FANDOM


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:




Alles hat einen Anfang. Alles hat ein Ende. Das müsste man meinen. Doch Einiges hat einen teuflischen Kreislauf...


Aus einem Polizeibericht: "In der letzen Woche sind fünf Jugendliche unter mysteriösen Umständen verschwunden. Die Namen der Personen: Erik Müller (17), Isabell Knechter (16), Yvonne Ebert (17), Robert Bauer (16) und dessen Bruder Luca Bauer (14). Es gibt keine weiteren Hinweise des derzeitigen Aufenthaltsort der Jugendlichen als auch keine Hinweise auf einen Täter. Den einzigen Hinweis den man fand war ein Archiv von Tonaufnahmen. Die Ermittlungen laufen."


Die Polizeibeamten die sich um den Fall kümmern sollen hören sich die Tonbänder an. Sie sind alle mit einem Datum versehen wie ein Tagebuch...


Montag, 24. 6. 2013:

"Heute war mal wieder ein Langweiliger aber auch interessanter Tag. Nachdem sie eine Woche krank war, sie hatte sich beim Sportunterricht verletzt, konnte ich Yvonne endlich wieder in ihrer vollen Schönheit bewundern. Ich werde sie irgendwann mal fragen ob sie mit mir mal ausgehen möchte. Ins Kino oder Eis essen."


Es handelt sich offensichtlich um ein Tagebuch einer der beteiligten Personen. Wir werden es weiter untersuchen um Hinweise zu finden.


Donnerstag, 27. 6. 2013:

"Ich habe es heute endlich geschafft Yvonne nach einem Date mit mir zu fragen. Sie hat ja gesagt und wir sollen uns morgen im Park treffen. Ich bin ziemlich nervös und kann jetzt nicht weiterreden, weil ich es nicht glauben kann..."


Samstag, 29. 6. 2013:

"Das Date gestern ist super gelaufen. Hoffentlich fühlt sie genau das selbe was ich für sie empfinde. Heute Abend treffen wir uns im Hauptquartier unserer Clique, dem alten verlassenen Industriegebäude am Rand der Stadt. Roberts kleiner Bruder möchte mit in unsere Clique aufgenommen werden, dazu muss er aber das Aufnahmeritual bestehen: Man muss auf einen Zettel seinen Namen mit einen Tropfen seines eigenen Blutes schreiben, verbrennen und die

HAHA

Das ist das Industriegelände, wo das Ritual durchgeführt wurde.

Asche genau 00:00 Uhr in einen Kreis um sich zu ziehen. Danach muss man drei Kerzen anzünden und sie um sich stellen. Zuletzt klopft man 13 mal auf den Boden. Durch dieses Ritual wird etwas geschehen, was gefährlich werden kann wenn man den Kreis verlässt. Dann würde derjenige immer verfolgt werden..."


"Es gab also ein mysteriöses Ritual...," sagte einer der Polizisten, "Ich glaube aber nicht dass es etwas mit dem Verschwinden der Jugendlichen zu tun hat. Solcher Aberglaube ist doch der totale Unfug".


Sonntag, 30. 6. 2013:

"Luca hat das Ritual bestanden. Er ist nun in unserer Clique aufgenommen. Das Ritual verlief wie immer. Es ist nicht viel passiert, außer dass Robert ziemliche Angst bekam, wie bei jedem der das Ritual gemacht hatte. Ach, da war noch etwas: In jener Nacht hat es ziemlich geregnet und gestürmt. Es sind merkwürdige Dinge passiert. Wir haben Personen reden und Türen quietschen gehört, obwohl das Gebäude schon seit Jahren verlassen ist und der Ort sehr abgelegen ist."




Dienstag, 2.7.2013

Luca hat endlich die Prüfung bestanden. Ich dachte der kleine Schisser hätte Angst, aber er hat es durchgezogen. Ich kann es immer noch nicht glauben. Deswegen musste ich es nochmal für die Nachwelt erzählen. Eigentlich hat er schon bei Horrorfilmen Angst. Bei dieser Prüfung hat er sich aber mächtig zusammengerissen. Natürlich habe ich den Moment genutzt, um Yvonne näher zu kommen. Als die anderen nicht aufgepasst haben, 'sind wir verschwunden. Die Anderen dachten, das Ritual hätte ein Wesen beschworen, welches uns dann entführt hätte! Luca musste hinter einem Busch sein kleines Geschäft erledigen. Wir haben dahinter gewartet und ihn voll erschreckt.


Die Polizisten sahen sich an! Sie dachten zuerst nach, ob das Verschwinden mit dem Ritual zu tun hat! Sie waren sich jedoch unschlüssig. Also wollten sie die Tapes weiterhören.


Mittwoch, 3.7.2013

Letzte Nacht konnte ich nicht sehr gut schlafen. Ich habe seltsame Geräusche außerhalb des Hauses gehört. Es klang wie ein geisterhaftes Stöhnen! Ich stand auf, um nachzusehen. Im ersten Moment war eine leere Stille. Dunkelheit überzog den 'Garten! Dann erkannte ich einen Schatten in der Dunkelheit, der sofort wieder verschwand. Ich hoffe, ich habe es mir nur eingebildet und es hat nichts mit dem Ritual zu tun!


Donnerstag, 4.7.2013

Als ich das Geschehnis meinen Freunden erzählt habe, glaubten sie mir nicht und dachten, ich hätte Drogen genommen oder so! Doch das stimmt nicht! Sie haben sich generell den ganzen Tag seltsam verhalten. Irgendwie habe ich das Gefühl, das ihnen auch etwas Seltsames geschehen ist. Mich packt irgendwie das Gefühl, wir hätten dieses nicht machen dürfen!!! Ich hoffe, diese ganzen Vorfälle häufen sich nicht!


Skeptisch sahen sich die Polizisten an! So langsam glaubten sie auch, das Ritual wäre es gewesen. Nach einer Tasse Kaffee

überlegten sie sich, ob dieses Ritual das Verhängnis der 5 Jugendlichen war. Sie verwarfen jedoch den Gedanken

und hörten sich weiter die Tapes an!!!


Samstag, 6.7.2013

Letzte Nacht habe ich schon wieder ein geisterhaftes Stöhnen wahrgenommen. Ich sah schon wieder einen Schatten im Garten, der wieder ins Nichts verschwand. Danach kamen jedoch die Geräusche aus dem Haus. Ich wollte mich sehr tief in mein Bett verkriechen, das ging jedoch nicht, da ich immer wieder an die Geräusche denken musste. Ein weiterer Grund war, das plötzlich die Temperatur im Zimmer drastisch sank. Ich glaube, ES verfolgt mich!


Die Polizisten sahen sich verdutzt an. So langsam wurde es unheimlich. Sie konnten nicht glauben, was der Junge da erzählt hat. Sie dachten nur, er würde sich einen Scherz erlauben.


Montag, 8.7.2013

Ich glaube, wir haben etwas Böses heraufbeschworen. Meine Freunde erzählten es mir heute. Ihnen ist etwas ähnliches passiert. Yvonne erzählte mir, dass ES in ihrem Zimmer war und mit ihr sprach. ES sagte die ganze Zeit nur: “Yvonne, du bist dran Schuld.”

Ich mach das nicht mehr lange mit. Ich hatte gestern ebenfalls wieder eine Begegnung mit ES. Es war wieder eisig kalt im Zimmer und ich wollte mir eine Decke von unten holen. Ein Fenster war offen und erzeugte gruselige Geräusche. Dann sah ich ES hinterm Fenster, wie es mich anstarrte. Einfach nur anstarrte. Wenn das so weiter geht, dann wende ich mich an die Polizei.


Donnerstag, 11.7.2013

Jetzt reicht´s. ES war ebenfalls in meinem Zimmer. ES hat überall Schuld mit Blut an meine Wand geschmiert. Ich habe keine Nerven mehr dafür. Yvonne hat mir etwas gezeigt. ES war ebenfalls in ihrem Zimmer. Sie hatte auf beiden Armen Schuld eingeritzt gehabt. Sie musste ziemlichen Stress mit ihren Eltern gehabt haben. Sie dachten, sie würde sich ritzen. Luca selber war komplett ruhig. Als wir ihn darauf ansprachen, wurde er total blass im Gesicht. Isabell hielt uns alle für verrückt. Sie benahm sich aber den ganzen Tag seltsam. Sie wird auch von ES geplagt. Ich weiß es.


Freitag, 12.7.2013

Scheiß Polizisten. Sie haben mir nicht geglaubt. Aber was hätte ich den von ihnen erwarten sollen. Ich habe mich erkundigt, wie man ES stoppen kann. Es gibt nur eine Möglichkeit. Man muss die Person, die Schuld hat, umbringen. Ich kann es nicht glauben. Wir können doch nicht Luca umbringen. Er hat ja dieses Ritual gemacht und somit ES auf uns gehetzt. Ich werde heute mit allen darüber sprechen. Luca muss sterben.


Einer der Polizisten war fassungslos. Er konnte es einfach nicht glauben. Beide hatten nun den Gedanken, dass das Verschwinden etwas mit ES zu tun hat. Es gab nur noch wenige Einträge, doch diese verschlugen den Polizisten den Atem.


Samstag, 13.7.2013

Heute ist es soweit. Wir treffen uns alle am Industriegebäude. Um 0:00 müssen wir Luca töten. Ich würde alles tun, damit ES aufhört.


Sonntag, 14.7.2013

Luca wollte nicht freiwillig kommen, doch Robert boxte ihn in den Bauch und schleppte ihn ins Industriegebäude. Luca wimmerte um sein Leben und pisste dabei in seine Hose. Robert musste weinen. Es ging schnell. Ich musste ein Messer mitnehmen. Niemand von uns wollte freiwillig Luca umbringen. Ich musste es erledigen. Ich wollte nur, dass der Horror vorbei ist. Ich nahm das Messer und schlitzte seine Kehle auf. Robert musste weggehen, er konnte es nicht mit ansehen, wie sein Bruder blutüberströmt da lag. Ich kann ihn verstehen. Hoffentlich wurde dadurch ES besänftigt.


Den Polizisten wurde es klar. Sie schickten einige Beamten los, um nach der Leiche zu suchen. Sie hörten sich die letzte Aufnahme an.


Dienstag, 16.7.2013

Es war ein Fehler. Nicht Luca hatte die Schuld sondern Yvonne. ES kam diese Nacht zu nah an mich und wollte mich wahrscheinlich umbringen, wenn ich nicht geschrien hätte und meine Eltern gekommen wären. Yvonne erzählte uns heute ihr Geheimnis. Vor 3 Jahren hat sie ihre Schwester ermordet. Ihre Eltern konnten es einfach nicht glauben. Sie wollten nicht glauben, dass Yvonne es war. Sie haben den Polizisten gesagt, dass es Einbrecher waren. Die Polizisten konnten keine Hinweise finden, daher haben sie den Fall zur Akte gelegt. Wir hätten Yvonne umbringen sollen. In einer lauten Diskussion zwischen uns 4 kam mir etwas in den Kopf. Ich habe auf der Internetseite gelesen, dass ES besänftigt werden kann, wenn es andere Menschen findet, die über unser Geheimnis Bescheid wissen. HÖRT EUCH AUF KEINEN FALL DIESES TAPE AN.


Plötzlich rauschte das Band und man konnte nichts mehr verstehen. Nach einiger Zeit traf ein Polizist ein, um die Ergebnisse der Suche nach der Leiche zu berichten. Als er in das Zimmer kam, musste er sich sich übergeben. Beide Polizisten waren tot und blutüberlaufen. Mit ihrem Blut stand überall an der Wand: Hör dir das Tape an.




Somit hatte ES einen Kreislauf erschaffen, der immer weiter geht. Auch du gehörst jetzt zu diesem Teufelskreis,

du da vor dem Computer

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki