FANDOM


Inhaltsverzeichnis


MEIN NAME IST... Wegener... Dr. Wegener... VARAS!
ICH BIN EIN... Reporter... Neurologe und Neuropathologe... MEISTER DER WÜSTEN WELTEN!
MEINE... neueste Eroberung... Ehefrau... UNSTERBLICHE PARTNERIN HEISST... Roxanne... Dr. Roxanne Wegener... AVASHIRA!
DIES HIER IST... die geheime Kultstätte einer Sekte namens Red Church... die „Matrix“, eine von unserem Laborcomputer generierte Simulationsumgebung... KıZıL KILISE, DER TEMPEL DES ÜBERGANGS, DIE KIRCHE DER ROTEN ENGEL IM LAND VOR DEM SPIEGEL!
ICH BIN... tot... lebendig... EWIG!’

***

Dr. Roxanne Wegener gibt erneut den Abkoppelungsbefehl in den Computer ein und hämmert panisch auf die Enter-Taste. Wieder wird der Bildschirm rot; rot bis auf die leuchtend weißen, höhnisch blinkenden Worte:

+++ ACCESS DENIED +++

Wie ist das möglich? Ihr Mann und sie sind die einzigen Menschen, die über die notwendigen Administratorrechte verfügen, um die Zugangscodes zu ändern. Das KANN nicht sein. Als die Anzeige diesmal zurück zu den Körperdaten wechselt, sieht der Monitor aus wie ein Klatschmohnfeld mit einigen Ginsterbüschen. Doch obwohl die Wirkung des Muskelrelaxans jetzt rapide nachlässt, hat sich ihr Mann noch nicht gerührt. Ein Blick auf EEG und Pupillen-Tracking enthüllt ihr, warum... Offensichtlich ist er in einer REM-Phase mit völliger Schlafparalyse. Doch was wird passieren, wenn er tatsächlich erwacht? Die Gefahr einer irreversiblen Psychose droht; sogar eine künstlich hervorgerufene Schizophrenie ist nicht auszuschließen.

Roxannes Gedanken rasen. Es gibt eine Möglichkeit, den Wahnsinn zu verhindern. Zumindest theoretisch. Wenn simulierte und tatsächliche Umgebung identisch sind, lässt sich ein psychisches Trauma vermeiden, da der Schock aufgrund nicht konsistenter Wahrnehmungen ausbleibt. Doch dazu muss sie in die laufende Simulation eingreifen und diese der Realität angleichen. Wenn das in der Kürze der Zeit überhaupt möglich ist. Und wenn ihr der Computer dafür nicht ebenfalls den Zugriff verweigert. Aber erst einmal muss sie feststellen, WAS ihrem Mann gerade simuliert wird. Zum Glück ist der Simulationsmonitor nicht blockiert. Sie ruft das Dialog- und Gedankenprotokoll auf und liest:


 MEIN NAME IST... Wegener... Dr. Wegener... VARAS! 

ICH BIN EIN... Reporter... Neurologe und Neuropathologe... MEISTER DER 
WÜSTEN WELTEN! 

MEINE... neueste Eroberung... Ehefrau... UNSTERBLICHE PARTNERIN HEISST... 
Roxanne... Dr. Roxanne Wegener... AVASHIRA! 

DIES HIER IST... die geheime Kultstätte einer Sekte namens Red Church... die 
"Matrix“, eine von unserem Laborcomputer generierte Simulationsumgebung... 
KıZıL KILISE, DER TEMPEL DES ÜBERGANGS, DIE KIRCHE DER ROTEN ENGEL IM 
LAND VOR DEM SPIEGEL! 

ICH BIN... tot... lebendig... EWIG!

Roxanne ist verwirrt. Varas? Avashira? Red Church? Kızıl Kilise? Woher stammen diese Namen? Um die Simulation fremder Welten und surrealer Begebenheiten zu vereinfachen und dadurch Entwicklungszeit (und Kosten) zu sparen, haben ihr Mann und sie auf vorhandenes Material zurückgegriffen. 3D-Filme und Videospiele. Der Computer nimmt Elemente aus verschiedenen Vorlagen und setzt diese - je nach gewünschtem Verzerrungsgrad - mehr oder weniger willkürlich zusammen. Die Ergebnisse sind wirklich verblüffend. Aber die Maschine erschafft keine neuen Welten. Roxanne geht im Geiste eine Reihe von Spielen und Filmen durch: Halo, Half Life, Avatar, Portal, Destiny, Journey, Borderlands, Devil May Cry und und und... die Liste ist zu lang, um sich an alles zu erinnern.

Obwohl sie unter ihrem Laborkittel nichts trägt außer einem Hauch von Eau de Parfum, schwitzt die Ärztin mit den heißen Kurven wieder merklich. Diesmal allerdings ist es kalter Angstschweiß, der aus ihren Poren tritt. Eine Abfrage der Datenbank ergibt, dass die seltsamen Namen in keiner Vorlage erscheinen. Sie gibt die Worte in eine Internet-Suchmaschine ein. Möglicherweise findet sich so eine Spur:

> Varas < +++ 2. Person Präsens Singular des spanischen Verbs 'varar' 
  = stranden, steckenbleiben +++

> Avashira < +++ keine Einträge +++

> Red Church < +++ Redchurch Brauerei, 275-276 Poyser St, London E2 
  9RF, GB +++ Redchurch Bar, 107 Redchurch St, London E2 7DL, GB +++ 
  div. Kirchenbauten in Deutschland, Tschechien, Weißrussland, 
  Rumänien, Bulgarien, Türkei, Australien +++

> Kızıl Kilise < +++ türkisch = Rote Kirche, Ruine einer 
  frühbyzantinischen Kirche aus dem 5. bis 6. Jh., Kappadokien, 
  Türkei. Nächstgelegene Ortschaft: Sivrihisar +++

Was soll das? ‚Varas’‚ (Du) strandest’. Möglicherweise ein Wortspiel, um zu zeigen, dass ihr Mann die Simulation nicht mehr verlassen kann. Die ‚Red Church’ ist bestimmt diese Kirchenruine in der Türkei. Aber ‚Avashira’? Möglicherweise ein Kunstname, geschaffen aus den Buchstaben des Ortes Sivrihisar, und damit ein weiterer Hinweis auf die Rote Kirche. Roxanne zuckt zusammen, als die Worte aus dem Labor in den Kontrollraum übertragen werden. Es ist eindeutig die Stimme ihres Mannes, die sie vernimmt. Aber irgendwie ist sie es auch nicht; sie ist mehr:

"MEIN NAME IST... Wegener... Dr. Wegener... VARAS!
ICH BIN EIN... Reporter... Neurologe und Neuropathologe... MEISTER DER WÜSTEN WELTEN!
MEINE... neueste Eroberung... Ehefrau... UNSTERBLICHE PARTNERIN HEISST... Roxanne... Dr. Roxanne Wegener... AVASHIRA!
DIES HIER IST... die geheime Kultstätte einer Sekte namens Red Church... die „Matrix“, eine von unserem Laborcomputer generierte Simulationsumgebung... KıZıL KILISE, DER TEMPEL DES ÜBERGANGS, DIE KIRCHE DER ROTEN ENGEL IM LAND VOR DEM SPIEGEL!
ICH BIN... tot... lebendig... EWIG!"

Über das Problem der Simulationsangleichung braucht sie sich jedenfalls keine Gedanken mehr zu machen. Ihr Mann ist aufgewacht, hat die Sturmhaube mit den Elektroden abgenommen und sich des Catsuits entledigt. Eigentlich sollte der Anblick seines nackten, sehnigen Körpers heißes Verlangen in Roxanne auslösen, aber es ist blankes Entsetzen. Ist das noch ihr Mann? Ist er noch gesund? Ist er normal? Eigentlich deutet nichts darauf hin, dass er es nicht ist.

Außer dem seltsamen Klang in seiner Stimme.

Außer dem fiebrigen Glanz in seinen Augen.

Außer der römischen Zahl ‚XIII’ auf seinem Handgelenk...


~~ Horrorcocktail ~~


Nächster Teil - Hitzewallung

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki