FANDOM


Hallo, mein Name ist Nathan.

Vor einigen Jahren ist mir etwas passiert worüber ich bis heute noch nie geredet habe. Es lässt mich jeden Tag meines Lebens leiden. Ich habe das Gefühl, das wenn ich darüber schreibe und andere meine Geschichte erfahren, dass es mir besser gehen wird. Hoffe ich zumindest. Also vor genau 4 Jahren an einem Freitag um ungefähr 14 Uhr bin ich aus dem Haus gegangen um mir im Spieleladen ein neues Spiel zu kaufen. Ich liebte Videospiele sehr. Der Laden war circa 2 Kilometer entfernt also wollte ich die Straßenbahn nehmen.

An der Haltestelle angekommen fand ich einen Zettel: „Sehr geehrte/r Bus/Bahn Fahrer/in es tut uns sehr Leid aber vom 12 bis zum 14 Februar fährt auf der Creepystraße kein Bus und keine Straßenbahn wegen Bauarbeiten. Wir bitten um ihr Verständnis." „Na toll wieso musste ich Gary auch mein Auto ausleihen?" Ein neues Spiel kaufen, wollte ich wirklich sehr. Denn Computerspiele spielen ist das womit ich das meiste meiner Zeit verbringe. Oh Gott, ich hör mich echt wie ein einsamer Nerd an oder?

Ich dachte mir: „Ich bin sowieso zu wenig an der frischen Luft, naja, diese verdreckte Stadt Luft kann man nicht wirklich frisch nennen... Moment mal, ich kann ja einfach Gary anrufen und ihm sagen das ich mein Auto brauche." Ich hollte mein Handy aus meiner Jackentasche und wählte seine Nummer: „Hey hier ist Gary, hinterlass mir eine Nachricht und ich ruf zurück" „Na toll, Anrufbeantworter. Der Idiot mach sicher grad wieder irgendetwas dummes. Das tut er immer. Tja, dann muss ich wohl laufen..." Ich machte mich auf den Weg. Nach ungefähr 200 Metern bekam ich ein zerrendes Gefühl im Magen. Ich hab es einfach ignoriert.

Die Straßen waren relativ leer, ungefähr alle 2 Minuten fuhr ein Auto vorbei, was ziemlich ungewöhnlich ist, denn eigentlich sollten die Kinder grad Schulschluss haben, hier ganz in der nähe ist sogar eine Schule, trotzdem sehe ich keine einzige Person. Ich dachte mir nichts dabei und ging weiter, nach einiger Zeit laufen, wurde dieses zerren zu einem ziemlich starken hunger. Es hört sich gerade sicherlich so an als ob ich ein fetter Idiot bin der ohne Essen nicht leben kann, aber das ist es nicht.

Nach Circa 5 Minuten laufen sah ich eine Pizzeria. Sie hieß "La Morte" Ich konnte kein bisschen Italienisch also verstand ich nicht das sie "Der Tod" hieß. Die Geschichte hört sich ab jetzt sehr unglaubwürdig an aber ich schwöre auf das Grab meiner Großmutter es ist passiert! Ich wollte mir mit meinem Geld eine Pizza kaufen. An der Tür war ein leuchtendes "Open" Schild also ging ich davon aus das geöffnet war. Ich ging ich herein, und ich bemerkte direkt das alles sehr schäbig aussah, und der Geruch war auch nicht wirklich angenehm. Ich rief: „Hallo?" Niemand tauchte auf. 

Ich dachte der Betreiber war vielleicht hinten in der Küche eingeschlafen. Wäre gut möglich, draußen war kein Mensch weswegen sicherlich auch keiner dieses Lokal betrat. Jeder normale Mensch wäre einfach aus dem Laden raus gegangen. Ich wünschte ich hätte es auch getan jedoch konnte ich nicht, ich weiß nicht wieso aber irgendetwas in diesem Lokal zog mich nahzu "magisch" an.

Ich beschloss in die Küche zu gehen. Es war sehr kalt, staubig und dunkel. Es gab kein Fenster und die einzige Lampe flackerte. Ich sah mich um aber wie zu erwarten war kein Mensch im Raum. Es war nichts in dem Raum was man sich in einer Küche vorstellen würde, nur ein kleiner brauner Tisch mit einem Teller darauf. Auf diesem Teller war ein Stück Pizza.

Irgendetwas an diesem Nahrungsmittel ließ mich komisch fühlen. Ich wusste das ich es ganz klar nicht essen sollte, könnte ja sein das in ihr etwas schädliches drin wäre. Dieser Schmerz in meinem Magen war so stark das ich mich nicht mehr denken hören konnte, und ich dachte das wenn ich was esse, es mir besser gehen würde. Es war wirklich sehr dumm von mir es zu tun. Ich nahm es in die Hand und biss ab. Ich hatte nach dem abbeißen das Gefühl jemand steht hinter mir. Ich drehte mich um, doch niemand war da.

Ich schluckte den den letzten Rest der Pizza runter als ich aus dem Laden ging. Dieses schreckliche, und quälende Gefühl war zum glück weg. Ich lief eine weile als ich auf der anderen Straßenseite einen Italienisch aussehenden Mann sah er hatte eine Schürze mit roten Flecken um. Er hatte auch ein mit roter Flüssigkeit verschmiertes Messer in der Hand und war mit Schnitten überseht.

Ich rief zu ihn rüber: „Entschuldigung, ist alles in Ordnung mit ihnen?" Er starrte mich einfach an. „Hallo?" Rief ich wieder. Einige Sekunden später ging er in eine Gasse. Ich war neugirig also wechselte ich die Straßenseite und schaute vorsichtig in die Gasse. Sie war ungefähr 4 Meter lang und am ende war eine Wand. Der mysteriöse Mann war einfach weg. Ich bekam Panik wo war er hin? Nach einigen Sekunden hab ich mich wieder beruhigt und beschloss weiter zu laufen. Endlich am Laden angekommen sprach mich ein Polizeibeamter an:„Entschuldigen sie Sir haben sie diesen Mann gesehen?"

Er zeigte mir ein Bild von dem selben Mann denn ich vorher gesehen hatte. Ich bekam sofort starke Gänsehaut und antwortete zögerlich mit „Ähm nein wieso denn?" Der Beamte erzählte mir das am anderen Ende der Stadt Der Betreiber einer Pizzeria alle seine Kunden mit einem Messer umgebracht hat. Er bedankte sich für meine Zeit und ging weiter. Mit dem Schock meines Lebens hab ich beschlossen mir ein Taxi nachhause zu rufen. Toll, auf ein Taxi hätte ich Idiot auch früher kommen können. Als das Taxi an dem Ort vorbeifuhr wo die Pizzeria "La Morte" war sah ich sie nicht mehr. An der Stelle wo sie war ist nun ein einfaches Wohnhaus. Überall waren wieder viele Autos und einige Fußgänger.

Ich wusste das die Sache, die mir passiert ist, etwas nicht normales gewesen sein kann. Als das Taxi ankam bezahlte ich den Fahrer und schloss meine Wohnungstür auf. Sie war wie zu erwarten abgeschlossen. Alle Fenster waren auch zu. Ich ging in mein Wohnzimmer und schaltete den Fernsehr ein. Es waren Nachrichten.

„Vor 5 Stunden hat der Betreiber einer Pizzeria alle seine 4 Gäste grausam mit einem Messer ermordet. Nach dem Täter wird noch gesucht. Oh, ich habe gerade gehört das die Leiche des Täters gefunden wurde. Ich höre er ist schon seit ungefähr 4 Stunden tot. Also hat er eine Stunde nachdem er seine Opfer ermordet hat selbstmord begangen." Ich bin aufgesprungen „WAS!? Wenn er schon so lange tot ist, wie konnte ich ihn vorhin sehen? Was zur Hölle ist mir passiert? Was war dieses Geschöpf?"

Ich hatte noch nie so eine Angst in meinem Leben. Früher habe ich an Geister (ja ich bin mir mittlerweile sicher es war etwas Paranormales wie ein Geist) nie geglaubt. Aber das hat meine Sichtweise völlig verändert.

Ich sagte mir selbst es war nur Einbildung und wenn ich etwas schlafe geht es mir besser.

Ich öffnete meine Schlafzimmer Tür und sah auf meinem Bett ein Stück Pizza.
Daneben war eine Schürze mit roten Flecken und ein Messer mit Blut verschmiert. An der Wand wurde mit Bluroter Schrift geschrieben: "quattro anni" (Später fand ich heraus das es Italienisch ist und Vier Jahre bedeutet.)

Ich wollte schreien, jedoch bevor ich nur einen einzigen Ton äußern konnte spürte ich was kaltes an meinem Nacken. Es war das kälteste was ich jemals spüren musste. Danach kann ich mich nur noch dran erinnern wie ich zu Boden fiel.

Ich wachte im Krankenhaus auf und wurde nach einem Tag wieder entlassen. Irgendwelche Verletzungen hatte ich zum Glück nicht. Der Arzt hatte vorher noch gesagt das ich 3 Tage im Koma war. Ich bin nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus so schnell wie es ging umgezogen. Seit diesem Tag bekomme ich eine Panik Attacke wenn ich ein Stück Pizza sehe.

Ich weiß das klingt alles sehr unglaubwürdig, jedoch ist es wirklich

Hallo mein Name ist Gary. Ich habe diesen unvollendeten Text auf dem Computer von meinem Freund Nathan gefunden. Er ist vor 2 Tagen gestorben. Die Polizei hat noch nichts herrausgefunden. Er hatte ein Messer in seiner Brust und ein Stück Pizza neben sich. Ich werde diesen Text für ihn veröffentlichen das hätte er sicherlich so gewollt.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Michael7471 (Diskussion) 14:08, 11. Mär. 2014 (UTC)

Link zu meiner anderen Creppypasta: http://de.creepypasta.wikia.com/wiki/Das_Spiel_gegen_Langweile

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki