FANDOM


Lieber Leser / liebe Leserin,


Ich bin erfreut, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Bemühungen und Strapazen der Organisation, die ich vor nun bereits 20 Jahren ins Leben rief, sich endlich bezahlt machen. Welche Organisation? Wer ich bin? Glauben Sie mir, werter Mitbürger, diese Informationen würden Ihnen nicht helfen. Wenden wir uns besser der Zukunft zu, einer glorreichen Zukunft! Jawohl, wir haben es geschafft, nach all den Jahren ist unser Werk vollbracht.

Sind Sie schon gespannt? Dann werde ich Ihnen nun umgehend von unseren Forschungen erzählen. Es begann alles mit dem Entschluss einer Gruppe junger Studenten, unter denen auch ich mich zu dieser Zeit befand. Eines Abends diskutierten wir, wie Freunde es nun mal tun, über Gott und die Welt und kamen schnell zu dem Schluss, dass diese Erde verdorben ist. Genau, unsere Welt ist von einer abscheulichen Krankheit befallen, einer Krankheit namens „Menschheit“. Sie lachen jetzt vielleicht, aber es ist wahr. Feuer muss mit Feuer bekämpft werden, also schufen wir einen Virus, eine tödliche Waffe, die unser Ziel erreichen wird. Keine Sorge, Sie brauchen sich nicht zu schützen, wir haben es schon vor einigen Wochen freigesetzt. Gratulation, Sie sind infiziert!

Sicherlich sind Sie nun brennend am Krankheitsverlauf interessiert, nicht wahr? In den ersten paar Wochen werden Sie es nicht bemerken, also unternehmen Sie nochmal etwas Schönes, fahren Sie doch in den Urlaub. Nach durchschnittlich 6-8 Wochen wird sich das Virus in Ihrem ganzen Körper verteilt haben, jeder kleinste Winkel ist nun betroffen. Dann aktiviert es sich ganz von alleine, ist das nicht faszinierend? Plötzliche Schmerzen im Kopf, den Gliedern oder der Magenregion können auftreten. Zuerst werden Sie wahrscheinlich von einer leichten Grippe ausgehen, aber spätestens in ein paar Tagen werden die sich steigernden Schmerzen Sie sicherlich zum Arzt treiben. Dieser wird Ihnen jedoch lediglich irgendwelche nutzlosen Mittelchen gegen die Beschwerden geben, aber trösten Sie sich, sie werden ihren Zweck erfüllen. Bald schon geht es Ihnen besser... vorerst.

Später, vielleicht wenige Tage oder mehrere Monate, wird sich die Krankheit schlagartig zurückmelden. Es beginnt diesmal nicht ganz so harmlos, Sie werden sich nämlich, etwas vulgär ausgedrückt, die Seele aus dem Leib kotzen. Egal, was Sie essen, ihr Magen wird es halb verdaut wieder herauswürgen. Wenn Sie jetzt noch nicht im Krankenhaus liegen, Respekt an ihr Stehvermögen! Aber wenn Sie das Blut in ihrem Erbrochenen nicht verunsichert, dann vielleicht die kleinen Fleischstückchen. Und ja, ich rede hier von Ihrem Fleisch und nicht von einem Steak. Sind Sie jetzt endlich unter ärztlicher Aufsicht? Gut, das wird Ihr Leben etwas verlängern.

Die Mediziner werden sich alle Mühe geben und tatsächlich, erneut wird es helfen. Dieses Mal allerdings nicht genug, um Sie zu heilen. Im Gegenteil, Sie werden an ein unbequemes Krankenhausbett gekettet bleiben, um Ihren Zustand zu überwachen, Sie stabil zu halten. Ich hoffe doch, Sie mögen Infusionen und tägliche Nadelstiche? Wahrscheinlich spüren Sie nun kaum, wie Ihre Haut sich ganz langsam verändert. Nichts Dramatisches, nur raue, rissige Stellen an Händen, Knien und Ellenbogen. Die betroffenen Gebiete werden bald anfangen, grässlich zu jucken. Aber bitte: Nicht dran kratzen! Irgendwann jedoch werden Sie es tun, weil sie das Kribbeln einfach nicht mehr aushalten. Wie kleine Insekten, die unter der Haut krabbeln, fühlt sich das an. Und dann lassen Sie Ihre Finger darüber schaben, erst vorsichtig, dann immer ruppiger, bis Sie irgendwann die ersten Hautfetzen in den Händen halten. Wenn Sie Pech haben, schälen Sie sich die ganzen Arme, bevor die Ärzte sie fixieren können. Offenliegende Muskeln sind wirklich nicht schön, ich spreche da aus Erfahrung.

Nun liegen Sie da, unbeweglich, mit stetig brennenden Gliedern und spüren allmählich dieses... Ziehen in Ihrem Körper. Wenn Sie wüssten, dass das Virus gerade dabei ist, Ihre Magenschleimhaut zu zersetzen, würden Sie sicherlich nicht so ruhig bleiben, oder? Tja, wenn die Säure sich dann durch Ihre Organe frisst, wird es schon zu spät sein, um zu schreien. Sollte es tatsächlich gelingen, Sie zu retten, dann werden in der folgenden Nacht ihre lebenswichtigen Organe aussetzen. Sie haben richtig gehört, Herz, Lunge, Gehirn, alles wird einfach aufhören, zu funktionieren. Und damit es nicht zu langweilig wird, fängt es natürlich mit der Lunge an, damit Sie es auch richtig merken. Erstickt? Wunderbar, Sie haben es überstanden, Sie sind jetzt tot! Vielen Dank für Ihre freundliche Mitarbeit.

Warum so grausam, wollen Sie wissen? Ganz simple, ich bin einfach ein klein wenig sadistisch. Falls es Sie tröstet, ich habe die Krankheit, unter Anderem, auch an mir selbst getestet. Wenn Sie dies lesen, werde ich demnach schon nicht mehr am Leben sein. Aber das ist egal, mein Lebenswerk ist schließlich vollendet und ich bin unfassbar glücklich darüber.

Okay, das war zu übertrieben, oder? Sie haben es sicherlich bemerkt. Ich gebe es zu, mir macht es einfach Spaß, Leuten Streiche zu spielen. Nehmen Sie es mir nicht übel, Sie können gehen, schönen Tag noch. Immer noch da? Ja, Sie haben richtig gelesen, es war alles ein dummer, geschmackloser Scherz meinerseits, ich gebe es zu. Es ist alles gelogen.


Zumindest... alles nach dem 2. Absatz.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki