

Keine Anzeichen von Dr.Klaus Reihman´s verbleib.

Projekt Nekorsaki als totaler Fehlschlag eingestuft.

Projekt unter streng Geheim eingestuft.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki