FANDOM


Jede Nacht spürst du – wie ich deine Träume lenke.

Du wachst auf – spürst, wie ich an dich denke.

Du spürst den Blick – zu deinem Haupt

und du spürst – wie es dir den Atem raubt.


Die Angst geht dir durch Mark und Bein.

Ich möchte doch nur mit dir zusammen sein!

Jede Nacht klopfe ich an deine Tür.

Du wachst auf – und öffnest mir.



Du wirst sterben – bald ist es so weit.

Du erinnerst dich – an die Zeit zu zweit.

Und an jedem Abendrot

erinnerst du dich an meinen Tod.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki